phpMyAdmin-Software

marce

Well-Known Member
Wo finde ich das Apache Log?
Wo die Daten zur Konfiguration?
das dürfte darauf ankommen, wo und wie Du xampp oder den Apache installiert hast - siehe z.B.

... da gibt's einen Reiter "Log" - das sieht doch schon mal recht vielversprechend aus.

Ansonsten - Doku lesen zu Deine Xampp-Version.
 

Thobie

Member
das dürfte darauf ankommen, wo und wie Du xampp oder den Apache installiert hast - siehe z.B.
... da gibt's einen Reiter "Log" - das sieht doch schon mal recht vielversprechend aus.
Ansonsten - Doku lesen zu Deine Xampp-Version.
Alle Schritte dieser Anweisung durchgeführt.

Befehl im Terminal wird nicht angenommen. Fehlermeldung: No such file or directory. Ich habe es auch mit dem absoluten Pfad mit dem Laufwerksnamen vorweg versucht. Kein Erfolg.
Ich habe nun den Ordner htdocs im Informationenfenster auf Lesen&Schreiben für alle Nutzer gesetzt. Bringt das den gewünschten Zweck?

Im Log von WAMPP ist nichts verzeichnet, also keine Meldung zu der Fehlermeldung beim Aufrufen von localhost/phpmyadmin im Browser. Es erscheint immer noch die gleiche Fehlermeldung im Browser, "keine Erlaubnis usw."
 

marce

Well-Known Member
Alle Schritte dieser Anweisung durchgeführt.
Keiner hat gesagt, dass Du das genau so nachmachen sollst.

Aber: Irgendwie und irgendwohin (und das wissen _wir_ nicht, nur Du) hast Du ja Xampp installiert. Also weißt Du, wo die Configs liegen, wo die Logs liegen. Wenn Du das nicht weißt - ist es Deine Aufgabe, das herauszufinden. Solange das nicht gegeben ist - bringt es nichts, hier weiter irgendwelche unspezifischen Fehler zu posten.

-> Finde die Logs und die Config auf Deinem System. Schau' Dir die Einträge / Fehlermeldung an (die dort 100% vorhanden ist) und schau, wo für den von Dir verwendeten VHost das DocumentRoot liegt.
 

Thobie

Member
Moin, Moin,

ein anderer Workaround.

Ich habe jetzt auf Rat eines Kollegen die Applikation MAMP auf meinem Mac installiert.

Die erfreulichen Nachrichten:
  • Bei Aufruf von „localhost“ erscheint die Meldung „It Works!“.
  • Bei Eingabe von „localhost“ plus Port greife ich über den Browser auf die Daten des Webspace und der Datenbank zu, die ich laut Anleitung in den entsprechenden htdocs-Ordner von MAMP gelegt habe.
  • Über phpinfo erhalte ich eine schöne Übersicht über alle Konfigurationseinstellungen von PHP, PhpMyAdmin, Apache und MySQL.
  • Bei Aufruf von PhpMyAdmin gelange ich endlich (!) ohne Fehlermeldung auf das Interface des PhpMyAdmin-Programms.
Die unerfreulichen Nachrichten:
  • Beim Aufruf meiner Website des Foodblogs über localhost: Port/foodblog erhalte ich die gleiche Fehlermeldung wie beim Aufruf auf dem externen Host: "Fehler beim Aufbau einer Datenbankverbindung".
  • Das PhpMyAdmin-Programm hat beim Import einer Datenbank das Dateigrößenlimit von 8 MB!
  • Ich kann über den lokalen Webserver von MAMP das Installations-Programm von MySQLDumper, dessen Ordner ich in den Ordner htdocs gelegt habe, wie auf dem Webspace des Hosters aufrufen, aber nicht bis zur Fertigstellung ausführen. Datenbankname, -nutzer und Passwort werden nicht angenommen, es wird keine komplette Installation durchgeführt, es erfolgt aber auch keine Fehlermeldung.
Meine Fragen:
  • Warum die gleiche Fehlermeldung des Foodblogs lokal wie im Webspace?
  • Wie erhöhe ich die maximale Dateigröße der zu importierenden Datenbank?
  • Wie bekomme ich MySQLDumper zum Laufen, um damit lokal die große Datenbank in PhpMyAdmin zu importieren?
Andere Lösungsvorschläge, wie ich mit diesem geänderten Workaround die Datenbank bearbeiten kann?

