Home server

MarvinFuchs

New Member
Guten Tag und zwar würde ich gerne in meinem Haus einen Raum machen wo ein serverschrank drin steht und jetzt wollte ich fragen wenn ich ein Storage mit Festplatten rein mach wie kann ich das mit dem pc verbinden und zugreifen wenn der pc im Obergeschoss steht und der Server Schrank steht im Keller da sollen meine YouTube Sachen und sicherheitskamera Dateien drauf gespeichert werden
 

marce

Well-Known Member
Üblicherweise richtet man dafür auf dem Fileserver eine Datei- oder Verzeichnisfreigabe ein - Samba, NFS, WebDAV, ... - auch je nach Möglichkeiten und Anforderungen der Clients.

Für die physikalische Verbindung haben sich in den letzten Jahren Netzwerkkabel bewährt.
 

d4f

Kaffee? Wo?
würde ich gerne in meinem Haus einen Raum machen wo ein serverschrank drin steht
Dumme Frage, aber gibt es einein Grund für einen Serverschrank? Solange wir nicht über mindestens mehrere Server reden oder schon ein Rack besteht würde ich mir schlicht den Aufwand nicht machen. Racks sind nicht geschenkt und Rackhardware noch weniger - davon abgesehen dass es unflexibler ist. Meistens kann man die Vorteile wie Warmgang/Kaltgang, A/B Feed, Hotswap, ... im privaten Rahmen gar nicht einsetzen, hat aber die Nachteile wie low-profile Erweiterungskarten und oft spezifische Komponenten.

Ein Standard Kellerregal (die 20€ Steckdinger aus Globus und Co) und ein Midi-Tower tun es generell sehr gut. 3 ungeregelte Lüfter rein oder im Bios etwas höher drehen und die Kühlung ist vernünftig. Ob du Servermainboards mit ECC-Ram und Hardwareraid reinsteckst oder Gaming-Grade(!) Desktophardware ist dabei meines Erachtens generell kein grosser Unterschied was Lebensdauer angeht. Line-interactive USV oder besser ist aber Pflicht genau wie (falls nicht eingebaut) Überspannungsschutz und ein 80+Gold Netzteil.

Kleine Anmerkung: alle neuen Lan-Kabel immer in Cat7A Qualität legen. Bei fehlendem Bedarf dann einfach Cat6A Dosen und Patchpanels draufsetzen. Diese sind einfach und günstig austauschbar, die Kabel aber nicht so einfach...
Je nach Contentformat (reden wir über FHD Handykamera oder eine 8K RED?) sollte man, wenn keine Verkabelung liegt, über SFP+ mit Glasfaser nachdenken.

Softwaremässig kann man Openfiler, FreeNas, OpenMediaServer, ... einsetzen. Persönlich bevorzuge ich immer eine bare-metal Virtualisierung auf die Hardware zu legen (bspw Proxmox) und dann den Mediaserver zu virtualisieren. Hat aber auch seine Vor- und Nachteile...
 

MarvinFuchs

New Member
Kann mir vielleicht jemand eine Auflistung machen für 19 Zoll Gehäuse mit Amazon links Geräte Kabel und Zubehör was ich alles dafür brauch wäre sehr nett
Und danke für eure Hilfe
Und ja es macht Sinn ein Server rack denn ich brauche sehr viel Speicher
 

d4f

Kaffee? Wo?
Und ja es macht Sinn ein Server rack denn ich brauche sehr viel Speicher
Bis 10 3.5" Festplatten kriegt man je nach Tower-Wahl realistisch ohne Murks in einen Miditower sofern man vernünftig wählt und die 5.25 Slots mittels Adapter umfunktioniert. In die üblichen 2HE Server kriegt man nur 8. Entsprechender Aufbau war bei meinem letzten Arbeitgeber im Einsatz. Viele Lüfter vorne vorsehen, dann klappt das mit dem Luftstrom.
Ein kleines Bootlaufwerk und 2 (bestenfalls M.2 /PCIe) SSD im RAID0 mit bcache gibt dem Ganzen dann den notwendigen Kick.

Kann mir vielleicht jemand eine Auflistung machen für 19 Zoll Gehäuse mit Amazon links Geräte Kabel und Zubehör
Dies ist ein Forum und kein Auftragsformular. Bei entsprechender technischer Hilfestellung bitte ins Forum "Suche" mit genaueren Angaben damit die professionelle Forenteilnehmer ein Preisangebot für ihre Hilfe machen können.


Wenn es deutlich mehr sein soll als 10 Festplatten (was bei 6TB, der grössten nicht-SMR Kapazität immerhin 60TB raw macht) dann sollte man sich Storage Pods anschauen. Diese müssen übrigens nicht vollständig ausgebaut sein und können nach Bedarf ausgebaut werden.
Voll ausgebaut kann man von 10'000-12'000€ für 60x4TB ausgehen.
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
https://geizhals.de/?cat=hd19rack wäre ein Anfang für Recherchen. Ich bevorzuge fertige Systeme für Storage. Insbesondere bei Deinem noch nicht ausreichenden Kenntnisstand kommst Du so schneller zu einem laufenden Speicher.

Ich würde gleich 16TB Platten nehmen, die für NAS / Enterprise Betrieb ausgelegt sind (z.B. Seagate Ironwolf / Exos), UNBEDINGT Raid 6 (oder Äquivalent) verwenden und auch ans Backup (!) denken, denn Raid ist kein Backup.

Und ja. Storage Geräte kauf man nicht über Amazon.
 
Top