Gedanken zu Regel Nr. 3

mic

Registered User
Hallo

Wäre es für die Mods nicht einfacher die Postings gegebenenfalls zu korrigieren (eventuell automatisch) als immer wieder diese endlosen Debatten über diverse Formfehler zu führen? Der Zeitaufwand insgesamt wäre wohl auch nicht viel größer als bei der aktuellen Anmahn-Praxis...

Gruß

mic
 

Huschi

Moderator
Staff member
Nein, dank dem neuen Verwahrnsystem von vBulletin sind das nur noch ein paar Mausklicks.
War früher deutlich schwerer... :)

Im Ernst: Es ist nicht Dein Ernst, das das "korrigieren" einfacher wäre, oder?

huschi.
 

[email protected]

Registered User
Hallo mic,

ich finde es ist wunderbar wie es ist.

Stell dir mal vor unsere 5 Moderatoren sollen sich um 4000 User kümmern was das editieren von Beiträgen angeht.

Mit ist klar, dass nicht jeder User aktiv hier ist, aber ich fänd es auch bei 100 Usern schon eine Zumutung.

Durch das Verwarnsystem kriegen die, die es anders nicht verstehen wollen zu spüren, dass sie sich dran halten müssen und der Rest macht es sowieso.

Wir haben doch schon 100 Mal herrausgestellt, dass niemand zur Teilnahme gezwungen wird und wer hier teilhaben möchte, kann sich auch an unsere Regeln halten.

Ich bin der Meinung, dass es aktuell wieder besser wird und es klappt.

Lieben Gruß
Free

PS:
Full ACK Huschi
 
D

dereine

Guest
Nein, dank dem neuen Verwahrnsystem von vBulletin sind das nur noch ein paar Mausklicks.
Wäre ich jetze Mod würde der Huschi mal ne Verwarnung bekommen aber ne Saftige :D
 

mic

Registered User
Ich schmeis mich weg, dieser Thread ist ja geradezu hellseherisch. :D Und wird nun supertoll gepusht :D
 

asd32asd

Registered User
Mensch wenn ich so in meine Verwarnliste hinein schaue, eigentlich schon krass was hier so abgeht. Jeder hat halt so seinen eigenen Stil um das Ganze hier noch überschaubar zu halten, die einen fassen hunderte Einzelthreads zu sogenannten Sammelthreads zusammen, und hier wird halt auf Kleinigkeiten geachtet.

Wohlan denn, jedem das seine und ich versuche das Beste daraus zu machen. Hauptsache es geht mal nicht irgendwann so weit und man verteilt Verwarnungen aus mit der Begründung: Rechtschreibfehler/Orthografie usw., spätestens dann sollten sich die Verantwortlichen genau mal überlegen, was sie hier eigentlich machen. Die meisten werden Ihren Deutschunterricht längst hinter sich gelassen haben und zufrieden sein, nicht mehr damit gequält zu werden.

Also zusammenfassend auf der einen Seite sinnvoll, aber es sollte nicht ausarten, denn dies hätte eine desmotivierende Wirkung auf die User.
 
Top