Mails werden nicht versendet - Plesk 18.0.28

Günther Weber

New Member
Hallo, wir sind ein Fotoclub mit etwas über 100 Mitgliedern. Wir haben ein internes Forum (Invision Community), das automatische Mails generiert. Manche bekommen Mails, ich und andere bekommen keine Mails. Einen Ausschnitt aus der /var/log/maillog füge ich als Bild an. In der Warteschlange befinden sich Mailadressen von gmx.de, t-online.de und web.de, aber ob diese Provider die Mails grundsätzlich abweisen, kann ich nicht so einfach sagen. Wenn jemand helfen kann, bedanke ich mich schon mal. - Günther
 

Attachments

greystone

Member
Jeder MX benötigt aktuell einen PTR Record.

Der PTR-Record muss rückwärts(ptr -> a-record) und vorwärts(a-record -> ip) auflösen und die identischen Werte ergeben.

Beispiel: Vorwärtsauflösung

Code:
nslookup mx00.emig.gmx.net

Name:   mx00.emig.gmx.net
Address: 212.227.15.9
Beispiel: Rückwärtsauflösung

Code:
nslookup 212.227.15.9

9.15.227.212.in-addr.arpa       name = mx00.emig.gmx.net.
Darüberhinaus ist es aktuell zu empfehlen dass das SMTP Banner des SMTP-Dienstes auch diesem Hostnamen entspricht. (Weiss nicht ob das in irgendeiner RFC steht, aber Mails werden mitunter mal abgewiesen, wenn das nicht so ist. Beim Beispielhost von GMX ist das nicht der Fall.

Einen guten Anfang bekommst Du auch mit der MXToolbox Diagnose:

Das wären mal die absolut grundlegenden Einstellungen zum Thema Mailserver.
 
Last edited:

Günther Weber

New Member
Das Forum versendet die Mails über PHP. Dazu schreiben die Entwickler: Uses your local server to send emails. Sufficient for most sites, but reliability may vary depending on your hosting provider.

Wegen der Anmerkung habe ich vor ein paar Tagen mal testweise auf SMTP umgeschaltet und meinen privaten GMX Zugang hinterlegt. Da hat dann alles funktioniert. Wir haben noch eine zweite, eigentlich unbenutzte Domainadresse, sollten wir dazu besser einen SMTP Server einrichten?
 

GwenDragon

Registered User
Wenn der PHPMailer o.ä. versendet, sollte der sendende Server auch den Gepflogenheiten entsprechen.

Server, deren Hostname dem FQDN eines Massenhosters entspricht, IPs ohne gültigen Reverse-DNS, Mailheader ohne DKIM oder DMARC, Mail-Agent-Header der auf Spamfähiges Programm hinweist, etc. All das kann negative Spameinschätzung bis hin zum Block bewirken.
 

Günther Weber

New Member
Ich melde mich dann mal wieder. Für die Antworten möchte ich mich bedanken, aber sie helfen mir nicht weiter weil ich nicht weiß, was ich denn nun konkret ändern soll.

Ich habe den HostEurope Support um Hilfe gebeten. Die schreiben:

Code:
….Um den Versand wieder zu ermöglichen sollten Sie folgende Dinge sicher stellen:
1. Der Server wurde mit einem nicht generischen SMTP Banner, sowie Hostnamen konfiguriert.
2. Es wurde ein Reverse DNS, der gleich dem SMTP Banner ist konfiguriert.
3. Es wurde ein SFP Record für die Domain gesetzt.
Wie das genau geht erfahren Sie in folgenden FAQ-Artikeln:
https://www.hosteurope.de/faq/server/server-allgemeines/aenderung-hostname/
https://www.hosteurope.de/faq/server/server-allgemeines/rdns-eintrag-server/
Wir haben den Reverse DNS nun für Ihre Server IP auf x.de gesetzt. Bitte beachten Sie, dass solche Änderungen bis zu 48 Stunden benötigen können, bis diese Weltweit aktiv werden. Die Anpassung muss darüber hinaus für IPv4 und IPv6 erfolgen.
Etwa eine Stunde später wurden die Mails an GMX zugestellt und etwa 24 Stunden später auch an Web.de. Lediglich T-Online macht noch Probleme.
Etwa 15 Stunden nach der Änderung gingen 4 Mails bei der Kollegin ein:

Code:
Betreff: Undelivered Mail Returned to Sender
This is the mail system at host x.de.

