Neue Drosselmasche bei Telekom (Privat)

MadMakz

Member
Fliegt mir hier gerade seit ein paar Tagen die neuste drosselmasche der Telekom um die Ohren oder weiß jemand von Leitungsengpässen?

Zitiere mal meinen Tweet:
Ist das eine neue drossel Masche oder ist etwas zu der Anbindung diverser RZs aber nicht Speedtests im argen? Max 5MB/s mit VDSL100 bei seit Tagen bei @myLocmanagedIT @IPProjects @Hetzner_Online @ovh_support_de liebe @Telekom_hilft . Div. Speedtest laufen alle mit 90+Mbps
RZs :rolleyes:

Kurz;
  • VDSL100 (Telekom) (Sync: 109341 kbit/s / 34076 kbit/s)
  • Dateitransfer RZ Server (OVH, Hetzner, IP-Projects, MyLoc) zu mir niemals über ~40 Mbps
  • Speedtests wie speetest.net, fast.com, wieistmeineip.de/speedtest/ zeigen >90Mbps
  • Speedof.me ~50 Mbps
 
Last edited by a moderator:

MadMakz

Member
Ist mir bekannt, würde auch nichts sagen wäre es nur bei Hetzner.

Aber das ich plötzlich von einen auf den anderen Tag bei ~40 Mbits bei drei weiteren Providern hänge ist etwas auffällig.
 

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
verifizierter Anbieter
Wir haben grundsätzlich einen direkten DTAG Link. Es sollte daher eigentlich kein Problem sein hier die volle Bandbreite zu erreichen. Hast du mit lg.ip-projects.de getestet? Wenn ja, kannst du bitte einmal den Traceroute posten z.B. mit WinMTR, damit man die Route nachverfolgen kann.
 

MadMakz

Member
Wir haben grundsätzlich einen direkten DTAG Link. Es sollte daher eigentlich kein Problem sein hier die volle Bandbreite zu erreichen. Hast du mit lg.ip-projects.de getestet? Wenn ja, kannst du bitte einmal den Traceroute posten z.B. mit WinMTR, damit man die Route nachverfolgen kann.
Gegen 12 Uhr 36 Mbit/s (~4,5 MByte/s)

lg.ip-projects.de:

Code:
|                       Host              -   %  | Sent | Recv | Best | Avrg | Wrst | Last |

|------------------------------------------------|------|------|------|------|------|------|

|                            speedport.ip -    0 |   36 |   36 |    0 |    0 |    1 |    0 |

|                          62.155.244.140 -    0 |   36 |   36 |    6 |    8 |   48 |    7 |

|                           217.239.46.22 -    0 |   36 |   36 |   10 |   11 |   13 |   13 |

|                          62.157.249.186 -    0 |   36 |   36 |   10 |   10 |   11 |   10 |

|andronet-0.r02.frnkge04.de.bb.gin.ntt.net -    0 |   36 |   36 |   10 |   59 |  201 |   39 |

|                fra-eq5-01c.voxility.net -    0 |   36 |   36 |   10 |   12 |   24 |   11 |

|                fra-in8-01c.voxility.net -    0 |   36 |   36 |   10 |   12 |   27 |   11 |

|                    lh28933.voxility.net -    0 |   36 |   36 |   10 |   12 |   40 |   10 |

|            fra4.xe-0-1-0.accelerated.de -    0 |   36 |   36 |   10 |   12 |   28 |   12 |

|                   mirror.ip-projects.de -    0 |   36 |   36 |   10 |   11 |   12 |   11 |

|________________________________________________|______|______|______|______|______|______|
Zu meinem Server bei euch:

