• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

Mail-Piping mit QMail... auf ner verPLEXten Kiste...

TTRCmedia

Registered User
Moin!

Habe hier nen 1&1-Rootie mit SuSE 9.1 und QMail. Bestimmte eMailadressen sollen an ein PHP-Script gepiped werden. Das Script an sich funktioniert, ein Test mit
Code:
cat bla.txt | /usr/bin/php -q ./script.php
läuft einwandfrei.

Habe das ganze auf einem RedHat/SendMail/ProcMail-System auch schon ohne Probleme laufen gehabt, bekomms nur nun nicht hin QMail beizubringen, die Mail ans Script zu geben.
Die entsprechenden Mailadressen habe ich über PLESK nicht angelegt, weil sie auch keine Verzeichnisse im /var/qmail/ brauchen. Wollte das ganze eigentlich mit Aliasen lösen, welche ich über WebMin anlegte. Sollte ja eigentlich klappen.
Allerdings greift erstmal anscheinend die ".qmail-default", in der per "bouncesaying" unbekannte Adressen abgewiesen werden.
Im "alias"-Verzeichnis angelegte ".qmail-*"-Dateien für postmaster etc. funktionieren. Ebenfalls auch "&name@domain.tld"-Einträge in der Datei .qmail im Maildir der einzelnen Postfächer (was bedeutet da eigentlich die Zeile "| true"?).

Also, wie bekomme ich QMail nun dazu, mir die Mails an bestimmte Aliase an mein Script zu leiten?
 
Back
Top