Hoster-Empfehlung: Umzug einer größeren Webseite geplant

tekknotrip

New Member
Hallo,

ich betreibe eine Seite, die im Jahr rund 13 Mio. Visits und 25 Mio. PageImpressions hat. Momentan wird die Seite auf einem Hosting-Paket betrieben. Klingt absurd, ist aber so - die Webseite baut sich einen wunderbaren Cache und nur so funktioniert das, dass die Seite binnen 0,8 bis 1,5 Sekunden laden kann.

Aber egal, nun soll was anderes - noch schnelleres her, weil ich nun so langsam merke, dass ich auf die Willkür des Betreibers angewiesen bin (plötzliche Ausfälle, plötzlich längere Ladezeiten) - das Ding "kotzt" wahrscheinlich.

Was für einen Provider und was für ein Paket könntet Ihr denn für mich empfehlen? Ich kenne mich zwar aus, doch sind die Kenntnisse eher rudimentär. V-Server kenne ich, Plesk auch, doch um das nun so zu konfigurieren, dass da kein offenes Scheunentor entsteht, traue ich mir nicht zu.

Ich will es - wahrscheinlich wie jeder - so einfach, so schnell und günstig wie möglich haben und freue mich über ein paar Tipps von euch.

Schöne Grüße in die Runde
 

nexus

Well-Known Member
Momentan wird die Seite auf einem Hosting-Paket betrieben.
Dabei solltest du auch bleiben, denn so liegt der administrative Aufwand für die Bereitstellung und Pflege der Infrastruktur beim Hoster und du kannst dich auf dein Kerngeschäft konzentrieren.

Bezüglich Empfehlungen...Schau mal in meine Signatur :cool:
 

tekknotrip

New Member
Hi und danke für die Antwort!
Dabei solltest du auch bleiben, denn so liegt der administrative Aufwand für die Bereitstellung und Pflege der Infrastruktur beim Hoster und du kannst dich auf dein Kerngeschäft konzentrieren.
Das ist auch der Grund, warum ich das seit 10 Jahren so mache. Ich hatte zwar mal Ausflüge in Richtung V-Server, doch das ist nicht meine Welt. Was reicht ist FTP und SSH.

Ok, ich habe mir die Provider in deiner Signatur einmal angeschaut. Aber was ich mir "wünsche" wäre eine etwas bessere Skalierbarkeit bei Hosting-Paketen. Gibt es denn so etwas?
 

nexus

Well-Known Member
Kontaktiere doch einfach die Anbieter deiner Wahl, teile ihnen deine aktuellen Anforderungen und deine Wünsche bezüglich Skalierbarkeit mit und laß dir ein individuelles Angebot erstellen.
Gerade die "nicht ganz so großen" Anbieter sind oft deutlich flexibler und gehen viel eher auf spezifische Kundenwünsche ein als ein Massenhoster.
 

PHP-Friends

Blog Benutzer
verifizierter Anbieter
Hallo zusammen,

gerne bieten wir hier eine passende Lösung an, einfach kurz anschreiben oder durchklingeln :)

Viele Grüße
Tim Schneider
 

PHP-Friends

Blog Benutzer
verifizierter Anbieter
Guten Morgen,

kann es sein, dass es hier keine Mailbenachrichtigungen mehr gibt bei Threads, die man beobachtet / beantwortet hat?

Nun denn. Wir launchen in wenigen Wochen endlich unser neues Webhosting (siehe https://php-friends.de/webhosting). Bis wann musst du denn umziehen? Ich komme rechnerisch auf durchschnittlich 0,8 Impressionen pro Sekunde (was sich wohl eher in höheren Dimensionen auf bestimmte Zeiten konzentrieren wird), das kann ein Webspace packen - muss er aber nicht. Das kommt letztendlich massiv auf die Webseite an.

Ein managed Server (https://php-friends.de/managed-hosting) scheidet aus?

