Meine externe Festplatte funktioniert nicht mehr Windows 11

Friedrich

New Member
Hallo!!!
Meine externe Festplatte funktioniert nicht mehr. Der Datenträger ist nicht mehr lesbar. Wenn ich das Laufwerk an meinen Computer anschließe, fordert mich das System auf, es zu formatieren.
Auf dem Laufwerk befinden sich sehr wichtige Dateien.
Kann mir jemand helfen?
 
Auf dem Laufwerk befinden sich sehr wichtige Dateien.
Je nachdem, wie wichtig dir diese Daten sind, solltest du vielleicht lieber die Finger von irgendwelchen Wiederherstellungsversuchen lassen und die Platte zu einem professionellen Dienstleister für Datenrettung einschicken.
 
Auf dem Laufwerk befinden sich sehr wichtige Dateien.
Kann mir jemand helfen?
Na. Wenn's ganz schlimm wird, kannst Du ja die Daten aus Deinem Backup wiederherstellen, dass Du für solche Fälle hoffentlich vorsorglich regelmässig durchgeführt hast. Wenn Du das nicht hast, bist Du jetzt natürlich in einer sehr kritischen Situation.

Disclaimer: Ich habe von Windows nur noch homöopathisch Ahnung.

Ansonsten hört sich das für mich erst einmal noch nicht nach Totaldatenverlust an - könnte natürlich aber trotzdem sein. Grundsätzlich würde ich da mal die Platte 1:1 auf eine andere Platte klonen und da dann mal das Dingens an eine Linux-Büchse hängen und schauen, ob unter Linux da noch etwas rauszupuhlen ist. Wenn Du's selbst nicht kannst, dann empfehle ich Dir jemanden zu suchen, der das kann, denn, wie nexus dass andeutete: Wenn Du eine Platte hast, die gerade am sterben ist, könnten weitere Zugriffsversuche diese - samt den Daten - komplett ins Nirvana befördern.
 
Last edited:
Wenn es eine SSD ist: Pech gehabt, kannste beerdigen...
Wenn es eine HDD ist: Den bereits genannten Datenrettungdienstleister konsultieren.

Auf gar keinen Fall selbst dran rumfrickeln!
 
SSDs kann man auch retten - oft sogar besser. Der Vorgang ist nur völlig anders.
Man muß die einzelnen Speicherschaltkreise auslöten, auslesen und die Daten wieder "zusammensetzen".
Man braucht halt gute BGA-Löttechnik (oder Bondtechnik bei Nacktchips).

HDDs sind oft komplexer (Plattenstapel auseinander nehmen, in Flowbox mit speziellem Lesekopf auslesen).

Wenn man Glück hat, ist aber gar nicht das Speichermedium hin, sondern nur der Controller.
 
SSDs kann man auch retten - oft sogar besser. Der Vorgang ist nur völlig anders.
Man muß die einzelnen Speicherschaltkreise auslöten, auslesen und die Daten wieder "zusammensetzen".
Man braucht halt gute BGA-Löttechnik (oder Bondtechnik bei Nacktchips).

HDDs sind oft komplexer (Plattenstapel auseinander nehmen, in Flowbox mit speziellem Lesekopf auslesen).

Wenn man Glück hat, ist aber gar nicht das Speichermedium hin, sondern nur der Controller.
Bei SSD fällt leider oft der Controller und nicht die Speicherchips katastrophal aus. Bei den meisten Problemen auf NAND-Chips fällt nämlich eine Störung meistens beim Schreiben auf so dass der Controller in read-only umschalten kann. Generell AES-kodieren SSD die Daten aus Effizienzgründen im Controller und betreiben wearlevel-mapping so dass das bloße dumpen der Speicherzellen nicht ausreicht.

Meine externe Festplatte funktioniert nicht mehr. Der Datenträger ist nicht mehr lesbar.
Reden wir hier real von Festplatte oder als Sammelbegriff für HDD, SSD, USB-Stick, ...?
 
Die Situation war wie folgt.
Es handelte sich um ein 320 GB HHD-Laufwerk.
Der Datenträger war zunächst im FAT-Format.
Dann begann sie, als RAW zu erscheinen.
Ich versuchte, den Datenträger an einen anderen PC anzuschließen... Ich nahm sie sogar aus der Verpackung und schloss sie direkt über die SATA-Schnittstelle an den PC an. Aber es gab kein Ergebnis...


Ich habe das Problem behoben. Der Datenträger ist im RAW-Format, während er vorher im FAT-Format war.



Ich bin auf diesen Artikel gestoßen: [Spam Link entfernt.]


Das hat mich zwar 97,95 Dollar gekostet, aber das ist nichts im Vergleich dazu, dass ich das Laufwerk zu einem Spezialisten schicken muss. Ich habe riskiert, meine Dateien für immer zu verlieren. Aber ich kann es mir nicht leisten, viel Geld zu bezahlen.

Als nächstes möchte ich erklären, wie ich vorgegangen bin.

Zunächst gelang es mir, mit dem [Spam Link entfernt] eine Kopie des beschädigten Laufwerks zu erstellen.

Ich lud herunter, es konvertierte mein RAW-Laufwerk in das FAT-Format und startete einen vollständigen Scan. Es fand die meisten meiner Dateien und stellte sie erfolgreich wieder her. Natürlich konnten nicht alle Dateien wiederhergestellt werden, aber ich hatte Glück: Ich konnte die wichtigsten Dateien wiederherstellen.



Und ja, machen Sie Kopien von wichtigen Dateien (Discs) für die Zukunft.



Vielen Dank auch an alle, die versucht haben, mir zu helfen!!!!
1705410656369.png
 
Back
Top