Ein paar Fragen rund um Mehrfach IPs

Don83

New Member
Halli Hallo,

ich wollte mal fragen was es mit Mehrfach IPs auf sich hat. Bei einem server den ich betreue habe ich gesehen, dass man auch zusätzliche IPs bestellen kann:

Eine kostenpflichtige IP (Preis (monatl.): 1,00 € / Setup (einmal): 0,00 €)
Ein IPv6 /64 Subnetz (kostenlos)
Eine Failover-IP (Preis (monatl.): 5,00 € / Setup (einmal): 0,00 €)
Benötigt das FlexiPack (Preis (monatl.): 15,00 € / Setup (einmal): 0,00 €)
Ein zusätzliches Subnetz /29 (Preis (monatl.): 5,40 € / Setup (einmal): 0,00 €)
Benötigt das FlexiPack (Preis (monatl.): 15,00 € / Setup (einmal): 0,00 €)
Ein zusätzliches Subnetz /28 (Preis (monatl.): 11,20 € / Setup (einmal): 0,00 €)
Benötigt das FlexiPack (Preis (monatl.): 15,00 € / Setup (einmal): 0,00 €)

Wenn ich nun solch eine IP bestellen würde, könnte ich den server dann über ssh über beide IPs annavigieren.?
Desweiteren. Der server ist im Endeffekt ein Testserver mit verschiedenen webseiten die unter der jetzigen IP laufen.
Könnte ich den Apache dann so konfigurieren, dass ich jetzt z.B. weitere Testwebseiten einfach unter der neuen IP verwende?

Wie schwer ist soetwas umsetzbar? Nach Hetzner Doku sieht das ziemlich einfach aus:
http://wiki.hetzner.de/index.php/Zusaetzliche_IP-Adressen

Oder gibt es hier noch mehr zu beachten? Ich persönlich hätte die IP einfach gerne, da ich gerne verschiedene webseiten unter verschiedenen IPs betreiben würde. Haltet ihr das für sinnvoll oder eher unsinnig?
Gibts irgendwelche größeren Probleme oder Risiken beim dazubestellen einer IP?
 
M

Marentis

Guest
Auweh, das ist jetzt nicht böse gemeint aber da fehlen die Basics. Prinzipiell ist jeder Dienst dann auch über die neue IP erreichbar, solange er an die neue IP bindet.
Ein Dienst kann also so konfiguriert werden, dass er "nur" an die IP A gebunden wird oder eben an A und B oder auch an alle IPs. Näheres dazu findest Du per Google.

Und ja, natürlich könntest Du den Apachen so konfigurieren, die nötigen Informationen findest Du hier:
http://httpd.apache.org/docs/2.2/bind.html

Andererseits sind ipv4 Adressen mittlerweile sehr knapp, ob es daher sinnvoll ist diese für "Tests" zu verschwenden (wenn nicht absolut notwendig) steht auf einem anderen Blatt.
 

Firewire2002

Registered User
Wenn ich nun solch eine IP bestellen würde, könnte ich den server dann über ssh über beide IPs annavigieren.?
Wäre technisch möglich, ja.

Könnte ich den Apache dann so konfigurieren, dass ich jetzt z.B. weitere Testwebseiten einfach unter der neuen IP verwende?
Wäre technisch möglich, ja.

Wie schwer ist soetwas umsetzbar? Nach Hetzner Doku sieht das ziemlich einfach aus
Korrekt.

Oder gibt es hier noch mehr zu beachten?
Gegebenenfalls vorhandene Firewall-Scripte anpassen.

Ich persönlich hätte die IP einfach gerne, da ich gerne verschiedene webseiten unter verschiedenen IPs betreiben würde. Haltet ihr das für sinnvoll oder eher unsinnig?
Unsinnig. Mehrere Websites lassen sich problemlos mit einer IP betreiben. IPs sind Mangelware und sollten nicht sinnfrei verschleudert werden.

Gibts irgendwelche größeren Probleme oder Risiken beim dazubestellen einer IP?
Die Bestellung von weiteren IPs muss begründet werden. Du hast bisher keinen Grund der aktzeptiert würde.
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Akzeptierbare Gründe sind: Verwenden von SSL Zertifikaten (nur eine https Site pro IP möglich) und vor allem benötigt man beim Betrieb einer Virtualisierungslösung (z.B. ESXi, Xen, u.a.) in der Regel für jede VM eine IP Adresse, wenn die Maschine nach außen hin wie eine physische Maschine funktionieren soll (bridged networking).

Für normale Websites sind zusätzliche IPs nicht nötig. Für Testwebsites auch nicht.
 