Code:
|                       Host              -   %  | Sent | Recv | Best | Avrg | Wrst | Last |

|------------------------------------------------|------|------|------|------|------|------|

|                            speedport.ip -    0 |   36 |   36 |    0 |    0 |    1 |    0 |

|                          62.155.244.140 -    0 |   36 |   36 |    6 |    8 |   51 |    7 |

|                           217.239.44.46 -    0 |   36 |   36 |   11 |   12 |   34 |   13 |

|                          80.156.160.162 -    0 |   36 |   36 |   11 |   12 |   25 |   12 |

|            fra4.xe-0-1-0.accelerated.de -    0 |   36 |   36 |   12 |   13 |   27 |   12 |

|                              *DSGVO* :P -    0 |   36 |   36 |   12 |   12 |   13 |   12 |

|________________________________________________|______|______|______|______|______|______|


Mein Server bei MyLoc:

Code:
|                       Host              -   %  | Sent | Recv | Best | Avrg | Wrst | Last |

|------------------------------------------------|------|------|------|------|------|------|

|                            speedport.ip -    0 |   36 |   36 |    0 |    0 |    0 |    0 |

|                          62.155.244.140 -    0 |   36 |   36 |    5 |   11 |   41 |    8 |

|                d-ed5-i.D.DE.NET.DTAG.DE -    0 |   36 |   36 |    6 |    7 |   10 |    8 |

|                           80.150.168.58 -    0 |   36 |   36 |    9 |   11 |   30 |   10 |

|                           62.141.47.178 -    0 |   36 |   36 |    9 |   15 |   24 |   16 |

|               ve556.ipcar.dus3.myloc.de -    0 |   36 |   36 |   11 |   20 |  199 |   12 |

|                        *DSGVO*          -    0 |   36 |   36 |    9 |   10 |   11 |   10 |

|________________________________________________|______|______|______|______|______|______|
 
Last edited by a moderator:
A

andreas0

Guest
Gegen 12 Uhr 36 Mbit/s (~4,5 MByte/s)
Wurden die Messungen direkt am Router per LAN-Kabel oder per WLAN durchgeführt?

Die Messungen an meinem 100/40 Telekom-Anschluß sehen wie folgt aus:

lg.netcup.net:
Code:
wget -4 -O /dev/null https://lg.netcup.net/100MB.test
--2018-06-24 14:17:08--  https://lg.netcup.net/100MB.test
Auflösen des Hostnamen »lg.netcup.net (lg.netcup.net)«... 46.38.225.186
Verbindungsaufbau zu lg.netcup.net (lg.netcup.net)|46.38.225.186|:443... verbunden.
HTTP-Anforderung gesendet, warte auf Antwort... 200 OK
Länge: 100000000 (95M)
In »»/dev/null«« speichern.

100%[====================>] 100.000.000 13,1MB/s   in 7,3s   

2018-06-24 14:17:16 (13,0 MB/s) - »»/dev/null«« gespeichert [100000000/100000000]
lg.ip-projects.de:
Code:
wget -4 -O /dev/null http://lg.ip-projects.de/100MB.test
--2018-06-24 14:17:53--  http://lg.ip-projects.de/100MB.test
Auflösen des Hostnamen »lg.ip-projects.de (lg.ip-projects.de)«... 185.194.238.133
Verbindungsaufbau zu lg.ip-projects.de (lg.ip-projects.de)|185.194.238.133|:80... verbunden.
HTTP-Anforderung gesendet, warte auf Antwort... 200 OK
Länge: 100000000 (95M)
In »»/dev/null«« speichern.

100%[====================>] 100.000.000 13,5MB/s   in 7,2s   

2018-06-24 14:18:00 (13,3 MB/s) - »»/dev/null«« gespeichert [100000000/100000000]
speed.hetzner.de:
Code:
wget -4 -O /dev/null http://speed.hetzner.de/100MB.bin
--2018-06-24 14:19:13--  http://speed.hetzner.de/100MB.bin
Auflösen des Hostnamen »speed.hetzner.de (speed.hetzner.de)«... 88.198.248.254
Verbindungsaufbau zu speed.hetzner.de (speed.hetzner.de)|88.198.248.254|:80... verbunden.
HTTP-Anforderung gesendet, warte auf Antwort... 200 OK
Länge: 104857600 (100M) [application/octet-stream]
In »»/dev/null«« speichern.

