netcup bietet OpenSUSE Leap 42.1 als neues Image für Root-Server an

[netcup] Felix

Blog Benutzer
Ein neues Image steht für Kunden von netcup die einen Root-Server betreiben bereit: Leap 42.1. Leap ist der neue Name der OpenSuse Distribution. Das Image kann ab sofort über das VCP installiert werden.

OpenSuse Leap 42.1 ist an das kommerzielle Suse Enterprise 12 (SLE12) angelehnt und der Nachfolger von OpenSuse 13.2, mit versteckten aber bedeutsamen Unterschieden:

Das Basissystem von Leap besteht weitgehend aus Software-Paketen, die Suse Linux Enterprise (SLE) 12.1 erhält. Wesentliche Komponenten des Betriebssystems sind daher älter oder genau so alt wie das vorangegangene OpenSuse 13.2. Damit möchte die Distribution Versionen von Softwarekomponenten längerfristig unterstützen. Bei OpenSuse war der Support nur für 18 Monate gesichert. Leap will den Support über mehrere Jahre gewährleisten. Besonders bei Servern erspart diese Ausrichtung den Administratoren häufige Konfigurationsänderungen.

Das zugrunde liegende SLE soll den OpenSuse-Entwickler die Wartung erleichtern, schließlich versorgen Mitarbeiter des OpenSuse-Sponsers Suse die SLE-Pakete ohnehin mit Korrekturen für Fehler und Sicherheitslücken. Der genutzte Linux-Kernel 4.1 garantiert eine Unterstützung von mindestens 2 Jahren. Die im Kernel enthaltenen Treiber sind neuer als im SLE12.

netcup stellt für ihre Kunden alle wichtigen Linux-Distributionen zur automatischen Installation bereit. Eine Übersicht aller Images die netcup seinen Root-Server-Kunden anbietet, ist hier zu finden: https://www.netcup.de/vserver/vserver_images.php
 
Top