HP Porliant MLP350 g4p startet nicht /rote LED

Linuxfritz

New Member
Hallo erstmal,

bin neu hier und möchte mich kurz mal gleich für die Aufnahme bedanken.

Zum Problem:

Mein nicht mehr ganz neuer MLP350 g4p funktioniert leider nicht mehr. Ich hatte ihn im Keller stehen (leider sehr feucht), wo er aber dennoch Jahrelang seinen Dienst versah. aus div. Gründen hatte ich ihn seit mehr als 1/2 Jahr vom Stromnetz getrennt und nicht mehr benutzt.

Vor kurzem habe ich ihn in die Wohnung geholt, um ihn zu aktivieren.

Als ich den Server ans Stromnetz angeschlossen habe, liefen die Lüfter mit voller Leistung los, am Mainboard leuchteten bzw. flackerten sämtliche LED´s grün, die LED am Netzteil flackerte Grün, und sowohl die LED für internal als auch External leuchteten rot, die Standby bzw. Betriebsled rechts grün.

Netzteil ausgebaut, zerlegt, weil ich auslaufende Elkos vermutet hatte, aber bei Sichtkontrolle nichts entdeckt.

Gebrauchten Netzteil gekauft, eingebaut, Server geht noch immer nicht, aber nun hat er ein anderes Problem: Es leuchtet keine grüne LED am Netzteil, und nur mer die External LED vorne Rot, die LED für Stromversorgung am MB leuchtet grün, alle anderen leuchten nicht, die Power LED vorne rechts leuchtet aber grün.
Server startet natürlich auch noch nicht - kein Bild...
Natürlich ist es möglich, dass auch dieser Netzeil def. wäre, lässt sich aber jetzt schwer überprüfen...

Versucht habe ich auch, den CMOS u. NVRAM mittels DIP Schalter "6" zu löschen, Ram zu entfernen und wieder einzustecken und Sichtkontrollen von MB Elkos, wie auch Steckkontakte .

Kann es wirklich am Netzteil liegen, oder wäre da noch die "Power Backplane" möglich? bzw. ganz anderes? Zumal er ja vor der 6 monatigen Ruhe pause toll funktioniert hat und das über 4 Jahre im "Dauerbetrieb" (natürlich auch hin und wieder auf Standby, zwecks Stromsparen)

ICh will mir aber nicht einen weiteren Netzteil besorgen, ohne zu wissen, dass er wirklich defekt ist......

Zusammenfassung:
External LED rot
Power On Button grün
AC Power (MB) grün
Power Supply (NT) off

(Mit Austauschnetzteil)

Jemand eine Idee bzw. ähnliches Problem gehabt und gelöst?

Danke schon mal im Vorraus!
 

Linuxfritz

New Member
https://support.hpe.com/hpsc/doc/public/display?docId=emr_na-c00414952 ist bekannt? Ich kann Dein Fehlerbild zwar nicht 1:1 damit matchen, sieht aber nach "irgendwas im Strombereich" aus - Backplane, Mainboard - ggf. ist da alles drin.

Ansonsten - dauergelaufene Elektronik ausschalten, lange stehen lassen und wieder einschalten mögen viele Geräte nicht...
ja, dein Link ist mir bekannt, danke trotzdem für die Mühe!

Natürlich weiss ich, dass Ferndiagnosen schwer sind, mal so nebenbei erwähnt. Aber ich hoffe auf jemanden, der vlt. ähnliches Problem hatte..

Aber Backplane, das ding werde ich mir mal anschauen, sofern ich es rausbekomme, lt. Beschreibung ginge das ja einfach -

Übrigens: Die meisten mir bekannten Probleme bei dauerhaftgelaufener Elektronik resp. PC-Mainboards beliefen sich auf eine leere CMOS Batterie, bzw. hin u. wieder auch sichtbar ausgelaufene Mainboardelkos... wobei letzeres eher bei Geräten mit dauerlauf und schlechter Kühlung inkl. minderwertiger 85° Elkos verursacht wurden..


Im Notfall werde ich das Gerät mal längere Zeit am Stromnetz angeschlossen lassen, vlt. kommt er dann wieder auf Touren... bei alten Videorecordern war es ja hin u. wieder der Fall, ein HInweis auf Kapazitätsverlust eines Elkos, leider nicht immer ersichtlich...

bin gespannt, ob ich den Fehler wirklich finde, zum Wegwerfen wäre er mir zu schade...
 

Linuxfritz

New Member
vermutlicher Defekt: POWER BACKPLANE

Kurzes Update, für Interessierte:

Backplane ausgebaut (super einfach), kurze Sichtkontrolle und einen sehr verdächtig aufgeblähten Elko entdeckt - vermutlich ist das die Ursache.

1500 yF 10 V Elko ist jetzt nicht ein Standardelko, den Mann zu Hause hat... aber ich werde sie mir mal bestellen, tausche gleich alle anderen auch aus, kosten ja nicht viel. Ein Versuch ist´s wert...

Neuer "gebrauchter" Backplane kostet ja doch zwischen 30 und 120 Euro, je nach dem, ob Privat oder Händler.. da hat man dann ja auch keine Garantie, dass er noch länger läuft, also versuch ich mein Glück mit dem Elkotausch....
 

Linuxfritz

New Member
Fehler noch vorhanden

Den Elko getauscht, leider noch immer dasselbe Problem. Wäre ja zu einfach gewesen... vermutlich ist da mehr hinüber...

Da ist jetzt (nicht nur) guter Rat teuer... werde mal um ein Power Backplane Ausschau halten...
 

marce

Well-Known Member
was hast Du denn in der Kiste ansonsten drin? Weil - ich mir nicht sicher, aber taufrisch ist die Kiste ja nicht mehr (ich finde was von ca. 2003 oder so) - und dann wäre es evtl. sinnvoller, das Ding gegen aktuelle, stromsparende, leistungsfähigere und vor allem funktionierende Hardware zu tauschen anstatt auf gut Glück noch div. € reinzuinvestieren ohne Garantie auf "tut".
 

Linuxfritz

New Member
Alles wieder ok!

Er funzt wieder!

Es war das Netzteil und das Power-Backplane Teil. Hab nach langem Überlegen dann doch günstige Teile erworben, Gesamtaufwand ca. 55 Euro.

@Marce - ich weiss, er ist nicht gerade Sparsam - aber er läuft ja eh nicht im Dauerbetrieb, ist nur zu Übungszwecken (Hard u. Software) gut. Habe ihn vor einigen Jahren vor dem Serverfriedhof gerettet..

Danke noch mals für die Mühe -

Frage an Allgemein bzw. Admin: Kann/muss/soll man das Thema als erledigt markieren, wenn ja, wie geht das? Wenn nein: Frage ignorieren :rolleyes:

in diesem Sinne..

lg
 
Top