100%[====================>] 104.857.600 13,6MB/s   in 7,5s   

2018-06-24 14:19:20 (13,3 MB/s) - »»/dev/null«« gespeichert [104857600/104857600]
 
Last edited by a moderator:

Lord Gurke

Nur echt mit 32 Zähnen
Ich kann die Probleme auch nicht nachvollziehen - selbst mit Hetzner nicht.
An einem 100/400-Zugang erhalte ich mindestens 90 Mbps von allen getesteten Quellen.

Nachdem du einen Speedport benutzt: Ist das zufällig ein Hybrid-Zugang mit LTE?
 

MadMakz

Member
Nicht WLAN.

Anscheinend ist es ein Lokales Problem mit Windows 10 1803 auf meinem Acer Notebook mit Broadcom LAN.

Habe jetzt via einem Thinkpad T420i (Gleiches Windows) am gleichen Kabel gegengeprüft und dort ist die Geschwindigkeit normal.

Wieder einmal Microsoft....

Es verhält sich als wäre es nur mit 50Mbits verbunden. Switch und Windows sagen aber es liegt 1Gbits an.

Habe jetzt Virtualbox und Pritunl runtergeworfen in der Hoffnung das es an den TAP interfaces liegt aber das Problem existiert weiter.

Tut mir leid für die Panikmache. Trotzdem jemand einen Tipp?

Mit
netsh int tcp set global autotuninglevel=disabled
ändert sich nichts.

Update: Interface entfernt / reinstalliert, autotunig=normal und anscheinend funktioniert es jetzt erst einmal wieder.
 
Last edited by a moderator:

Orebor

He who dances with pointers
Ich kenne ähnliche Probleme in Verbindung mit Windows 10 und einigen Netzwerktreibern. In meinem Fall war es allerdings ein Wifi Stick, der extrem schlechte Download- und Uploadraten erzielte. Nach einigem Suchen fand ich dann einen aktuelleren Treiber von Realtek und danach funktionierte alles gut.

Das Witzige daran: ich hatte den Treiber zunächst auch nicht im Verdacht, da er vor dem Herbstupdate ohne Probleme funktionierte.
 

MadMakz

Member
Bei mir lief es ja sogar noch nach dem Spring update dieses Jahr, aber irgendwo in den letzten Wochen hat sich etwas eingeschlichen.

Offenbar aber jetzt erst einmal gelöst. Sie Edit letztem Post.
 
A

andreas0

Guest
  • VDSL100 (Telekom) (Sync: 109341 kbit/s / 34076 kbit/s)
  • Dateitransfer RZ Server (OVH, Hetzner, IP-Projects, MyLoc) zu mir niemals über ~40 Mbps
  • Speedtests wie speetest.net, fast.com, wieistmeineip.de/speedtest/ zeigen >90Mbps
  • Speedof.me ~50 Mbps
Tut mir leid für die Panikmache.
Dein Verdacht, daß eventuell die genannten Speedtest-Seiten vom Provider priorisiert werden könnten, ist nicht wirklich unberechtigt. Denn ich hatte mal vor ca. 3 Jahren meinen Internetzugang über einen Kabelanbieter bezogen, bei dem solche Speedtest-Seiten tatsächlich priorisiert wurden.
Hatte ich also eine Messung über eine Speedtest-Seite durchgeführt, so bekam ich auch die gebuchte Geschwindigkeit zu sehen. Hatte ich aber die Messung mit wget auf diverse Downloadserver, wie weiter oben zu sehen, durchgeführt, bei denen ich aber auch wußte, dass deren Anbindung weitaus größer als 120 Mbps war, bekam ich anstelle der gebuchten 120 Mbps nur noch ca. 1 bis 5 Mbps im Download zu sehen. Von der Telekom kenne ich dieses Problem aber nicht.
 

d4f

Müder Benutzer
Falsch, da ist der von Acer verkrüppelte OEM-Netzwerkchip beziehungsweise dessen Treiber schuld und nicht Microsoft.
Das kann ich so nicht unterschreiben. Bei Windows10-Updates geht Microsoft gerne mal eigene Treiber (die nicht von Acer signiert sind) über die manuell installierten priorisieren weil durch irgendeine Versionsnummer oder Zertifierung diese als "besser" angesehen werden.

