Neuer Hoster für meinen V-Server gesucht

dajo77

Registered User
Mein V-Server ist derzeit bei Webtropia; bin mit dem Provider nicht mehr zufrieden; einige, teilweise extrem lange Ausfälle, Support mit Ausnahme eines Mitarbeiters bis jetzt unfreundlich bis gar unverschämt usw. usw...

Was ich benötige:

Mind. 4 GB RAM
SSD-Speicher mit mind. 75 GB Speicherplatz
möglichst Traffic unlimited (keine Bedingung)
Plesk Onyx 17.5.3 mit mind. 30 Domains
mind. Debian 8
Backupmöglichkeit der ganzen Festplatte (möglichst tägliche automatische Sicherung)

Wer kann mit einen zuverlässigen Provider empfehlen?
Insbesondere würden mich eure Erfahrungen mit StratoV-Servern interessieren; ich "betreue" zwei Seiten, die bei Strato liegen (kein V-Server sondern Sharedhosting) und bin bis jetzt sehr zufrieden.

Danke
 

ThomasChr

New Member
Meine Erfahrungen mit Strato (~ 5 Jahre her) waren sehr übel. Platten die zwar SSD (oder SSD beschleunigt) sein sollten aber manchmal einfach nen Sekündchen Pause gemacht haben. Wenn man mal 3 Sekunden auf die Antwort von nem einfachen „ls“ wartet obwohl der Server eigentlich nicht ausgelastet ist dann merkt man sich das!

Ich bin bei netcup sehr zufrieden, aber die anderen üblichen Verdächtigen die hier im Forum mitlesen und mithelfen (PHP-Friends + IP Projects) sind auch empfehlenswert.

Da ich aber kein Plesk nutze kenn ich dort die Konditionen nicht, im allgemeinen tun sich die kleineren Anbieter wohl schwer damit sehr günstiges Plesk zu kriegen.

Thomas
 
A

andreas0

Guest
Insbesondere würden mich eure Erfahrungen mit StratoV-Servern interessieren; ich "betreue" zwei Seiten, die bei Strato liegen (kein V-Server sondern Sharedhosting) und bin bis jetzt sehr zufrieden.
Ich selber halte auch nichts vom Provider Strato. Aber aufgrund der "30 Tage Geld-zurück Garantie" würde ich an deiner Stelle, weil du ja damit kein Risiko eingehst, Strato einfach mal selber ausgiebig testen.

... Support mit Ausnahme eines Mitarbeiters bis jetzt unfreundlich bis gar unverschämt usw. usw...
Insbesondere solltest du dann aber auch den Support auf Freundlichkeit und zeitnahem Lösen deiner Probleme testen.

Nebenbemerkung:
Ich persönlich bin schon seit einigen Jahren auch beim Provider Servdiscount (MyLoc) Kunde und hatte bisher noch nicht das Gefühl bekommen vom Support unfreundlich bedient zu werden.
 

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
Da ich aber kein Plesk nutze kenn ich dort die Konditionen nicht, im allgemeinen tun sich die kleineren Anbieter wohl schwer damit sehr günstiges Plesk zu kriegen.
Ja, das ist leider wahr. Der Markt mit Plesk ist etwas durchwachsen und seit der letzten Preisanpassung sind wir nur sehr glücklich nie ein Produkt angeboten zu haben, welches bereits eine Plesk Lizenz beinhaltet.
Das Problem aktuell am Markt ist, dass cyberwebhosting die Lizenzen günstiger verkauft ohne jegliche Mindestabnahmen als wir diese als Plesk Partner von Plesk direkt beziehen trotz 4 stelliger Monatsrechnung. Ich habe hier mit Plesk auch schon gesprochen und diese sind grundsätzlich sehr gewillt die direkten Partner zu halten und durchaus bereit hier Rabatte und Unterstützung bei der Erweiterung des Kundenstamms zu leisten, nur muss man dann wieder selbst Umbauten an der Webseite vornehmen, regelmäßig über Plesk Produkte berichten, ... was wiederrum Arbeitszeit und damit Geld kostet. Das was man dann quasi spart, zahlt man an Mitarbeiterkosten wieder drauf. Also momentan alles sehr durchwachsen mit Plesk.

Die großen Party wie HostEurope und co. haben natürlich Sonderkonditionen als Großabnehmer USA über GoDaddy alles kein Problem. Nur selbst Anbieter wie wir kommen an diese Konditionen nicht heran. Das Einzige wovon wir profitieren ist die Möglichkeit des Direktsupports. Seit der Preiserhöhung wälzen wir daher immer mehr auf den Last Level Support von Plesk ab ohne selbst viel Zeit in das Debugging zu investieren. Diese sind in der Regel sehr schnell und erfahren mit Ihren Produkt.