I'm sorry to have to inform you that your message could not
be delivered to one or more recipients. It's attached below.

For further assistance, please send mail to postmaster.

If you do so, please include this problem report. You can
delete your own text from the attached returned message.

                  The mail system

<...@t-online.de>: host mx03.t-online.de[194.25.134.73] refused to
   talk to me: 554 IP=unsereIP - A problem occurred. (Ask your postmaster
   for help or to contact tosa@rx.t-online.de to clarify.) (BL)
Weitere Mails wurden nicht zugestellt und die sind auch noch in der Warteschlange enthalten.

Eventuell ist es noch wichtig zu erwähnen: Wir haben 2 Domains auf dem Server. Domain y ist die offizielle Webseite, Mails werden an den Server von Clubdesk.de weitergereicht. Domain x ist die Zweitdomain, der Aufruf im Browser wird auf y weitergegeben, der Mailserver ist für die Forenbenachrichtigungen zuständig.

Danke - Günther
 

GwenDragon

Registered User
Ich habe keine Ahnung durch wie viel andere Server, die dann vielleicht eine schlechte Reputation haben, ihr eure Mails umleitet.

Was die Sperre in der Blocklist bei T-Online anbelangt, da musst du bei T-Online fragen.
Die werden deinen Server solange als Spammer betrachten solange z.B. kein Impressum für die Mail-Domain vorhanden ist.
 

GwenDragon

Registered User
Was ist das? Habe den Begriff im Zusammenhang mit Mail-Server noch nie gehört. Ebenso das Wort Banner finde ich in keiner Beschreibung.
Wenn Mails an blah@blubb.ork gehen, ist das die Domain blubb.ork, dann musst du eine Website für die Domain blubb.ork erstellen, bei der eben ein Impressum auf https://blubb.ork/impressum o.ä. zugreifbar hat.

Nicht jeder Mailanbieter vertraut unbekannten Domains; bei der Telekom mag es sich da um einen seltsamen Spamschutz handeln, aber da du ja mit PHPMailer (ein gern genommenes Spammertool) sendest, wundert mich das nicht.

Das Wort Banner bezieht sich auf die Meldung, welche dein Mailserver an den einliefernden Mailclient sendet.

Clubdesk? Werde ich nicht entfernen dürfen.
Sieht so aus als halte sich der Mailserver bei clubdings nicht an die üblichen Regeln oder dein Mailserver senden völlig vermurkste Mail-Header.

Da du wohl wenig Erfahrung hast mit Mailserveradministration, solltest du dir hier im Forum jemand suchen, der dir das gegen Bezahlung konfiguriert.
≡>https://serversupportforum.de/forums/suche.60/
 
Last edited:

Bits1991

New Member
Hallo zusammen,

hatte mal ein ähnliches Problem. Bei mir hat damals das Erstellen des Impressums Wunder bewirkt. Hoffe, dass dein Problem damit auch gelöst werden kann.
 

marce

Well-Known Member
... abgesehen davon werten die wenigsten Mailserver das Impressum der Webseite aus. Die anderen Posts des Users sehen ähnlich aus, sieht auf den ersten Blick erst mal danach aus, daß da ein Spam-User vorbereitet werden soll...
 

GwenDragon

Registered User
... abgesehen davon werten die wenigsten Mailserver das Impressum der Webseite aus.
Logisch, Mailserver müssen auch kein HTML parsen.
Hier ging es ja um Überprüfung des Mail-/Domainbesitzers und daraus folgende die händische Entfernung aus der Blockliste durch den T-Com Support.

sieht auf den ersten Blick erst mal danach aus, daß da ein Spam-User vorbereitet werden soll...
Heftig, ich würde Fragenden sowas nicht unterstellen wollen.
 

Günther Weber

New Member
Habe mich gestern endlich aufgerafft, eine Mail an die in der Fehlermeldung genannte T-Online Adresse zu formulieren.
Jetzt funktioniert es, alle sind glücklich. Danke nochmals für die Unterstützung.

PS: Wenn jemand Spam verschicken will und dabei Probleme hat, benutzt der dann seinen Real-Namen, den man sehr einfach googeln kann?
 
Top