IT-Unternehmen Anexia erwirbt Netcup für strategische Allianz

Netcup wirbt auf seiner Internetseite mit "eigene Rechenzentrumsfläche". Das würde zu einem Cage passen.

@killerbees19: Ich würde mich an deiner Stelle nicht so auf den Fotos versteifen. Als die gemacht wurden, war der Datacenter Park in Nürnberg noch gar nicht fertiggestellt. Es ist durchaus vorstellbar, dass netcup die Server umgezogen hat, als Hetzner diesen Standort aufgelöst hat. ;)
 

jeddix

Member
Die Verkäufe finden auf Hedgefond Ebene statt. Es geht hier rein um Rendite. Mittlerweile hat HEG aber eine Größe erreicht, wo nicht mehr alle Hedgefonds kaufen können, wir sprechen hier über Milliarden Beträge.
Derzeit ist aber kein Hedgefond am Kauf von HEG gemeldet, sondern Telekom, UnitedInternet und andere. Telekom soll jetzt ausgestiegen sein. HEG ist ja auch oft genug zwischen Hedgefonds verschoben worden.
http://de.reuters.com/article/deutschland-telekom-heg-idDEKBN1391Y5

Für IP-Projects wäre doch Accelerated ein Kaufziel ;-) Sofern der IT-Alltag nicht genug Aufgaben bereitet.
 

jeddix

Member
Wem das Gebäude vom RZ wirklich gehört oder wer es betreibt und wer nur eingemietet ist, wissen wir so oder so nicht.
Meine Aussage bezüglich RZ Netcup beruht auf dieser Pressemeldung von 2011.

Die aus Karlsruhe stammende netcup GmbH hat am 04.04.2011 ihr erstes eigenes Rechenzentrum in Nürnberg in Betrieb genommen.
http://www.netcup-news.de/2011/04/04/netcup-gmbh-eroffnet-rechenzentrum/

Aber der Provider schreibt ja selber hier im Thread. Sollte ja leicht zu klären sein, ob Anexia jetzt ein eigenes Rechenzentrum in Deutschland hat.
 
Ich würde mich an deiner Stelle nicht so auf den Fotos versteifen. Als die gemacht wurden, war der Datacenter Park in Nürnberg noch gar nicht fertiggestellt. Es ist durchaus vorstellbar, dass netcup die Server umgezogen hat, als Hetzner diesen Standort aufgelöst hat.
Sofern am alten RZ-Standort nichts mehr weiterbetrieben wird, hätte man diesen Ausfall als Kunde aber bemerkt. Eine Live-Migration gab es bei Linux-VServer ja noch nicht. Ob da etwas war, kann ich nicht mehr 100% beurteilen.

Soweit ich informiert bin, wurde der Standort des jetzigen netcup RZ von Hetzner 2010/2011 aufgelöst. Die Server wurden alle nach Falkenstein transportiert, wo netcup sowieso schon ein Großkunde war. Verifizieren kann ich diese Informationen natürlich nicht. Fakt ist, dass netcup selbst eigene Server von Falkenstein nach Nürnberg umgezogen hat, als das eigene RZ eröffnet wurde. Das war laut meinem Mailarchiv und dem Kundenforum im Mai 2011, siehe: https://forum.netcup.de/netcup-inte...rver-ins-neue-netcup-rechenzentrum/#post34222


MfG Christian

PS: Noch ein alter Thread.

PPS: Vielleicht kann Felix Licht in unsere Spekulationen bringen. Prinzipiell ist es mir als Kunde ja vollkommen wurscht, wie das mit dem RZ im Detail aussieht.
 
Last edited by a moderator:

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
verifizierter Anbieter
Meinst du nicht eher andersrum?

Ich glaube das ist für beide Seiten momentan zu teuer :) Der Hebel für ein IT Unternehmen im Hostingumfeld ist durschnittlich bei 1,3 auf den Jahresumsatz. Je nach Integrierbarkeit ... Bislang hatten wir aber keine Ambition das Rechenzentrum zu kaufen genauso anders herum :)

Was mich bei dem Kauf/ der Fusion noch interessieren würde. Wie sind denn die Anteile am Kuchen verteilt. Denn danach richtet sich letztlich wo die Reise hingeht. 50 % Netcup / 50 % Anexia oder eher 80/20? Freundschaft hin oder her, der Anteilseigner mit dem größeren Kuchenstück an dem Unternehmen entscheidet über dessen Weg. Die Geschäftsführer sind nur die, die den Weg dann ebenen müssen.
 

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
verifizierter Anbieter
In der Ankündigung auf Facebook steht "alle Anteile".


MfG Christian

Danke für den Hinweis. Wer lesen kann ... :) Demnach hat Anexia also alle Gesellschaftsanteile von Netcup gekauft und ist damit auch alleiniger strategischer Entscheider. Seltsame Allianz.
 
Last edited by a moderator:

virtual2

Registered User
Edit: Nach einer kurzen Recherche habe ich es mit Google Maps am Stadtrand gefunden. Stimmt mit den Fotos exakt überein. Dort taucht seit 2014 auch noch ein anderer Anbieter auf, der wahrscheinlich nur ein Untermieter ist. Aber auch dessen Fotos passen eindeutig dazu.


Aus sicheren Quellen weiß ich, dass dort nur besagter Anbieter und kein weiterer (auch kein Netcup) existiert.
 

chris4000

Member
Das ist ja interessant @virtual2. Wo ist das Netcup Rechenzentrum dann?