Sorry für den Offtopic comment :)
 

d4f

Müder Benutzer
Platten die zwar SSD (oder SSD beschleunigt) sein sollten aber manchmal einfach nen Sekündchen Pause gemacht haben.
"SSD-beschleunigt" sagt schlicht praktisch nichts aus.

Das bedeutet dass der VPS auf einer normalen HDD (oder einem Verbund von HDDs) läuft und irgendwo dazwischen SSD-Speicher als Cache "missbraucht" wird. Das kann von SSHD-internen paar-GB grossem SSD-Speicher bis zu dedizierten SSD-Verbunden reichen - und genau hier liegt die Krücke.
SSD-Acceleration bringt NUR was wenn der Cache gross genug ist um allen VPS Vorteile zu bringen _UND_ wenn die VPS auch ohne Cache noch genug IO hätten - es soll optimisieren und nicht röchelnden Platten mehr Kunden abgewinnen!

Ein LS wird hingegen jedoch immer die Festplatte direkt zugreifen da es sehr unwahrscheinlich ist dass die Daten schon im Cache sind.

Ich habe "meine" Hostserver so im Betrieb dass der mehrere hundert GB grosse SSD-Cache lediglich Read-Optimisierung spielt (weniger Risiko für die Daten) und die Festplatten bequem genug Leistung haben um auch ohne Cache gute Leistung für die VPS zu liefern. In dem Fall liegt man dann bei Read-Cache Hit-Raten von zirka 80-90% im Regelbetrieb.

TLDR: Nicht von Buzzwords blenden lassen. Wenn du zuverlässig Leistung haben willst SSDs, wenn es billig sein soll HDD oder HDD+Acceleration. Aber keine Magie vom letzteren erwarten!


Das Einzige wovon wir profitieren ist die Möglichkeit des Direktsupports.
Das gibt es bei Plesk nur bei Direktabnahme? Da ist cPanel deutlich netter, man darf schlicht immer wählen wen man anschreiben will - den Reseller oder cPanel =)


Ich persönlich bin schon seit einigen Jahren auch beim Provider Servdiscount (MyLoc) Kunde
Ich war _vor_ paar Jahren bei deren Marke Webtropia Kunde, Support und Einhaltung von Versprechen sowie Qualität der Dienstleistungen waren miserabel bis abwesend.

Meine Empfehlungen aus direkter Erfahrung: Hetzner, OVH, PHP-Friends.
 
Last edited by a moderator:
A

andreas0

Guest
Ich war _vor_ paar Jahren bei deren Marke Webtropia Kunde, Support und Einhaltung von Versprechen sowie Qualität der Dienstleistungen waren miserabel bis abwesend.

Meine Empfehlungen aus direkter Erfahrung: Hetzner, OVH, PHP-Friends.
Bist du tatsächlich der Meinung, dass man bei so einem niedrigen Mietpreis für eine Server, so wie er vom Provider Servdiscount (MyLoc) für einen Server inkl. zusätzlicher Optionen angeboten wird, auch den gleichen Support verlangen kann, wie man ihn z.B. vom Provider IP-Projects oder PHP-Friens bekommt? Preisunterschied siehe beigefügte Abbildung.
 

Attachments

d4f

Müder Benutzer
Ich behaupte nicht dass Qualität und Leistung gleiches Niveau haben sollen.
Aus Erfahrung kann ich aber getrost sagen dass zumindest damals die Qualität von Webtropia preis-leistungsmässig keine Relation zum ähnlich teuren Hetzner hatte.

An zu merken ist dass jedes Support-Ticket wegen Problemen bei denen (Nullrouten derer IP-Netze durch andere Netzbetreiber wegen Ignorieren von Abuse-Meldungen, nicht funktionierende Funktionen im Kundenpanel, Fehler bei Zahlungsverbuchung...) geöffnet wurde und keineswegs für "mein Webserver geht nicht!!!einself". Nach meiner Meinung spricht das keine Empfehlung aus ;)
 
A

andreas0

Guest
Ich behaupte nicht dass Qualität und Leistung gleiches Niveau haben sollen.
Aus Erfahrung kann ich aber getrost sagen dass zumindest damals die Qualität von Webtropia preis-leistungsmässig keine Relation zum ähnlich teuren Hetzner hatte.
Ich denke mal, dass man bezogen auf sein Vorhaben von Fall zu Fall immer mal wieder Prioritäten setzen muß.
Benötigt man nur eine niedrige Verfügbarkeit, so nimmt man dann doch eher einen Provider wie z.B. Servdiscount. Und wenn man eine sehr hohe Verfügbarkeit benötigt, so nimmt man z.B. dann eher einen Provider wie z.B. IP-Projects und zahlt dafür aber dann auch einen deutlich höheren Mietpreis für einen gleichwertigen Server. Denn aus meiner Sicht ist das teuerste an solchen Angeboten immer noch die zu erwartende Verfügbarkeit. Von daher: Um so höher die Verfügbarkeit sein soll um so höher auch der Mietpreis für solche Angebote.
 
Top