Anzeige:

Mailserver von Root-Server Strato sichern / backup

Eitzert

New Member
Hallo
ich haben nun einen Root-Server bei Strato und habe auch die Domain umgezogen einschl. IMAP-Accounts.
Jetzt möchte ich alle IMAP-Accounts sichern oder spiegeln. Derzeit ca. 70 GB !!
Was muss ich machen um die E-Mail-Accounts nicht zu verlieren?
Danke im voraus.
Friedrich
 

marce

Well-Known Member
Du willst die Daten vom alten Mail-Hoster auf den neuen Server übernehmen? Wenn Du nur imap kannst - imapsync ist da recht gut. Ansonsten - evtl. gibt's eine Möglichkeit über ein evtl. vorhandenes Management-Backend (Plesk-Export -> Import oder ähnliches...)
 

memphis

Blog Benutzer
Mit Imapsync klappt das einwandfrei. Damit habe ich mehrfach mehrere Domainumzüge/Mailumzüge realisiert. Kann ich nur empfehlen.
 

Eitzert

New Member
Die Accounts sind schon alle auf dem Root-Server!
Ich möchte nur eine Backup-Möglichkeit, damit bei einem Crash des Servers nicht die Inhalte weg sind.
Ich habe 1 TB Backupspace...
 

Eitzert

New Member
Prima Idee. Nur, wo finde ich die Ordner, in denen die E-Mails liegen? Das wäre ja wirklich sehr gut!
 

memphis

Blog Benutzer
Das ist abhängig was du genau einsetzt. Bei mir liegen sie unter /var/mail, bei IMSCP liegen sie meist unter /var/mail/virtual/, bei ISPConfig bei /var/vmail/

Bei anderen Tools weiß ich es nicht auswendig. Da kannst du aber ggfs in der Config nachschauen.
 

d4f

Kaffee? Wo?
Das hängt von der Verwaltungsoberfläche und/oder Konfiguration ab. Bei cPanel unter /home/<benuter>/mail, bei Plesk afaik in /var/qmail, bei Froxlor unter /var/mail, ....
 

marce

Well-Known Member
Nur als Gedankenanregung: Als Admin eines Servers sollte man eigentlich wissen, wo sich welche Files herumtreiben oder das auch anderweitig ohne fremde Hilfe herausbekommen können...
 

Eitzert

New Member
Nur als Gedankenanregung: Als Admin eines Servers sollte man eigentlich wissen, wo sich welche Files herumtreiben oder das auch anderweitig ohne fremde Hilfe herausbekommen können...
Und wozu gibt es Foren wie dieses?
 

marce

Well-Known Member
idealerweise für komplexere Probleme, die sich nicht mit Alltags- und Basiswissen lösen lassen.
 

danton

Debian User
Zumal das Sichern dieses Verzeichnisses ja nur "die halbe Miete ist". Wenn der Server mal "crashen" soll, muss man ja auch den Rest der Server wieder so wie vorher herstellen, damit die Daten in den Verzeichnissen auch noch an der richtigen Stelle liegen.
Außerdem gilt es, den Ernstfall zu testen, also auch prüfen, ob ein Restore funktioniert. Wäre nicht das erste Backup, was sich nicht wiederherstellen läßt, obwohl das Backup-Tool ein "Alles OK" bei der Sicherung gemeldet hat.
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Es gab auch schon Leute die mehrere GiB Datenschrott gesichert haben.
Das fällt dann beim Wiederherstellen des Backups auf.
 
Top