Format einer DNS Response ?

rollerueckwaert

New Member
Hallo serversupportforum,

ich möchte gerne Wissen wie eine DNS Response aussieht.
Dazu habe ich folgendes Beispiel gefunden:

Code:
; <<>> DiG 9.6.1-P2 <<>> serverfault.com
;; global options: +cmd
;; Got answer:
;; ->>HEADER<<- opcode: QUERY, status: NOERROR, id: 32383
;; flags: qr rd ra; QUERY: 1, ANSWER: 1, AUTHORITY: 0, ADDITIONAL: 0

;; QUESTION SECTION:
;serverfault.com.               IN      A

;; ANSWER SECTION:
serverfault.com.        55961   IN      A       <?php echo $row['ip'];?>

;; Query time: 21 msec
;; SERVER: 68.87.64.150#53(68.87.64.150)
;; WHEN: Sun Aug 22 09:21:35 2010
;; MSG SIZE  rcvd: 49

Zum Hintergrund, ich habe eine IPCamera die auch vom Internet erreichbar sein soll. Da ich dafür immer die aktuelle IP benötigte, schickt meine Fritzbox die aktuelle IP an ein PHP Script auf meinem VServer und speichert diese.
Soweit wunderbar. :)

Nun habe ich eine iPhone App mit dieser ich entweder durch Eingabe der IP auf die Kamera komme oder aber die Möglichkeit besteht einen DNS Server einzutragen der die IP zurückgibt.
Da ich aber nicht ständig dort die aktuelle IP eintippen möchte wäre die Angabe eines DNS Servers attraktiver. Einen DynDNS Dienst möchte ich ungern nutzen, oder nur für diesen mini Zweck extra nen BIND-DNS Server auf meinen VServer installieren und konfigurieren.

Wie kann ich mein PHP Script dazu bringen eine verständliche DNS Response auszuspucken ? Ein einfaches "echo" mit obiger Beispiel-Response funktioniert leider nicht. :confused:


Freue mich über jeden Hinweis :)
 
Last edited by a moderator:

nexus

Active Member
Warum so kompliziert?
Wenn du nicht gerade eine uralte Fritte hast, kannst du die Fritte bei MyFritz registrieren und bekommst dann eine (zugegebenermaßen etwas kryptische) Subdomain im Format blablabla.myfritz.net zugeteilt, über die du deine Fritte von außen ansprechen kannst.
 

maxlin1990

Blog Benutzer
Du wirst nicht drum herum kommen die IP als normalen DNS Resource Record wo einzutragen. Welche Art (DynDns, eigene Infrastruktur, manuell) du dafür verwendest bleibt dir überlassen.

Das von dir gezeigte Beispiel ist lediglich der menschenlesbare Output von
Code:
dig
.

Ahja Disclaimer: IoT ist der reinste Sicherheitshass und solche Geräte ins Internet zu hängen ist fahrlässig.
 

rollerueckwaert

New Member
Vielen Dank für die schnelle Antwort!!

Da es für diesen Mini Einsatz nicht lohnt micht bind zu beschäftigen hab mich doch für dyndns entschieden. Dachte es gibt vielleicht ne simplere
selfmade-Lösung aber dann muss es wohl so :)

Wünsche noch nen angenehmen Samstag Abend!!
 

rolapp

Fan vom SSF
das über die Fritzbox funktioniert bei uns gut. Ich habe im DNS eine cname Record angelegt den man sich merken kann.

P.S. DNS vom Domain Provider
 
Last edited by a moderator:

Joe User

Zentrum der Macht
IoT Geräte gehören nicht in öffentliche Netzwerke, erstrecht nicht wenn sie Kameras oder Mikrofone enthalten (Datenschutz, Persönlichkeitsrechte, etc).
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Oh ja. Davon gibt es zu viele. Es ist eine Katastrophe und die Hersteller dieser Geräte interessiert es kaum. Muss wohl an der Haftung liegen :cool:
 

elias5000

Site Reliability Engineer
Die Lösung heißt VPN und sollte mit einer Fritz!box und einem iPhone relativ einfach einzurichten sein.
Dann ist es (relativ) egal, wie unsicher die Kamera ist weil sie nur aus lokalen Netzen (LAN + VPN) erreichbar ist.
 
Top