Nach Kernel-Update kein "normaler" Login PLESK + Änderungen werden nicht gespeichert

3jay

New Member
Hallo SSF-Team,

ich habe folgendes Problem:
Nachdem Update auf einen neuen Kernel ist der Login per https://<MYSERVER>.stratoserver.net:8443/login.php3 nicht möglich und alle Änderungen werden im PLESK nicht gespeichert bzw übernommen.


Mein System:
OS: SuSE 11.1
Plesk-Version: 9.2.2
Kernel-Version: 2.6.27.29


Ich habe folgendes gemacht:
1.) Kernel-Update per yast, danach reboot -> drweb-daemon ist nicht gestartet -> nicht ok, aber login in PLESK funktionierte ohne Probleme
2.) Änderung /usr/local/psa/admin/conf/php.ini von 2MByte auf 10MByte Post und Upload Size -> restart PLESK-Services "service psa stopall" -> "service psa start" (nur drwebd ist nicht gestartet)
3.) Versuch Login PLESK per https://<MYSERVER>.stratoserver.net:8443/login.php3 - funktionierte nicht, aber der Versuch per https://<MYSERVER>.stratoserver.net:8443/login_up.php3?login_name=admin&passwd=<PASSWORD>
funktionierte.
ABER: alle Änderungen innerhalb PLESK werden nicht übernommen wie zB neue Domain anlegen - speichern - Anzeige leerer Vorlage für Domainerstellung.

Kontrolle der PSA-Logfiles ergab keine ERRORs oder WARNINGs.
(/usr/local/psa/var/log -> nur maillogs,
/usr/local/psa/admin/logs -> httpsd access logs)

Alle Domains sind normal zu erreichen, nur das PLESK lässt sich nicht sauber bedienen - login/speichern von Änderungen...
Hat jemand von Euch eine Idee?
(Vielleicht ein Rechteproblem/Firewall/Kernel?)

Vielen Dank im Voraus,
3jay
 
Top