openSuse 10: Updaten oder nicht? Wenn ja, wie?

siradlib

Blog Benutzer
Hallo,

ganz einfache Frage: Hier läuft noch ein "leicht" angegrauter vServer von Strato mit openSuse 10.1 (und Plesk 8).
Die Maschine läuft und macht eigentlich alles was sie soll. Soweit, so gut.
Frage: Sollte ich im Hinblick auf die Systemsicherheit auf openSuse 11 updaten?
Wenn ja, welche Fallen lauern da?
Stichworte, die mir direkt einfallen, sind da:
- Upgrade möglich oder nur über Neuinstallation?
- Beeinflußt ein Upgrade eigentlich Plesk? Eigentlich ja nicht, denn ich dachte Plesk bringt sein "eigenes" PHP und seinen "eigenen" Webserver mit. (Trotzdem mache ich natürlich ein Plesk-Backup!)
- Wie mache ich am besten ein Upgrade (falls möglich)? 10.1 -> 10.1 Remastered -> 10.2 -> 10.3 -> 11.0 -> 11.1 oder kann ich ein einem Schritt auf 11.1 upgraden?
- Kann ich bei einem Strato vServer im Fall einer Neuinstallation gleich 11.1 installieren? Wie mache ich das? Über die Rettungskonsole?
- Angenommen, ich hätte meinen "nackten" Server mit 11.1 wieder am Laufen, wie komme ich denn dann zu meinen Plesk-Paketen? Welches Repository muss ich angeben?

Oder wäre es sinnvoller, einen zweiten vServer zu mieten und auf dem erstmal nach und nach alles zu installieren und anschließend alle DNS-Einträge auf den neuen Server "umzubiegen"?
Folgefrage: Kann ich unter Plesk Domainnamen umbenennen bzw. ändern?
Ich stelle mir vor, dass ich auf dem Testserver erstmal eine Domain "meinetestdomain.de" konnektiere, diese aber nach erfolgreichem Testlauf in "meinedomain.de" umbenennen möchte (innerhalb von Plesk).

Vielen Dank schonmal für alle Tipps!


Ich will nur vorab schonmal fragen, um den Aufwand abschätzen zu können.
 
Top