Auf der Homepage steht "sind Techniker zu jeder Tageszeit, innerhalb von 15 Minuten direkt vor Ort im Rechenzentrum, um den Fehler zu beheben.". Das müsste dann doch in Karlsruhe sein, oder? Kommt eigentlich nur Karlsruhe Knielingen in Frage, bei 15 Minuten. Vielleicht noch Mühlburg. Kennt jemand ein Rechenzentrum dort?

Unter Rechenzentrum steht Die netcup GmbH betreibt in Nürnberg (Deutschland) eigene Rechenzentrumsfläche.

Also doch in Nürnberg. Wobei bei hostblog.eu stand, dass sie ihr eigenes Rechenzentrum einrichten.

In Karlsruhe haben sie wohl Colocation bei Telemaxx.
 
Last edited by a moderator:

chris4000

Member
Sigmundstraße 135 wird es kaum sein. Das Street View Auto ist da zwar nicht reingefahren, aber da wurde einiges abgerissen.
 

Attachments

  • sigmund135.jpg
    sigmund135.jpg
    160.1 KB · Views: 565
In Karlsruhe haben sie wohl Colocation bei Telemaxx.
Diese Colocation gibt es nicht mehr. Netcup ist nun im Interxion FRA4 in Frankfurt.
Sigmundstraße 135 wird es kaum sein. Das Street View Auto ist da zwar nicht reingefahren, aber da wurde einiges abgerissen.
Da wurde einiges abgerissen, damit Hetzner den Datacenter-Park bauen kann. ;) RZ1 und 2 sieht man auf deinem Bild, RZ 3 und 4 sind mittlerweile auch fertiggestellt und es ist wohl noch Platz für weitere Rechenzentren.
 

IP-Projects.de

verifizierter Anbieter
verifizierter Anbieter
Woher kommt der Hebel? Aus Verkaufs- und Kaufgesprächen ;-)

Bei HEG scheint nur noch GoDaddy im Rennen zu sein.
Dort wird ein Hebel von 12 erwähnt.
http://www.reuters.com/article/us-ho...-idUSKBN13J1KR

der Hebel kommt von Finanzinvestoren die genau das machen und die man auf Veranstaltungen wieden HSP trifft :) Es kommt auf verschiedene Faktoren an - integrierbarkeit, ... Kundenbindung an das Unternehmen.
 

virtual2

Registered User
Das ist ja interessant @virtual2. Wo ist das Netcup Rechenzentrum dann?

Wie schon geschrieben, ich gehe sehr sicher davon aus, dass es sich bei dem beworbenen Rechenzentrum lediglich um einen Cage (abgetrennte Fläche / Käfig) im Hetzner RZ1/RZ2 handelt. So groß ist Netcup nun auch nicht, ich schätze effektiv 20-40 Racks ;)

Darauf deuten folgende Faktoren hin:

-Bilder von Netcup (nicht die auf der Webseite) entsprechen sehr ähnlich dem Hetzner RZ in Nürnberg (inkl. der Metallwände) - siehe https://scontent.fmuc2-1.fna.fbcdn.net/t31.0-8/12747868_1037660786291577_3205449723486769677_o.jpg, einen Cage ähnlicher Größe gibt es im Hetzner RZ
-Netcup hat Upstream zu Hetzner - wer würde das bitte machen, sofern man nicht im selben RZ präsent ist?
-Netcup hat Upstream zu Core-Backbone, interessanterweise genau an dem Router von Core-Backbone der im selben Hetzner RZ steht wie der Cage (RZ1/RZ2)

Desweiteren wurde Hetzner RZ5/RZ6 meines Wissens vollständig an Contabo verkauft, siehe auch hier Bilder - diese sind mehr als aufschlussreich. Das Netcup lediglich einen Cage betreibt, finde ich jedoch nicht schlimm. Das Marketing bzw. Vorgaukeln von eigenen RZ-Räumlichkeiten ist eher bedenklich.
 
Last edited by a moderator:

chris4000

Member
virtual2: Und ich dachte 2011 wirklich, dass Netcup ein eigenes RZ hat! Wie man sich täuschen kann! Aber deine Beobachtungen klingen völlig plausibel! Klasse!
 

chris4000

Member
Da nun alle Verträge unterschrieben sind, kann ich den eigentlichen Grund nennen, warum wir Mitglied bei der RIPE geworden sind. Im März 2011 werden wir ein eigenes Rechenzentrum (RZ) eröffnen. Netcup 2011

Hat das RZ5/6 zwischenzeitlich mal Netcup gehört und jetzt Contabo?

Contabo hat erst seit 2014 ein RZ in Nürnberg:
Aufgrund der steigenden Nachfrage nach unseren Hosting-Dienstleistungen haben wir im Jahr 2014 einen zweiten Rechenzentrumsstandort in Nürnberg eröffnet,

Seit Juni 2014 steht auf der Netcup Homepage Rechenzentrumfläche. Vorher stand da Rechenzentrum: https://web.archive.org/web/20140510040347/http://www.netcup.de/ueber-netcup/rechenzentrum.php

Das Contabo Rechenzentrum könnte den Google Maps Bildern nach in der Grünberger Straße 27 sein. (Pakete werden offensichtlich auch per LKW ausgeliefert. :D )
 
Last edited by a moderator:
Top