HP ProLiant DL385 G5 on Board SATA to eSata

Zauschi

New Member
Hallo,

seit ein paar Wochen habe ich den Server nun und er läuft fleißig.

HP DL385 G5 Performance Models HP DL385R05 2356 HPM 449764-001

2x AMD Opteron 2356
5 x 72GB 2,5 Hot Swap
64 GB Ram
HP Smart Array P400 256 MB
Nvidia Geforce 610 GT
Windows Server 2008 R2 SP1 (Alle Treiber und Updates installiert)

Nun habe ich eine Frage, auf dem Board ist ein schwarzer Sata Steckplatz. Also dachte ich, ich hänge da meine externe 1 TB eSata Platte dran. Kabel von Sata auf eSata habe ich angeschlossen und wird nicht erkannt. Woran kann das liegen? Es ist Neuland für mich mit Server Mainboards.Ich habe auch gedacht es könnte ein SAS Anschluss sein, aber sieht der nicht anders aus? hier sieht er ganz genau wie ein SATA Anschluss aus und passt auch das Kabel dran.

Hier gut zu erkennen der Steckplatz bei der Batterie. https://www.servershop24.de/images/produkte/i10/106469.jpg
 
Last edited by a moderator:

virtual2

Registered User
So blöd es nun klingt, aber was willst du mit dem stromfressenden Elektroschrott? G5 ist seit Jahren EOL, das was du an Geld durch den Kauf gespart hast, verfeuerst du wieder in Strom (sind gerne mal 50-70€ aufwärts).
 

nixnuzz

New Member
Der interne Sata Port ist lediglich für das DVD ROM vorgesehen, das betrifft übrigens auch die Nachfolger der G6.
Für Deine Zwecke wäre der ML350G5 mit sechs 3,5" Sata Ports das richtige Gerät gewesen.
Bei HP gibt es die Anleitungen und Service Handbücher online auch in deutscher Sprache.
Ich gehe mal davon aus, dass Du für die Kiste sehr wenig bis garkein Geld über den Tisch geschoben hast. Wie mein Vorredner schrieb, die Dinger sind lange überholt. Aber: zum Ausprobieren und Lernen sind sie ok.
Bezogen auf die Rechenleistung sind die G5 allesamt keine Effizenzwunder. Ich habe hier noch einen DL360G5 herumstehen, der zieht sich nie unter 200Watt rein, im Standby frisst er übrigens immer noch zwischen 20 und 30 Watt.

Warum benötigst Du in einem Server eigentlich eine weitere Grafikkarte?

/nn
 
Top