Frage, Windows 2003 Server und Samba 4.7.6

Domi

Blog Benutzer
Hallo Leute,

ich habe da mal eine kleine Frage. Bei dem Vater von einem Kumpel steht ein alter Windows 2003 Server im Büro. Der tut noch seine Dienste, soll auch irgendwann umgebaut werden, aber erst einmal ist die Sicherheit der Dateien wichtig, denn es dauert noch ein wenig bis das Teil erneuert wird.

Nun wird es komisch, denn er hat für sich selbst im Keller einen kleinen Linux Server mit Ubuntu 4.7.6 dort stehen. Nun dachten wir uns beide das wir ja die Daten vom Server regelmäßig auf den Linux Server sichern könnten, aber wir können uns nicht mit Benutzername + Kennwort am Samba anmelden.

Der erste Gedanke wäre jetzt "Benutzer Daten falsch" oder Samba könnte falsch eingerichtet sein. Allerdings können die Windows 7 Geräte die dort stehen, problemlos auf die Samba Freigabe zugreifen.

Wir haben nun beide Dr. Google abgesucht und sind über viele Treffer gegangen. Darunter die Anpassung einiger Registry Werte, aber es funktioniert noch immer nicht.

Hat jemand von euch schon mal solch ein Phänomen gehabt und kann uns noch einen Tipp geben was wir einstellen könnten? Alternativ könnten wir auch am Samba die Sicherheit etwas reduzieren, aber wir haben noch nicht herausgefunden was es sein könnte.

Über den einen oder anderen Tipp wären wir dankbar.

Gruß, Domi
 
Wenn Du mir jetzt noch erklärst, was ein "Ubuntu 4.7.6" sein soll...

Kernelversion? Sambaversion? Oder was ganz anderes?
 

Domi

Blog Benutzer
Moin moin, ich war wohl schon etwas übermüdet... gestern Abend und bitte das zu verzeihen :D

@killerbees19, im Thread-Titel steht "Samba 4.7.6", wenn man sich den Text dann genauer anschaut könnte man vielleicht daraus schlussfolgern das ich mich verschrieben habe. Ich meinte natürlich nicht Ubuntu 4.7.6 sondern Samba 4.7.6, war halt mein Fehler :D

@Joe User, vielen Dank schon mal für den Tipp... ich fahre nachher mal hin oder schalte mich via Fernwartung drauf und passe die Daten mal an. Mit Glück klappt es und ich würde mich wieder melden :)

Gruß, Domi
 

Domi

Blog Benutzer
Alles cool, kein Problem. Vielleicht ließt sich das eine oder andere böse, weil vielleicht ein Emoji nicht im Text ist, ist aber nicht so ;)

Wir haben das Problem nun anders behoben... denn selbst das einbinden in die gleiche Arbeitsgruppe hatte keinen Erfolg gebracht. Ich habe einfach in der smb.conf eine weitere Freigabe erstellt auf die auch Gäste Zugriff haben.

Hatte erst überlegt ob ich diese Freigabe nur für diese eine IP zulasse, war mir aber nicht mehr sicher ob das machbar war und hatte dazu auf die schnelle nichts gefunden, somit hat die Gast-Freigabe auch geklappt.

Gruß, Domi
 

gunnarh

Allwissende Müllhalde
Die Lösung sollte sein, in der [global] Section Deiner smb.conf folgendes zu konfigurieren:

Code:
lanman auth = yes
ntlm auth = yes
 

Domi

Blog Benutzer
Ha... Es kann so einfach sein, und da bin ich nicht drauf gekommen und im Internet habe ich dazu auch nichts gefunden. Genau DAS war es, nun funktioniert die Anmeldung als Benutzer am System vom Server :)

Dann können wir ein Netzlaufwerk auf dem Server einrichten, die Sicherungen können erst einmal dort hin geschaufelt werden und dann können wir uns langsam dran machen um Alternativen für den Server zu suchen. Dafür muss er mir dann mal in Ruhe zeigen was das Teil alles können soll :D

Gruß, Domi
 
Top