Jetzt wollen sie unsere IPv4-Spaces kaufen...

Lord Gurke

Nur echt mit 32 Zähnen
Vorhin flattert diese Mail ins Hostmaster-Postfach:

We are contacting you to participate in a bidding process for the lease or potential sale of IPv4 address space. IPv4 is transitioning and will soon be replaced by IPv6. We encourage you to take this occasion to monetize your IPv4 assets before they become obsolete.

RainMaker_IP is currently seeking to enter into direct lease agreements for large netblocks of currently unused IP space. We pay market lease rates via wire transfer and are accustomed to closing transactions quickly. Our lease of your IP space will be governed by a customary Service Level Agreement (SLA) and no abusive practices will be permitted or tolerated. References from our many existing lessor companies are available upon request.

Leasing your excess IPv4 space allows you to generate income, while retaining ownership of your IPv4 allocations for future use or eventual sale.

If your organization (....) has an underperforming IPv4 subnet, such as [...] or some other range of any size, and you are interested in monetizing this asset immediately, for any duration or terms, please contact me or complete the RFP (request for proposal) questionnaire below and return it to my attention at jonb@rainmakerip.com.

Thank you for your participation in our RFP process, and please do not hesitate to contact me if you have any questions.

I am interested in monetizing my IPv4 Assets:

Company Name:
Size or number of IPs available for lease:
Identify Range (CIDR):
email:
Phone number:

Proposed start date for lease:


RainMaker_IP is also actively engaged in buying and selling IP address space. Please let us know if this is of interest to you as well.

John Blank
Business Development
Office . 704-286-6107
Skype . Slash.twentyfour1

Ich bin dann mal gespannt wann die ersten Mails kommen, ob wir einen IPv4-Space kaufen wollen - immerhin scheinen wir ja praktisch keine freien IPs mehr zu haben ;)
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Ich kenne jemanden der zur Zeit noch richtig viel Geld damit verdient. Irgendwann hat auch er keine mehr.
 

Lord Gurke

Nur echt mit 32 Zähnen
Ich erinnere mich dunkel dass das RIPE den Verkauf oder die Vermietung von IPv4-Adressen verboten hat.
Allerdings so verklausuliert, dass eine Bereitstellungsgebühr an den direkten Endkunden erlaubt ist, nur halt eben keine Vermietung.
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Keine Ahnung wie er das macht und ob er sich damit seine eigenen Probleme schafft. Letztendlich ist das auch dann sein Problem, wenn seine IP-Adressen weg sind und seine Kunden anfangen Ärger zu machen :-D

Ich finde Verkauf/Vermietung der Blöcke auch nicht in Ordnung bzw. gerecht.

Durch Dritte habe ich das halt mitbekommen, dass er nur davon ganz gut leben kann. Für wie lange sei mal dahingestellt. Schließlich hat niemand seine Blöcke zu verschenken. Wenn er mal irgendwann keine mehr hat, dann ist das auch sein Problem.

Ich persönlich würde es begrüßen, wenn die RIPE ihre Richtlinien noch weiter verschärft und diese auch durchsetzt. Mir wird es dabei ganz übel, dass nur wenige Personen über priviligiert sind und das Glück haben noch große IPv4-Blöcke zu besitzen. Diejenigen, die es eigentlich wirklich brauchen wie z.B. die Provider, setzen aufgrund der Knappheit bei Neukunden nur noch IPv6 ein. IPv4 ist nur über das bereitgestellt IPv6-to-IPv4-Gateway möglich. Das anbieten von Serverdiensten über IPv4 ist dadurch von dem eigenen Internatanschluss aus unmöglich. Ich hoffe mal, dass man mir nich auch so eine Adresse verpasst. Auch das Onlinegaming (z.B. über den Client einen Listenserver hosten) ist dadurch nicht mehr möglich. Hab schon wieder mal viel zu viel geschrieben...
 
Top