VG
Tim
 

tekknotrip

New Member
Naja, Nexus hat nicht unrecht, wenn er sagt, dass ein Hosting Paket nicht das schlechteste ist , denn tatsächlich will ich mich nicht in den tiefen des Webserver verlieren müssen, nur wenn mal nicht was läuft. Und bei managed ist mir bislang nicht so klar, was managed wirklich bedeutet. Wenn es ein "hosting-Paket" mit mehr Leistung ist, dann verstehe ich das :)

Ich habe schon an einer anderen Stelle gefragt, warum unterscheiden sich die Hosting Pakete denn immer nur in Form von Speicher, DB, usw, aber nicht in der Leistung? Weil tatsächlich möchte ich mehr Leistung und nicht mehr Speicher :)
 

marce

Well-Known Member
Weil das für die meisten Kunden die relevante Größen sind.

... Ob das dann perfomant rennt ist aus deren Sicht das Problem der Hoster, welches die dann im Hintergrund via Hardware, vernünftige Konfiguration und Verteilung und so erschlagen.

... daher kommen manche Hoster ja auch dann auf den Kunden zu, wenn sie in der Webhosting-Umgebung einen stabilen Betrieb nicht mehr garantieren können und legen einem nahe, auf ded. Infrastruktur zu wechseln.
 

d4f

Müder Benutzer
Als "Pfefferkorn"; du willst bei der genannten Grössenordnung vermutlich eher managed Server als Webhosting.
Klassisches Webhosting ist Stangenware und wird an die breite Masse verkauft um vergleichsweise kleine Leistungsbedürfnisse zu decken. Im Durchschnitt kann/darf ein einzelner Kunde keine hohen Ansprüche haben sonst geht die Mischkalkulation nicht mehr auf und alle Kunden leiden unter den Bedürfnissen der Wenigen.
Bei managed Server hast du einen (virtuellen oder dedizierten) Server mit entsprechenden Ressourcen allein für deine Bedürfnisse und der Anbieter geht (mehr oder weniger) auf deine Bedürfnisse ein was die Leistungsfähigkeit und Peak-Leistung deutlich verbessert.

Die Grenzen zwischen Webhosting und managed gehen fliessend einander über. Man kann je nach Infrastruktur sogar beim gleichen Webhoster von kleinem Webhosting über Webhosting mit garantierten Ressourcen bis zu dedizierten vServer und dann dedizierte Hardware springen. Um es komplexer zu machen gibt es zwecks Migrationsvereinfachung auch Anbieter die virtuelle Server auf dedizierter Hardware anbieten =)
Dabei gehen dann auch Preise fliessend ineinander über und es kann sogar vorkommen dass ein "Upgrade" auf höherwertige Umgebungen im Endeffekt günstiger und leichter zu verwalten werden. Ein "one size fits all" gibts dabei nicht.

Das obige Angebot von PHP-Friends bspw wäre ein klassischer Fall von managed Server auf virtueller Umgebung und deinen Erklärungen zufolge eine der passensten Optionen.
 

PHP-Friends

Blog Benutzer
verifizierter Anbieter
bitte mal in den Benutzereinstellungen prüfen, ob du die entsprechenden Optionen aktiviert hast.
Ja, klar :) Aber ich habe das Problem ausfindig machen können:
Code:
Feb  9 13:43:23 web postfix/smtpd[7094]: NOQUEUE: reject: RCPT from unknown[87.230.93.228]: 450 4.7.1 Client host rejected: cannot find your hostname, [87.230.93.228]; from=<[email protected]> to=<[email protected]> proto=ESMTP helo=<serversupportforum.de>
Und bei managed ist mir bislang nicht so klar, was managed wirklich bedeutet. Wenn es ein "hosting-Paket" mit mehr Leistung ist, dann verstehe ich das :)
Das kommt auch ganz erheblich auf den Hoster an. Bei uns ist das nicht wirklich ein Hosting-Paket mit mehr Leistung, es ist eben ein eigener Server (mit vollwertigem Plesk-Admin-Zugriff etc.), auf dem du machen kannst was du willst (und zwar mit dedizierter Leistung, die klar definiert und damit greifbar ist). Wir optimieren die Konfigurationen der Dienste dann auch auf die reale Workload, was bei Shared Hosting so individuell natürlich nicht möglich ist.

VG
Tim
 
Top