MyISAM -> InnoDB macht Probleme

theborg

Member
Moin ich hab hier ein komisches Problem wo ich leider grade nicht weiter komme, ich möchte meine Datenbank von MyISAM nach InnoDB umstellen.

Mit "ALTER TABLE blablub ENGINE = innodb;" klappt das auch soweit allerdings bekomme ich dann über Scripte mit z.b. PHP nur noch zugriff auch die ersten ~300.000 Reihen die anderen sind auch in der DB aber ich bekomme kein lesenden zugriff drauf wenn ich in der Console nen Backup der DB mache sind die Fehlenden Zeilen aber drinnen und auch neue Zeilen werden fehlerfrei der DB hinzugefügt.

Ich denke das liegt vielleicht an irgendeiner Begrenzung in der Config von Mysql aber ich finden nicht raus an welcher vielleicht hat da jemand ne Idee, ein Größen Limit sollte ich nicht erreicht haben die Tabellen haben um die 20MB und momentan ~400.000 Reihen/~6 Spalten

MFG TheBorg
 

nexus

Well-Known Member
Vielleicht hast doch noch ein paar Infos zum verwendeten OS und zur eingesetzten MySQL-/MariaDB-Version? Das könnte hilfreich sein.
 

GwenDragon

Registered User
allerdings bekomme ich dann über Scripte mit z.b. PHP nur noch zugriff auch die ersten ~300.000 Reihen die anderen sind auch in der DB aber ich bekomme kein lesenden zugriff drauf
Aber in der mysql-Shell geht die Abfrage über einen SELECT und du bekommst alle Reihen?
 

theborg

Member
@nexus
Mysql: 5.7.27-log - Gentoo Linux mysql-5.7.27-r1
PHP: 7.3.11 - libmysql - mysqlnd 5.0.12-dev

@GwenDragon In der Console geht es einwandfrei allerdings scheint es auch nicht an PHP zu liegen, ich hab noch ne NodeRED Installation (Node.js) bei der das gleiche Problem auftritt.
 

GwenDragon

Registered User
Solange du in deiner PHP-Node-Anwendung nicht loggen lässt, wenn bei deinen Abfragen der DB ein Fehler auftritt, wenn du angeblich nicht alle Reihen bekommst, dann ist das eine ungemütliche Stocherei im Herbstnebel. Irgendwo musst du doch die Information herhaben, dass die Reihen > 300 000 nicht lesbar sind.
 
Top