• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

Haftung bei Hardwareschäden?

Hallo!
Beim Rootserver -> der Mieter.
Beim Managed Server -> der Provider (sofern nachweisbar).

mfG
Thorsten
 
Beim Rootserver -> der Mieter.
Ist es nicht zumindest Teilschuld des Serververmieters wenn er im BIOS die Möglichkeit das BIOS zu überschreiben nicht deaktivert? Das kann ich per ssh nicht nachholen. Und das der Serververmieter eine Festplatte einsetzt die per Passwort blockiert werden kann erfahre ich im Normalfall auch erst nachdem ich den Server hab. Den wenigsten die einen Server mieten wird bewußt sein das die Serverhardware mit root Rechten zerstört werden kann, IMHO sollte der Serververmieter vor der Gefahr warnen. Außerdem reichen schon wenige Sekunden root Rechte um den Schaden zu verursachen, da nützt kein Intrusion Detection System oder Chrootkit was :(
Das sollte im Serververtrag stehen.
Ich hab jetzt schnell die AGBs von S4Y und Strato überflogen und hab nichts gefunden. Ich kann mich auch nicht erinnern das ich jemals einen entsprechenden Vertragsabschnitt irgendwo gelesen hab. Hab ich was überlesen oder ist es sehr abstrakt formuliert?
Letztendlich sollte auf jedenfall eine entsprechende Versicherung zahlen...
Bei einem root Server für 20 Euro pro Monat ist die Versicherung und die damit verbundene Arbeitszeit vermutlich teuerer als der Server. Würde eine allgemeine Haftpflichtversicherung da eigentlich zahlen? Ich als Serverbetreiber hätte den Schaden zwar nicht direkt verursacht aber bin wegen Fahrlässigkeit dafür verantwortlich (wobei ich einfach mal behaupte das ich nicht grob Fahrlässig bin ;)).

Ich bin schon gespannt wann der erste DDOS geplagte Admin mal ein ganzes BOT Netz mit sowas unschädlich macht :D
 
Back
Top