Anzeige:

Guthaben Frage

Bandes

New Member
Hallo zusammen,
Wir hatten einen gemieteten Windows Server bei Firma x
Laufzeit ab März 2020 , nun haben wir ein besseres Angebot von Firma XY bekommen und haben den bisherigen Anbieter gekündigt.

Nun haben meine Spieler auf dem Server,fast 400 Euro gespendet.

Wir wollen das Guthaben, natürlich nicht verlieren, weil es für DLC war bei dem Farming Simulator,ect.

Es steht nirgends was geschrieben, was mit dem Guthaben passiert.

Nun macht der Alte Anbieter blöde, wegen dem Guthaben wegen Geldwäsche Gesetz, beim auszahlen des vorhanden Guthaben.

Welche Chance habe ich mit meinem Rechtschutz

Hoffe uns kann jemand Helfen

Gruß
 
Last edited:

marce

Well-Known Member
Welche Chance habe ich mit meinem Rechtschutz

Hoffe uns kann jemand Helfen

Gruß
Frag einen Anwalt. Dafür sind sie da.

(abgesehen davon verstehe ich nicht, was du wissen willst und wo / wie irgendwelche Gelder angekommen sein sollen...)
 

Bandes

New Member
Nein, warum wir das Guthaben nicht ausgezahlt bekommen, nach Kündigung.
Ich wollte mich vorher informieren, weil mein Rechtschutz 150 Euro Selbstbeteiligung beinhaltet.
 

marce

Well-Known Member
welches Guthaben? wo, wie, warum woher?

Wenn Deine User was spenden - sollte das ja bei Dir ankommen. Sonst haben sie es ja nicht Dir gespendet.
 

Bandes

New Member
Ja und wir den Server gekündigt haben, weil wir ein besseres Angebot erhalten haben.

Wollen wir es uns auszahlen lassen...

Meine Mitspieler haben mich finanziell unterstützt mit dem Server.
Nun gibt's den Server aber nicht mehr.
Weil wir nun bei anderen Anbieter sind.
 

marce

Well-Known Member
Du hast den Server vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt und willst nun das Geld zurück, welches Du dem Anbieter schon überwiesen hast für die Mindest-Vertragslaufzeit?

Red' endlich mal Klartext, Fakten und so.
 

Bandes

New Member
Ja, wir sagten aber das er sich das Geld für die restliche Laufzeit abziehen soll, es wären nach Vertrags Ende immer noch 245 Euro über und diese wollen wir ausgezahlt bekommen.

Das Geld für die restlichen Monate reicht locker.
Server kostet 11,95 Euro bis 28.02.2022

Das Guthaben sind alles Spenden von Spieler für den Server
 
Last edited:

Joe User

Zentrum der Macht
Das Geld gehört Demjenigen, auf dessen Konto es gutgeschrieben wurde, Punkt, Aus, Ende.

Kurz: Das Geld ist weg und das völlig legal und ohne Auszahlungs- oder Verrechnungsverpflichtungen.

Oder hast Du Gegenteiliges vertraglich (schriftlich) geregelt? Falls ja, dann lies den Vertrag...
 

Bandes

New Member
Eben nicht, andere anbieter haben es so veranktert Spenden die auf das Guthaben Konto gut geschrieben werden, werden nicht ausgezahlt werden, dies ist bei dem alten Anbieter nicht der Fall.

Das Guthabenkonto ist das Konto von uns bei dem Anbieter.

Naja werde ich die 150 Euro Selbstbeteiligung ausgeben und einen Anwalt einschalten

Meine Jungs haben ja nicht für den Gameserver Anbieter gespendet, sondern für mich das ich die Kosten nicht alleine tragen muss.

Kontostand Gameserver => 357 Euro
Also gehört uns das Geld oder :)
 

d4f

Kaffee? Wo?
Vorweg; dies ist keine Rechtsberatung, wie bereits @marce sagte - mit einem Anwalt bist du besser beraten.

Prinzipiell muss man mal zwischen unterschiedlichen Guthaben trennen. Wenn du Guthaben durch Aktionen, Rückgabe (ausser Rückgaberecht), Garantien (ausser Gewährleistung), ... gesammelt hast, ist dies prinzipiell mal nicht ausbezahlbar oder nach deren Regeln.

Guthaben welches mit Geld gekauft wurde (und darum scheint es ja hier schliesslich zu gehen) ist hingegen aber, ungeachtet der "Guthabenwährung" trotzdem reales Geld welches real einbezahlt und nicht benutzt wurde und dir gehört. Wichtig ist hier zu prüfen dass die Firma das Geld nur für dich verwaltet, und nicht mit den "Spenden" (das sind keine Spenden!) nicht bereits eine Vertragsverlängerung durchgeführt wurde.

