Installation eines Root [Hilfe!?]

SheePOnE

Registered User
Hallo da draußen,

ich habe mir gestern einen kleinen Server gekauft.
Nichts dolles.
2HE Intel Gehäuse
2*850MHz
1*1GB Ram
4*18GB SCSI
Raid-Controller

Folgendes..

Ich würde diesen Server gerne als Web/Mail/FTP/SQL Server aufsetzten.
Habe das auch schon jetzt einige male in einer VMware gemacht allerdings immer nur mit einer Partition.

Kann mir jemand vielleicht Tips geben, wie ich Partitionieren soll und welch Größe die einzelnen Partitionen bekommen sollen.

Der Server steht bei mir zu hause und dient nur zur Übungszwecken, sollte aber schon voll funktionstüchtig sein, da ich in naher Zukunft auf RootDS umsteigen will, allerdings nur wenn ich wirklich sicher bin.

Gruß Simon
 

Darkdream

Registered User
SheePOnE said:
Kann mir jemand vielleicht Tips geben, wie ich Partitionieren soll und welch Größe die einzelnen Partitionen bekommen sollen.
Also IMHO sind die Vorschläge, welche dir bei der Installation gemacht werden ganz gut. Also einfach einmal "weiter" drücken :D

Also für den Anfang reichts zumindest. Für weiterführende Informationen kannst du ja HIER klicken.
 

h00ch

Registered User
Wie ich sehe hast du 4 Platten und einen Raid Controller.
Als erstes überlege dir, welches Raid du laufen lassen willst.
Bei 4 Platten ist doch ein RAID 10 oder RAID 5 sehr gut :D

Bei einem Raid ist die Partitionierung dann nur noch zur Übersicht und sollte nicht die Performance beeinflussen. (Was bei einzelnen Platten wichtiger ist -> z.B. Logs/MySQL DB physikalisch trennen)

Also eine Standard Partitionierung bei Debian sollte für Testzwecke reichen. Bei einem gemieteten Server kannst du sowieso nicht mehr viel partitionieren.
 

orth-it.de

Registered User
h00ch said:
Bei einem gemieteten Server kannst du sowieso nicht mehr viel partitionieren.
Das musst du mir noch mal genauer erklären :confused:
Also ich kann bei gemieteten Servern so viel partitionieren wie ich will.
Ich würde unbedingt einige Howtos dazu lesen. Eine geschickte Partitionierung nimmt später viel Arbeit ab und ein Raid System ersetzt kein Backup.

Das Gentoo Security Handbuch z.B. beschreibt die Partitionierung einer /tmp Partition mit hilfreichen Optionen sehr gut: http://www.gentoo.org/doc/de/security/security-handbook.xml?full=1#book_part1_chap4

Gruß Carsten
 

h00ch

Registered User
Ich habe mich auf einen RootDS bezogen. Ich hatte noch nie einen, aber ich glaube da kann man nix partitionieren.
Der ist ja virtuell.
 

orth-it.de

Registered User
h00ch said:
Ich habe mich auf einen RootDS bezogen. Ich hatte noch nie einen, aber ich glaube da kann man nix partitionieren.
Der ist ja virtuell.
Auch bei einem RootDS kann man meine ich partitionieren. Zwar nicht vollständig, aber meines Wissens nach durchaus möglich.
 

Huschi

Moderator
Staff member
projectroot.de said:
Auch bei einem RootDS kann man meine ich partitionieren.
Bitte Quelle oder weitere Info's angeben.
Denn ein "glaub ich" reicht hier wirklich nicht.

huschi.
 

quaddy

Registered User
Falls du eine Oracle-Datenbank verwendest würde ich dir dazu empfehlen falls diese "größere" Ausmaße annimmt die Tablespaces auf mehreren Partitionen zu verteilen.
 

Huschi

Moderator
Staff member
Ich glaub hier hat sich jemand verklickt. Hier geht es gerade nicht um Oracle.

huschi.
 

quaddy

Registered User
SheePOnE said:
Ich würde diesen Server gerne als Web/Mail/FTP/SQL Server aufsetzten.
und falls er eine Oracle SQL Datenbank nutzt - hat er ja nicht gesagt - passt der klick schon :)
 
Top