• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

Frage, Mailgateway mit SPAM Schutz

Domi

Member
Hallo zusammen in die Runde,

ich hätte da mal eine kleine Frage... gibt es hier Leute die den NoSpamProxy kennen und sich schon mal mit Alternativen dazu befasst haben?

Bei einem Bekannten wird ein NoSpamProxy vor dem eigentlichen E-Mail Server eingesetzt für den Empfang von E-Mails und wenn man E-Mails raus schickt, gehen diese ebenfalls durch den NoSpamProxy.

Das Teil sieht an sich recht interessant aus, aber vor ein paar Monaten hatte man ein Update auf die aktuellste Version durchgeführt und jetzt vermutet er, dass daher die diversen Probleme kommen.

Die MsSQL Datenbank läuft voll, die Festplatte des Systems läuft voll, dass System reagiert träge, E-Mails werden nicht mehr so zeitlich durchgereicht wie vorher etc.

Nun überlegt er ob er sich doch ein anderes System sucht und fragte mich, ob ich ihm da auf Linux Basis etwas empfehlen und auch bei der Einrichtung helfen könnte.

Proxmox bietet einen MailGateway an... dieser kann ja auch viele Dinge die der NoSpamProxy ebenfalls kann, ist Ressourcen schonender als der NoSpamProxy und mit Glück arbeitet er auch sehr zuverlässig.

Nun ist die Frage, was man sich vorstellt und wünscht...

Das Teil sollte in der Lage sein, gewisse Dateiformate in eine Quarantäne zu verschieben die durch einen Admin dann freigegeben werden, aber der User soll eine Info bekommen.

Was auch ganz nett wäre (dazu hab ich nichts gefunden) wäre eine Art SMTP Auth, so dass man einem internen Dienst wie dem PRTG sagen kann, versende E-Mails über das MailGateway, aber bitte mit SMTP Auth.

Gibt es hier Leute die mit so etwas schon mal Erfahrungen gemacht oder gesammelt habe und vielleicht auch mal aus dem Nähkästchen plaudern können?! :)

Es soll nicht heute oder morgen umgestellt werden, es handelt sich aktuell erst einmal nur darum, ein paar Informationen einzuholen was es so gibt und ob der Proxmox MailGateway vielleicht eine gute Alternative wäre.

Gruß, Domi
 
Darf ich fragen, von welcher Größe wir hier sprechen? Also wie viele Mailboxen / Postfächer / Benutzer sollen bedient werden? Und noch eine Anmerkung: Bestimmte Anhänge / E-Mails sollen durch einen Admin freigegeben werden. Das wird regelmäßig ein Datenschutzproblem; spätestens wenn auch private Kommunikation über ein solches System erlaubt ist. Und schlussendlich: Die Installation von NoSpamProxy war On Premise?
 
Moin, ich war gestern schon out of order, darum antworte ich jetzt erst.

Ja, genau um diesen NoSpamProxy geht es... es ist also nicht nur ein Synonym für etwas, sondern das Teil heißt wirklich so und die Webseite die du da hast, bezieht sich genau auf das Produkt.

Dieser wird On-Premise betrieben, ist also keine Cloud Variante oder ein System welches in irgend einem Rechenzentrum steht.

Er hat aktuell 20 Personen bei sich angestellt, was wiederum aus Vollzeit, Teilzeit und Freelancer besteht.

Postfächer knapp 30 (Personen bezogene Postfächer, Service Postfach, Newsletter Postfach etc.), in den Verträgen wird erwähnt dass die Postfächer nur für die Firma verwendet werden sollen / dürfen, dass Thema hat er aber mit seinem Datenschutzbeauftragten in der Hand. So wie es jetzt schon mit seinem NoSpamProxy abläuft, geht es auch.

Kommt eine E-Mail rein und enthält ein Word Dokument welches in der Quarantäne ist, gibt es eine E-Mail an das Postfach mit der Info, dass man sich an einen Admin wenden möchte zur Freigabe dieser E-Mail.

Was das Zielsystem angeht, nein... es ist nicht an Windows festgenagelt, es sollte nur On-Premise und somit hinter der Firewall betreibbar sein. Ob es nun auf Windows oder Linux Basis ist, wäre egal und auch ob es eine fertige Appliance wäre die man konfiguriert, wäre egal.

Zuverlässig sollte es sein :)

Gruß, Domi
 
Back
Top