Im Fall von echtem Guthaben darf es nicht einfach ohne Gegenleistung einbehalten werden, ähnlich zu den Gängeleien/Betrugsversuchen wo Firmen Gutscheine für Rückabwicklungen ausstellen wollen statt Geld. Die Firma kann allenfalls Bearbeitungsgebühren in Höhe der tatsächlichen Aufwendung (also paar Euronen) veranschlagen oder bei stillliegendem Guthabenkonto sich durch eine Verwaltungsgebühr ohne reale Gegenleistung bereichern.

Im Mobilfunkbereich ist das Ganze bereits mehrmals durch Gerichte, hier ein Beispielartikel mit darin verlinktem Musterbrief welcher ausreichend generisch ist dass du ihn auch benutzen könntest.

Kleine Anmerkung: "Andere Erträge" (so wie man deine "Spende" korrekter nennt), auch paar hundert Euro, müssen ggf deklariert und versteuert werden. Bei regelmässigen Überweisungen wäre es für dich ggf rechtlich überlegenswert, ob der Server nicht als E.V. betrieben werden sollte.
 

Bandes

New Member
Naja die 367 Euro sind gesammelt seit März 2020 ich selber habe auch schon 50 Euro einbezahlt.
Normal wurde die Spenden genutzt um damit den Server zu bezahlen nicht mehr nicht weniger.
Wird das beste sein, einen Anwalt einzuschalten ich danke euch.
Da er noch läuft bis 28.02.22 werden es vielleicht noch um die 250 Euro Guthaben sein.

Ich sagte dem Ex Anbieter das wir für die Bankgebühren gerne aufkommen.
 

d4f

Kaffee? Wo?
Wird das beste sein, einen Anwalt einzuschalten ich danke euch.
Persönlich und ohne deine Situation mit dem Anbieter genauer zu kennen, würde ich es schlicht, sofern nicht bereits geschehen, mit einem Musterbrief wie dem Verlinkten versuchen, diesen dann per Einschreiben mit Rückschein zusenden. Viele Anbieter versuchen sich mit Unwissenheit oder Bluff um Kunden ab zu wimmeln, lassen bei "seriös" scheinender Anfrage aber schnell einlenken.

Was im Musterbrief allerdings noch fehlt wäre die generell empfehlenswerte Fristsetzung, 2 Wochen sind ein vernünftiger Wert und du hast einen Stichtermin ab welchem du dann beim Anwalt anfragen kannst.

Anmerkung; eventuell bietet deine (Haushalt)Rechtsschutzversicherung oder der Verbraucherschutz dir auch Unterstützung oder gar Rechtsbeistand. Nachfragen kostet nichts und kann sich allemal lohnen!
 

Bandes

New Member
Ja die sagte , sobald ich zum Anwalt gehen sind die 150 Euro fällig, bis zur Klärung des Problems.
Selbstbeteiligung
 

MadMakz

Member
Welcher Anbieter? Wenn nicht in den AGB geregelt oder beim Einzahlen nicht klar gemacht dann sind die Chancen wohl ganz Gut. Gegenstands-/Streitwert wäre die nächste Überlegung.

Die Selbstbeteiligung wird normalerweise erst bei Klageeinreichung bzw. Aktiv werden des Anwalts (Anwaltschreiben usw. ) fällig denn ein Erstgespräch ist bei den meisten mittlerweile in der Rechtschutz kostenfrei abgedeckt (oft aber an nicht freie Anwaltswahl gebunden).

Absofort dann auch besser ein "Spendenkonto"/PayPal benutzen.
 

Bandes

New Member
Welcher Anbieter? Wenn nicht in den AGB geregelt oder beim Einzahlen nicht klar gemacht dann sind die Chancen wohl ganz Gut. Gegenstands-/Streitwert wäre die nächste Überlegung.

Die Selbstbeteiligung wird normalerweise erst bei Klageeinreichung bzw. Aktiv werden des Anwalts (Anwaltschreiben usw. ) fällig denn ein Erstgespräch ist bei den meisten mittlerweile in der Rechtschutz kostenfrei abgedeckt (oft aber an nicht freie Anwaltswahl gebunden).

Absofort dann auch besser ein "Spendenkonto"/PayPal benutzen.
Ja wir haben nun ein PaypalPool gemacht, das war uns eine Lehre.
Heute hat der Anbieter geschriebn,dass wir es mit dem auslaufen der letzten Dienstleistung ausgezahlt bekommen
Ich danke Euch allen
 

Fierlord

New Member
Sammeln über PayPal kann ich nicht empfehlen.
Haben das auch gemacht um einen Server zu Finanzieren. Es kammen öfters kleiner und auch größere Beträge rein. Endergebnis ist, PayPal hat das Konto eingefrohren und bis jetzt nicht´s ausbezahlt. Das Konto ist nun seit 3 Jahren gesperrt.
 
Top