Grüße aus Hamburg

Thobie
 

danton

Debian User
Das PhpMyAdmin-Programm hat beim Import einer Datenbank das Dateigrößenlimit von 8 MB!
Das ist nicht PHPMyAdmin, sondern der Default-Wert von PHP, der sich in der php.ini ändern lässt. Auch Apache kann in seiner Config die maximale Größe beschränken.
Beim Aufruf meiner Website des Foodblogs über localhost: Port/foodblog erhalte ich die gleiche Fehlermeldung wie beim Aufruf auf dem externen Host: "Fehler beim Aufbau einer Datenbankverbindung".
Hast du den User samt Passwort denn auch in deiner lokalen MySQL-Installation angelegt und die Rechte auf die Datenbank von deinem Footblog gegeben?
 

Thobie

Member
Moin, Moin, ich habe jetzt testweise eine neue WP-Installation in MAMP durchgeführt, um die Probleme beim Einrichten meines Blogs mit dem Backup der DB zu beheben.

Erst einmal die erfreuliche Nachricht: Die WP-Test-Installation über MAMP hat funktioniert. Ich habe die WP-Dateien in den entsprechenden Ordner gelegt, eine neue Datenbank in PhpMyAdmin erstellt und die Konfiguration abgeschlossen. Ich kann nun die Test-Installation lokal auf meinem Mac aufrufen.

Drei Dinge:
1. MAMP als kostenlose Software unterstützt nur eine Webinstallation. Daher müssen die Dateien der WP-Installation komplett ohne zusätzliche Dateien/Ordner in den Ordner htdocs. Also nicht in einen Ordner und dieser dann in htdocs, wie ich es bisher gemacht habe.

2. Die Verbindungdaten der WP-Installation zur Datenbank sind die folgenden:
Database Name: wordpress
Username: root
Password: root
Database Host: localhost

3. Die Datenbank, die ich in PhpMyAdmin angelegt habe, ist in PhpMyAdmin links in der Übersicht als neue Datenbank zu finden. Sie liegt im Ordner Programme/MAMP/db/mysql57. Allerdings als offener Ordner "wordpress" mit den entsprechenden Dateien für die Tabellen und Einträge in der Datenbank. Also keine Datei wordpress.sql. Wie die anderen Datenbanken eben vorliegen. Und exportiere ich die Datenbank aus PhpMyAdmin, landet sie als localhost.sql im Downloads-Ordner des Mac.

Wie verfahre ich jetzt weiter?
 

Thobie

Member
"Ich denke, dein Ziel sollte erstmal sein, eine Kopie deines Blogs lokal auf deinem Rechner über MAMP ohne Optimierungen zum Laufen zu bekommen."

Dazu bin ich gekommen, die Testversion der WP-Installation von MAMP auszuprobieren. Wie ich bereits berichtete, gelang dies. Zugangsdaten wordpress/root/root/localhost.

Um nun zu prüfen, ob mein Backup der DB des Blogs eventuell korrumpiert ist – es gab ja bisher immer eine Fehlermeldung –, habe ich testweise die Datenbank des provisorischen Blogs bei meinem Hoster sowohl in PhpMyAdmin exportiert als auch ein Backup von gestern gesichert. DB hat 25 MB (etwa 10 Blogbeiträge), DB Name und User liegt mir vor, Passwort ist nochmals geprüft.

