Nach Umzug von 1und1 zu Hetzner landen Mails teilw. im SPAM

zaph0d

New Member
Hallo liebe Leute,

zunächst freue ich mich dieses Forum gefunden zu haben und stell mich kurz vor:
Ich bin ein angehender Sys-Admin mit einigen Jahren an Linuxerfahrung und betreibe seit einiger Zeit versch. Serverdienste.

Zu meinem Problem:
Ich hatte vor kurzem meinen Email-Server aus Kostengründen von 1und1 zu Hetzner umgezogen. Seitdem landen bei manchen Anbietern Mails im Spam-Ordner und ausgehende Mails werden des öfteren ge-Greylisted.

Alle Einstellungen sind definitiv korrekt:
  • MX-Eintrag ist gesetzt
  • DNS in beide Richtungen korrekt auflösbar
  • SPF & DMARC eingetragen
  • TLS wird genutzt
  • ...Platzhalter falls ich was vergessen habe

Zuvor hatte ich diese Probleme mit der gleichen Konfig nicht. Habe mit verschiedenen Tools (mxtoolbox, talosintelligence) überprüft, ob ich auf einer Blacklist, o.ä. stehe. Die Reputation ist neutral. Emails werden ja auch versendet, nur eben leider teilw. in den Spam-Ordner.
Nun regt sich bei mir die Vermutung, dass es eventuell an der neuen Hetzner-IP liegt, da Hetzner-Server in der Vergangenheit des Öfteren zum Versenden von Spam genutzt wurden.
Kann das sein? Und falls ja, was kann ich dagegen tun?
Ich möchte ungern, dass meine Nutzer jeden Ihrer Kontakte anweisen müssen die Domain zu Whitelisten.

Edith: Habe in ähnlichen Foren-Einträgen leider keine passende Lösung gefunden.
 
Last edited by a moderator:

Werner S

Member
  • ...Platzhalter falls ich was vergessen habe
rDNS und Hostname auch gesetzt :p

Sowas kann leider viele Gründe haben. Am besten deine Config + Logs prüfen.

Nun regt sich bei mir die Vermutung, dass es eventuell an der neuen Hetzner-IP liegt, da Hetzner-Server in der Vergangenheit des Öfteren zum Versenden von Spam genutzt wurden.
Kann das sein? Und falls ja, was kann ich dagegen tun?
Ich möchte ungern, dass meine Nutzer jeden Ihrer Kontakte anweisen müssen die Domain zu Whitelisten.
Da bleibt erst mal nur das Prüfen ib die IP wirklich auf einer Blacklist steht.
https://mxtoolbox.com/blacklists.aspx

Falls ja, Blacklist Inhaber anschreiben.
 

zaph0d

New Member
Erstmal vielen Dank für die Antworten.

rDNS und Hostname auch gesetzt :p

Sowas kann leider viele Gründe haben. Am besten deine Config + Logs prüfen.
Ist beides gesetzt. In den Logs ist nichts aufälliges. Halt nur ab und an, dass eine ausgehende Mail "deferred" wurde.

Wo deine Server-IP gelistet ist, siehst du auf http://multirbl.valli.org/lookup/
Danke für das Tool! Liefert leider auch nicht die Ursache des Problems.

Werde jetzt einfach mal ne Weile den Server bei Hetzner weiterlaufen lassen und schauen was meine Nutzer sagen und sonst wieder zurück zu 1&1.
 

Werner S

Member
Was nutzt du den für ein OS?
Ich hatte das Problem gute 6 Monate mit einem Debian Server bis mir aufgefallen ist das in der /etc/mailname der falsche Hostname drinne stand da er dort nicht automatisch gesetzt wurde.
 

GwenDragon

Registered User
Na, hostname, Banner des SMTP sowie FQDN und rDNS prüft man doch sofort nach Installation/Einstellung. Das gehört sich als Admin so.

Davon auszugehen, dass nach Installation alles paletti ist, zeugt von viel
Vertrauen, aber 5 Minuten Kontrolle kann nicht falsch sein.
 

GwenDragon

Registered User
@zaphod
bei welchen Anbietern ladet dein Mail denn im Spam? Wende dich als Admin mal die. Kann ja sein, dass deren dummer Spamfilter erst lernen muss, völlig fehlkonfiguriert ist oder kaputte interne Blacklists benutzt. Manche schalten dann die IP wieder frei. Kann auch sein, dass böswillige Leute deine Mails dem Spamfilter des Anbieters fehlmelden.
 

zaph0d

New Member
@GwenDragon: Sehe ich auch so.. Ohne Tests kommt bei mir nichts ins Netz. Da ich allerdings recht neu im Mailserver-Umfeld bin, hatte ich gehofft, irgendeinen Parameter übersehen zu haben :)
Anbieter bei denen ich es selber testen konnte, sind es bislang Hotmail und GMX. Google macht da keine Probleme. Wie sich das allerdings bei bei irgendwelchen Firmen-Servern verhält kann ich natürlich nicht testen.
Wie gesagt, aus dem 1&1-Netz lief es ja ohne Probleme mit der exakt gleichen Konfig. Es hat sich lediglich die IP-Adresse des Mail-Servers geändert.

@Werner S: Ja is'n Debian, der Parameter wird soweit ich das verstanden habe von myhostname überschrieben, ist allerdings trotzdem von mir gesetzt wurden.

Vielen Dank für eure Hilfe bis hierher. Werde am Montag mal meine Nutzer kontaktieren und bisherige Erfahrungen ihrerseits in Erfahrung bringen.
 

Joe User

Zentrum der Macht
Ohne Domain und konkrete Configs bleibt nur die Glaskugel und die ist leider gerade in Reperatur...
 

Top