• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

Gateway nicht mitgeteilt - Trick?

Homwer

Member
Moin,
wir haben mit einem kleinen Projekt einen Server bei einem etwas unbekannteren Hoster gemietet.
Dort hat man mir nun die Adressen für mein /29 Netz mitgeteilt, aber keinen Gateway.

Habe ich so nie erlebt, kann man diesen "Logisch" errechnen?
DHCP funktioniert leider auch nicht.
Viele Grüße
 
Entweder eine Adresse Deines /29-er Netzes ist Dein Default GW oder aber Du hast noch eine weitere IP-Adresse samt Gateway bekommen. Im Zweifelsfall einfach nachfragen.
 
DHCP funktioniert leider auch nicht.
Bei eigenen Netzen, oft im eigenen VLAN, gehen die Betreiber gerne davon aus dass man DHCP und reverse-DNS selber verwalten will. Tatsächlich ist dies oft sehr vorteilhaft, bspw wenn man VServer-Farmen oder eigene Deployment-Server betreiben will.

Einfach nachfragen ob der Anbieter die Gateway (sehr gerne die erste IP der eigenen Netrange) nennen kann und gleichzeitig fragen ob/wo DHCP und PTR (reverse DNS) konfigurierbar sind.

Anmerkung:
Im Serverbereich würde ich DHCP ohne vorherige MAC-Bindung eher als Gefahr und ablehnend sehen. Der DHCP Server weiss ja nicht welche IP dass du eventuell bereits manuell vergeben hast und spontane IP-Wechsel nach Auslauf eines Leases wenn die Machine mal aus war... naja :)
 
"Marktüblich" ist die erste IP des Subnetzes, manche Hoster nehmen auch die letzte, ist aber selten. Alles andere würde ich zu 99% ausschließen. Im Zweifel tcpdump anwerfen und schauen wer nach deinen IPs ruft - das ist dann der Router :D
 
Ich würde ebenfalls von der ersten nutzbaren IP (wenn Dein Block z.B. x.x.x.64/29 ist dann die .65) ausgehen.
DHCP würde ich mir ebenfalls verbitten. Falls IPv6 dazu gebucht ist, könnte es Route-Announcements geben.
Ein rekursiver DNS ist (genauso wie z.B. ein eigener Zeitserver) bei kleinen Hostern auch eher unüblich.
Reverse-DNS ist oft nur via (kostenloses) Ticket möglich, während die großen Hoster eher Web-Interfaces haben.
 
Back
Top