Der Support von MAMP unterstützt leider die kostenlose Version nicht, aber er hat mir diesen Link gegeben:
https://kinsta.com/de/wissensdatenbank/mamp-error-establishing-a-database-connection/
Da steht zusammengefasst, dass diese Fehlermeldung ausschließlich damit zusammenhängt, dass in der wp-config.php falsche Einstellungen stehen.

Und ausprobiert habe ich nun: WP-Test-Installation nicht mit Test-DB, sondern mit DB des provisorischen Blogs: DB Name, DB User, Passwort und als Hostname wie in der Beschreibung oben angegeben localhost oder localhost:8889 oder 127.0.0.1:8889.

DB liegt wie die Test-DB wordpress im Ordner Programme/MAMP/db/mysql57, wie von MAMP vorgegeben.

Nichts funktioniert: Error establishing a database connection.

Das kann eigentlich nicht sein. Aber zumindest zeigt es mir, dass es nicht originär an den Backups der DB des originären Blogs liegt.
 

Thobie

Member
Nachtrag: Probiere ich den Zugang zur WP-Installation mit der DB über wp-admin und die wp-config-sample.php und gebe dort originär alle notwendigen Daten ein, erhalte ich die gleiche Fehlermeldung.
 

Thobie

Member
Ich bin nun dazu gekommen, den Test auch mit Änderungen an der php.ini vorzunehmen, um die angeblich zu große DB in PhpMyAdmin zu importieren:

Code:
max_execution_time = 5000
max_input_time = 5000
memory_limit = 1000M
post_max_size = 850M
upload_max_filesize = 850M

Ich habe die Server beendet, MAMP geschlossen, wieder gestartet und die Server neu gestartet.

Dann habe ich versucht, die DB vom Blog vom 24.12. und 27.12. zu importieren und die DB des provisorischen Blogs von gestern und heute. Bei allen vier Versuchen bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Code:
Fehler
SQL-Befehl: Kopieren

--
-- Table structure for table `piwik_access`
--

DROP TABLE IF EXISTS `piwik_access`
MySQL meldet: Dokumentation

#1046 - Keine Datenbank ausgewählt
 

sbr2d2

Registered User
Sehe ich das richtig das du jetzt ein Backup deiner Datenbank aus dem foodblog bei dir Zuhause hast?
Hast du auf deiner Installation bei dir Zuhause Zugriff auf die Konsole als root? Wenn ja kannst du versuchen die Datenbank über die Konsole einzuspielen. Das ist zumindest mein Weg, den über PHPMyAdmin kenne ich nicht.
 

Thobie

Member
Ja, ich habe Backups der DB des Blogs auf meinem Mac. Und eine PhpMyAdmin-Installation über MAMP mit Apache Server und MySQL usw. ebenfalls.

Den Hinweis, die Datenbank über Kommandos im Terminal zu importieren, hat mir ein anderer Kollege schon gegeben. Ich kam bisher noch nicht dazu, das auszuprobieren.

Jetzt habe ich allerdings den Hinweis bekommen, dass die DBen eventuell durch Tabellen des Analytics-Plugins Piwik-/Matomo vollgemüllt sein können, woher die genannte Fehlermeldung kommt.
 

sbr2d2

Registered User
Dann teste doch einfach mal aus ob es geht.

Code:
mysql -u root -e "create database if not exists db_xyz;"
mysql -u root db_xyz < backup.sql

Wenn das funktioniert legst du noch einen User für die DB an
Code:
mysql -u root -e "CREATE USER 'Username'@'localhost' IDENTIFIED BY 'Tolles Passwort';"
mysql -u root -e "grant all on db_xyz.* to 'Username'@'localhost' identified by 'Tolles Passwort';"

Die Daten trägst du dann in deine Wp-Installation Zuhause ein und dann schaust du weiter. Über PHPMyAdmin nimmst du dann die gleichen Zugangsdaten wie für den User oder den root-User.
 
Top