Ben.

Registered User
@cosimo: Das halte ich aber für gefährlich. Laut WP unterstützt XP das nicht. Wenn ich mir anschaue wie viele XP-Clients ich bedienen muss, wäre ein Verweigern einer IP-Adresse mit Verweis auf SNI ein Problem.

Aber es stimmt schon, wären IP-Adressen frei handelbar würden sie sich bald wie Rohstoffe verkaufen.
 
C

cosimo.de

Guest
@cosimo: Das halte ich aber für gefährlich.

Da bist du nicht der Einzige. Auch das mit XP ist leider wahr.
Trotzdem wird das als alleinige Begründung nicht mehr akzeptiert.
Da kommt das sowas wie. Kaufen Sie sich doch ein Multidomainzertifikat.
Hmm nur blöd das das immer neu erstellt werden muß wenn eine Domain dazukommt....
 

Don83

New Member
Das heisst also ich muss jetzt z.B. bei Hetzner Begründen warum ich eine weitere IP haben will? Ist ja merkwürdig und nicht gerade geschäftsfördernd :D. Und ja die basics fehlen definitiv.
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Man muss (bzw sollte immer müssen) nahezu überall begründen, warum man eine (oder mehrere) IP braucht. Denn der Serverprovider muss das ggüber seinem IP Provider auch machen.

Und wenn die Basics fehlen, dann wirst Du die IP(s) noch nicht mal sinnvoll einsetzen können. Für wie gesagt fast alles reicht EINE IP pro öffentlich zugänglichem Server.
 

s24!

Registered User
Da wirst du mitlerweile auch mit dem Verweis auf SNI abgeschmettert ...
Und das ist gut so!

Laut WP unterstützt XP das nicht. Wenn ich mir anschaue wie viele XP-Clients ich bedienen muss, wäre ein Verweigern einer IP-Adresse mit Verweis auf SNI ein Problem.
Wer nicht mit der Zeit geht (XP ist elf Jahre alt und hat diverse Nachfolger), bleibt auf der Strecke.
Ist im Rest des Lebens nicht teilweise unbedingt anders.

Das heisst also ich muss jetzt z.B. bei Hetzner Begründen warum ich eine weitere IP haben will? Ist ja merkwürdig und nicht gerade geschäftsfördernd :D
Doch, denn weitaus weniger geschäftsfördernd ist es, keine neuen Server mehr ausliefern zu können, weil's keine IP mehr dazu gibt.

Und ja die basics fehlen definitiv.
Dann bitte ich dich im Interesse aller Beteiligten: Lass es oder lass es vorerst, lerne erstmal in einer VM o.Ä.
 

danton

Debian User
Wer nicht mit der Zeit geht (XP ist elf Jahre alt und hat diverse Nachfolger), bleibt auf der Strecke.
Ist im Rest des Lebens nicht teilweise unbedingt anders.

Als Serverbetreiber kann man sich leider nur selten aussuchen, welches Betriebssystem die Besucher einer Webseite einsetzen. Und gerade bei größeren Firmen ist noch viel XP in Einsatz (bin bei einem Systemhaus, welches mehrere Versicherungen als Kunde hat und dort ist XP immer noch das überwiegend eingesetzte Betriebssystem, wobei die Migrationen auf Windows 7 (und nicht 8) derzeit geplant werden).
Ich denke, so in ca. 2 Jahren kann man SNI sinnvoll einsetzen, ohne zu viele alte Clients zu ignorieren. Bedenklicher finde ich sowieso, daß es immer noch Leute gibt, die sich zusätzliche IPs wegen SEO holen (und bei der Begründung dann was falsches angeben, weil SEO IMHO völlig zu recht kein Grund für mehrere IPs ist)
 

Joe User

Zentrum der Macht
Und gerade bei größeren Firmen ist noch viel XP in Einsatz (bin bei einem Systemhaus, welches mehrere Versicherungen als Kunde hat und dort ist XP immer noch das überwiegend eingesetzte Betriebssystem, wobei die Migrationen auf Windows 7 (und nicht 8) derzeit geplant werden).

Diese Firmen haben genug Cash, um bei Microsoft den Patch für die SNI-Unterstützung anzufordern und somit das hausgemachte Problem zu lösen.

BTW: Jetzt die Migration auf Win7 zu planen ist absoluter Schwachfug und rausgeschmissenes Geld, da Win7 gar nicht lang genug supportet werden wird. Win8 ist draussen und Win9 wird zügig folgen, so dass das EoL von Win7 so gar früher kommen könnte, als derzeit geplant. SP2 ist ja bereits gestrichen...