Bei Acer-Geräten mit Atheros-Chip funktionieren übrigens generell die "Killer" Netzwerktreiber exzellent und deutlich besser als "Original" (Anmerkung: es sind die gleichen Chips). Man muss sie nur nach jedem Windows-Update und manchmal auch dazwischen manuell wieder auswählen...

Kleine Anekdote: durch Positionierung auf dem Mainboard stottert bei Acer übrigens gerne das Wlan wenn die CPU/dGPU an der maximalen Temperatur kratzt, zumindest habe ich das Problem bei M- und V-Serie Geräten bemerkt (In beiden Fällen war übrigens grausam angebrachte und schlechte Wärmeleitpaste die Ursache der Überhitzung)
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Ziemlich krass wie schnell man falsche Rückschlüsse ziehen kann.
Das hätte jeden von uns passieren können.

Sag niemals nie.

OT: Wenn man selbst einen Speedtest über einen ganz normalen Download via HTTP machen will, ist es dann gut, wenn die Testdatei eine hohe Entropie hat oder spielt das keine Rolle? Ich bin mir nicht ganz so sicher. Falls irgendwo dazwischen eine Kompression stattfindet (gzip), würde eine Datei mit einer niedrigen Entropie kleiner ausfallen, als eine Datei mit hoher Entropie.
 
Last edited by a moderator:

GwenDragon

Registered User
Die Anbindung von DTAG zu Hetzner ist meist an Wochenenden extrem schlecht.
Wo früher über die Telekom VDSL 70MBit der Download mit ca. 7MByte/s lief, macht der nur noch ca. 90-180 KByte/s.
Testdateien von speed.hetzner.de laden nur noch mit ca. 1 Mbyte/s.
 
Last edited:

DeaD_EyE

Blog Benutzer

Wer testen will, kann das tun. Die .bin Dateien sind Pseudo-Zufallsdaten.
Anbindung ist 1GBit/s. Gibt es überhaupt noch Server mit 100 MBit?

Eigentlich wäre das mal die Aufgabe der Regulierungsbehörden.
Die sollten aus allen möglichen Netzen die Geschwindigkeiten testen und bei Problemen entsprechende Konsequenzen ziehen (aber keine Überregulierung). Aber offensichtlich passiert da nicht viel und die Kunden werden weiterhin mit ihren Problemen allein gelassen.

Das das Maximum an versprochener Bandbreite nicht immer eingehalten werden kann, ist für mich noch vertretbar und hat auch technische Gründe, die ich hier niemanden erklären muss ^^
 

GwenDragon

Registered User
@DeaD_EyE Wenn ich bei einer 100MB-Datei aus diesem Archiv nur mit 200 KB/s laden kann, ist was faul in der Anbindung von Hetzner an DTAG.
Andere Downloads wie z.B. Linux ISOs laden von anderen Servern ja auch mit mehren Mbyte/s (also ich meine das Limit meines VDSL-Zugangs).

Wäre ja schön, wenn man die DTAG zu irgendwas zwingen könnte, aber ich glaub die BNetzA macht da nix.
 

Lord Gurke

Nur echt mit 32 Zähnen
Mir ist ehrlich gesagt auch unklar, wieso Hetzner das Telekom-Peering abgeschafft hat. Die begründen das ja mit "Double-Paid" Traffic - aber wirklich teurer als andere Carrier wie Core-Backbone oder Telia sind die nicht (wobei ich die Preise für "nur" 2x 10G beurteilen kann).
Realistisch betrachtet ist zumindest bei 10G ein Telekom-Peering mit 10G-Flat inklusive Transit zu anderen Carriern sogar ein paar Euro günstiger als ein DECIX-Port mit 10G...

