Hetzner IP-Adresse ändern

User123

New Member
Hallo, da ich gerne eine neue IP-Adresse für meinen Server verwenden würde, habe ich beim Hetznersupport eine zweite bestellt. Nun wäre es einfach möglich den Server durch das Bearbeiten der beiden Dateien "/etc/network/interfaces" und "/etc/hosts" bzw das Eintragen der neuen IP-Adresse auf die neue IP umzustellen. Gerne würde ich aber noch wissen, ob es im Nachhinein nach außen hin feststellbar ist, dass es sich bei meiner neuen IP-Adresse nur um eine vergebene zweit IP-Adresse handelt und nicht um die Hauptadresse des Servers, die ich ganz zu Anfang erhalten habe. Für einen Ratschlag wäre ich sehr dankbar. Viele Grüße
 

emerge

New Member
Hey,
welcher Domainname mit welcher IP verbunden ist, kannst Du selber über das Programm dig (Linux) von "Aussen" herausfinden. Wenn sich der DNS Eintrag ändert und jemand hat sich diesen gemerkt und Du änderst diesen Eintrag, dann ist eine Änderung nachvollziehbar.

Programm dig: http://de.wikipedia.org/wiki/Dig_(Software)

emerge
 

PapaBaer

Registered User
Das klingt alles ein wenig ominös, was du schreibst. Wie wäre es, wenn du die ursächlichen Probleme mit deiner alten IP löst?
 

Huschi

Moderator
Staff member
PapaBears Nachfrage macht mich tatsächlich stutzig. Was ist mit der ersten IP?
Wenn ich mir das letzte Thema von User123 ansehe und in einen Zusammenhang bringe, komme ich auf "Spam-Versand" oder zumindest "Black-Listing".

In dem Fall hilft eine zweite IP bei einem Hetzner-Server rein gar nichts. Denn aufgrund der Netzwerk-Konfiguration bei diesem Hoster, geht eh immer alles über die Master-IP-Adresse raus.

huschi.
 

Lord Gurke

Nur echt mit 32 Zähnen
In dem Fall hilft eine zweite IP bei einem Hetzner-Server rein gar nichts. Denn aufgrund der Netzwerk-Konfiguration bei diesem Hoster, geht eh immer alles über die Master-IP-Adresse raus.
Egal wie gruselig oder abgefahren eine Netzwerkkonfiguration ist:
Wenn der Server eine zweite öffentliche IP hat, dann kann er sie auch transparent benutzen ;)
Es mag sein, dass die zweite IP einfach auf die erste geroutet wird - aber das heißt bloß, dass die erste IP weiterhin gebunden sein muss. Ob die erste IP irgendwo als sekundäre Adresse auf der Netzwerkkarte hängt, ist dabei völlig egal, du kannst also auch die neue IP als primäre Adresse verwenden, so dass alle Dienste mit dieser IP als Quell-IP rauskommunizieren.
 
Top