BTW2: Kennt hier irgendjemand ein weiteres Desktop-OS welches über 10 Jahre supportet wurde/wird?
 

Domi

Blog Benutzer
Don83 said:
Wenn ich nun solch eine IP bestellen würde, könnte ich den server dann über ssh über beide IPs annavigieren.?
Öhm, ja.. Du könntest aber auch dem SSHd sagen das er nur über eine IP Adresse ansprechbar ist.

Don83 said:
Ich persönlich hätte die IP einfach gerne, da ich gerne verschiedene webseiten unter verschiedenen IPs betreiben würde. Haltet ihr das für sinnvoll oder eher unsinnig?
Wenn Du einen SEO bei Dir hast, der die Seiten optimiert oder Du selbst SEO bist und daran glaubst, dass viele IP Adressen sinnvoll sind damit google nicht so einfach erkennt, dass es deine Domains sind.. dann vielleicht! Ich persönlich halte allerdings nicht viel von dieser "viele IPs haben wollen" Methode :D

Don83 said:
Gibts irgendwelche größeren Probleme oder Risiken beim dazu bestellen einer IP?
Noe.. gibt keine. Ich arbeite in einer Firma, wo wir einen SEO haben und einen Chef der gerne dem SEO unter die Arme greift. Das Resultat war, ich durfte für einen unserer root-Server bei 1und1 drei weitere IPs bestellen.

Du musst die IPs dann nur in deiner Config eintragen.. Bei mir z.B. sieht das so aus...
Code:
auto eth0
iface eth0 inet static
 address xxx.xxx.xxx.xxx
 netmask 255.255.255.255
 broadcast xxx.xxx.xxx.xxx

iface eth0 inet6 static
 address xxxx:xxx:xxx:xxxx::2
 netmask 64
 gateway xxxx:xxx:xxx:xxxx::1

auto eth0:1
iface eth0:1 inet static
 address xxx.xxx.xxx.xxx
 netmask 255.255.255.255
 broadcast xxx.xxx.xxx.xxx

auto eth0:2
iface eth0:2 inet static
 address xxx.xxx.xxx.xxx
 netmask 255.255.255.255
 broadcast xxx.xxx.xxx.xxx
Wobei ich jetzt sagen muss, dass ich einmal die Config von meinem privaten Server (IPv6) und die Config vom Firmen Server kombiniert habe.

Aber mit dieser Einstellung kannst Du dann alle deine IPs auf deinem Server einrichten und am Ende den Diensten sagen das sie nur auf bestimmte IPs oder auf alle reagieren sollen ;)

Bei mir läuft nur SSH auf einer IP, der Rest ist über alle eingetragenen IPs erreichbar...

Vielleicht hilft Dir das dann für die Zukunft auch ein wenig weiter. Falls noch etwas bei mir fehlen sollte, bin ich natürlich auch für Informationen oder Tipps zu haben :)

Gruß, Domi

p.s. Kann man eigentlich einem virtual-Device das keine IPv4 Adresse hat, eine IPv6 Adresse verpassen?? Bei mir wollte er kein "ifup" machen :(
 

d4f

Kaffee? Wo?
Wenn Du einen SEO bei Dir hast, der die Seiten optimiert oder Du selbst SEO bist und daran glaubst, dass viele IP Adressen sinnvoll sind damit google nicht so einfach erkennt
Wenn das der Fall wäre würde ich dem Chef dringend empfehlen den SEO-Burschen zu feuren und durch jemanden zu ersetzen welcher technisch auf einem neueren Standpunkt als Grimms-Märchen und veralteten Annahmen ist.
Leute welche diese Annahme weiterhin verfolgen laufen Risiko andere alte SEO-Techniken zu verwenden welche von Google mittlerweile negativ bewertet werden.

p.s. Kann man eigentlich einem virtual-Device das keine IPv4 Adresse hat, eine IPv6 Adresse verpassen?? Bei mir wollte er kein "ifup" machen
Uhhm eigentlich schon.
 

Huschi

Moderator
Offtopic:
BTW2: Kennt hier irgendjemand ein weiteres Desktop-OS welches über 10 Jahre supportet wurde/wird?
OS/2 von IBM. Ab der 3.0 (Warp) 1994 hat sich am System (auch in Version 4) nicht viel geändert. 2002 kam die letzte offizielle Version, 2006 wurden der Support eingestellt. Das sind 12 Jahre.
(Wobei man aufgrund der Versionsnummer 3.0 bis 4.x streiten kann. Meiner Meinung nach, war die 4 nach knapp 2 Jahren kein echtes Major-Release.)
Genau genommen lebt OS/2 in der eComStation weiter. Hier ist das letzte Release gar nicht so lange her.