An meinem DTAG-Anschluss (inzwischen 250/40) erreiche ich bisher immer die volle Bandbreite - außer der Server steht bei Hetzner.
Andere Hoster (z.B. OVH) schaffen es also auch, den Traffic ordentlich zur Telekom zu transportieren und trotzdem konkurrenzfähige Preise anzubieten. Das deckt sich wie gesagt auch mit meiner eigenen Erfahrung mit unseren Telekom-Peerings.
Andererseits habe ich auch schon oft genug Bandbreitenprobleme mit vServern dort gehabt, wo die Telekom überhaupt nicht involviert war sondern der Traffic in beiden Richtungen über DECIX floss. Zumindest bei vServern scheint das mit der viel zu geringen Bandbreite irgendwie ein inhärentes Problem zu sein.

Aus meiner Sicht hat Hetzner das gesamte Netzwerk in den letzten Jahren zu sehr kostenoptimiert. Deren ständige Peering-Probleme mit der Telekom und Liberty Global (das schließt UPC.at, Unitymedia, KabelBW und viele andere mit ein) sind meiner Meinung nach durchaus lösbar. OK, das wären Peerings, die Geld kosten, aber die Kunden erwarten halt nunmal Anbindung dahin und dann muss man das in den Preis mit kalkulieren.
Wir pflegen auch Peering mit DTAG und Level3, dadurch haben wir ordentliche Anbindung an DTAG und LibertyGlobal und haben trotzdem (oder gerade deshalb) Kunden ;-)

Klar, die Peering-Policies von Telekom und Liberty Global können durchaus als "spektakulär" bezeichnet werden. Aber sich ausschließlich auf Internet-Exchanges wie DECIX zu konzentrieren hat halt auch seine Nachteile: Zum einen erreicht man damit keine Provider, die nicht am DECIX sind (entweder, weil sie nicht wollen oder weil sie irgendwo auf einem anderen Kontinent sitzen) und dann fehlen einem natürlich auch mal eben 600 Gbit/s Bandbreite, wenn der DECIX mal partiell ausfällt. Gab es ja in den letzten Jahren oft genug...
 
Last edited:

GwenDragon

Registered User
Was ich überhaupt derzeit nicht verstehe, gerade eben getestet, eine kurze Zeit (ca 1 Minute) läuft der Download schneller (ca. 2 MB/s) und regelt sich dann runter auf ca. 1800 KB/s, also ob die Telekom-Leitung bestimmte Pakete von Hetzner-IPs "bremst".
 

Lord Gurke

Nur echt mit 32 Zähnen
Was ich überhaupt derzeit nicht verstehe, gerade eben getestet, eine kurze Zeit (ca 1 Minute) läuft der Download schneller (ca. 2 MB/s) und regelt sich dann runter auf ca. 1800 KB/s, also ob die Telekom-Leitung bestimmte Pakete von Hetzner-IPs "bremst".
Das ließe sich mit Packetloss erklären. Sobald Pakete verloren gehen, wird das TCP-Window verkleinert. Dieses Window regelt, wie viele Pakete an einem Stück ohne "ACK" der Gegenstelle gesendet werden. Je größer das Window, desto größer die Geschwindigkeit - du sparst dir ja die Pausen, in denen du auf das ACK warten musst.
In der Regel wird das bei guter Verbindung immer weiter vergrößert, ist die Verbindung nicht so gut und es gehen Pakete verloren, wird das Fenster verkleinert.



Wer testen will, kann das tun. Die .bin Dateien sind Pseudo-Zufallsdaten.
Anbindung ist 1GBit/s. Gibt es überhaupt noch Server mit 100 MBit?
An der Telekom gerade mal traurige bis zu 10 Mbit/s, stark schwankend.
ABER: Auch von anderen Servern aus getestet bekomme ich maximal 250-300 Mbit/s von dir. Das kann aber auch daran liegen, dass jetzt gerade alle versuchen, von dort etwas herunterzuladen ;-)
Einzig zu meinem vServer bei Netcup bekam ich per IPv4 tatsächlich über 800 Mbit/s. Per IPv6 nicht...
 
Top