Ontopic:
Die "Begründung für eine zweite IP" hatten wir doch erst in einem anderen Thread. Alle Argumente für und gegen wurden dort bereits genannt. Und die Grundstimmung ging ganz klar in eine Richtung: Die Einführung von IPv6 dauert einfach zu lange.
Und Workarounds SNI wären erst gar nicht nötig und einige großen Hersteller halten es nicht für nötig ihren Teil dazu bei zu tragen, etc. pp.
Eine einzelne Stimme sagte (zwischen seinen Zeilen), dass man schon jetzt besser über IPv8 nachdenken sollte.
Also: Gibt dieser Thread den wirklich was Neues her?

@Don83:
Wie Du siehst gehört in dem Fall auch die "Knappheit der IP-Adressen" zu den Basics. ;)
Aber willkommen an Board. Evtl. versuchst Du Deine Fragen etwas präziser zu formulieren damit keine allgemeine Smalltalk-Stimmung auf kommt. :D

huschi.
 

Domi

Blog Benutzer
d4f said:
Leute welche diese Annahme weiterhin verfolgen laufen Risiko andere alte SEO-Techniken zu verwenden welche von Google mittlerweile negativ bewertet werden.
Hm..? Hast Du da ein / zwei Beispiele für mich, oder möchtest Du diese lieber nicht preisgeben? Der SEO Bereich ist ja immer ein "spezielles" Thema im Internet, und vielleicht habe ich dann mal was wo ich zu Chef gehen kann "so ist es scheiße!" :eek:

d4f said:
Uhhm eigentlich schon.
Komisch.. ich habe folgendes Vorkommen gehabt..
Code:
~ # ifup eth0:1
SIOCSIFFLAGS: Cannot assign requested address
Failed to bring up eth0:1.
Und die Configuration sieht wie folgt aus...
Code:
# device: eth0 IPv4
auto  eth0
iface eth0 inet static
 address xxx.xxx.xxx.xxx
 broadcast xxx.xxx.xxx.xxx
 netmask xxx.xxx.xxx.xxx
 gateway xxx.xxx.xxx.xxx

# device: eth0 IPv6
iface eth0 inet6 static
 address aaaa:bbb:ccc:dddd::2
 netmask 64
 gateway aaaa:bbb:ccc:dddd::1

# device: eth0:1 IPv6
auto eth0:1
iface eth0:1 inet6 static
 address aaaa:bbb:ccc:dddd::50
 netmask 64
 gateway aaaa:bbb:ccc:dddd::1
 

bjo

New Member
Warum willst du die zweite IPv6 denn dem virtuallen Interface zuweisen? Du kannst auch eth0 mehrere IPv6 zuweisen.
 

Domi

Blog Benutzer
Öhm.. einfach ausprobieren und schauen ob es geht :) Aber anscheinend geht es irgendwie nicht.. :rolleyes:

Ist kein "must have", sondern nur ein "ich probiere es mal!" ;)
 

d4f

Kaffee? Wo?
Hast Du da ein / zwei Beispiele für mich, oder möchtest Du diese lieber nicht preisgeben?
Auf was genau hast du dich bezogen?

Falls auf den Mythos dass Google dedizierte IP's bevorzugt; 2003 wurde das bereits von Google's "Director of technology" (Craig Silverstein) verneint, 2006 wurde diese Aussage von Google's Chef des "Webspam Department" nochmal bestätigt. (Wir sindjetzt 9 Jahre nach der ersten Aussage und der Mythos geistert noch immer umher)
Link: http://www.mattcutts.com/blog/myth-busting-virtual-hosts-vs-dedicated-ip-addresses/

Falls auf andere Mythen; spontan fallen mir keine spezifischen Sachen ein. Aber ein etwas angestaubtes Beispiel mal spontan: hidden Content, also dass man über weiss-auf-weiss oder mittels Javascript Text for User versteckt welcher nur als Sinn hat Schlagwörter zu produzieren. Das wird mittlerweile von Google erkannt und mit negative Ranking versehen.
Ein gutes aber ebenfalls sehr altes Beispiel (2006) ist BMW.de welches wegen einer solchen Aktion komplett aus dem Ranking flog (Link)
Gibt auch neuere Beispiele (irgendeine amerikanische Handelskette mal vor 1-2 Jahren) aber der Name fällt mich nicht spontan ein

Trotz all dieser Kenntnisse gibt es aber noch immer "SEO-Spezialisten" welche diese alten Methoden verwenden. Altersmässig sind sie genau so alt wie der IP-Mythos.
 
Top