Eigenen Vserver nicht erreichbar

moneytouch

New Member
Hallo ich habe ein problem und finde im internet keine lösung :

Ich habe einen root Server zuhause stehen mit debian 4 , domainverwaltung mit ispCP alles leuft super - jetzt habe ich vmware instaliert und einen virtuellen server mit debian 5 instaliert leuft auch gut , der vserver ist im internen netzwerk auch erreichabr (port80 zb ) nur was mus ich machen damit ich auch eine domaine dem vserver zuordnen kann wenn ich meine internetadresse von aussen anwähle geht natürlich immer der Root server dran und wenn ich in ispCP einen adresse eingebe die der rootserver nicht kenn kommt natürlich die fehlerseite von ispCP ,wie kann ich dem vserver einen eindeutige adresse zuweisen das wenn z.b xxxxxx.de eingebe auch der vserver dran geht und nicht der root server ,als router benutze ich einen netgear.
hoffe jemand kennt eine lösung
 

djrick

Registered User
Ich glaube ich habs verstanden:

Der Server steht zu hause und ist von aussen auch über Port 80 erreichbar. Jetzt läuft auf dem Root auch noch eine VM und diese ist natürlich nicht von aussen erreichbar, da Port 80 ja bereits per Router auf den Server weitergeleitet ist.

Lösungsmöglichkeiten:

Im Router zB Port 81 auf Port 80 der VM weiterleiten, dann ist die VM über
Code:
http://url:81
erreichbar.

Halt das übliche Problem bei DSL Leitungen, einer externen IP und mehreren Servern im LAN :)
 
Last edited by a moderator:

hybrid

Registered User
Jow eigentlich simples Port Forwarding / NAT was du hier anwenden musst. Aber wenn du mit dem gedanken spielst noch mehr Server aufzunehmen die von aussen erreichbar sein sollen würde ich mir gedanken über ein IP Adressen Pool machen. Es sein denn du will Apache, mit VM vHosts machen *grins*
 

moneytouch

New Member
ja genau so ist das gemeint gibt es keine möglichkeite einem vserver einen FESTE internet adresse zuzuweisen so das der root server es alles weiterleitet .
z.b

rootserver hat IP 192.168.1.1 ,Vserver hat 192.168.1.2 . der Root Server verwaltet die Domain mit ispCP sobalt einen anfrage an Domaine xyz1.de kommt leitet der Root server alle anfragen DIREKT ohne rücksicht auf port oder sonstiges an IP 192.168.1.2 weiter dann währe der Root server über adresse xyz.de erreichbar und der vserver über xyz1.de erreichbar .

würde das mit einem IP adressen Pool funktionieren , wie richte ich diesen denn dan ein
 

LinuxAdmin

Moderator
Dein Problem ist, dass Du nur eine IP-Adresse hast, die von "außen" sichtbar ist und dann noch NAT durchgeführt wird. Im HTTP-Protokoll über das das ganze WWW-Zeugs abgewickelt wird, wird der verwendete Domain-Name innerhalb des Requests übertragen, so dass man erst die vollständige Verbindung herstellen muss, bevor man entscheiden könnte, an welchen Rechner weiter geleitet werden muss.

Damit bleiben Dir mehrere Möglichkeiten:
  1. Lösungen ohne NAT
    • Du fragst Deinen ISP nach mehreren (festen) IP-Adressen, die Du dann auch im internen Netz verwendest. Nachteil: Meistens recht teuer; nicht jeder DSL-Router kann damit umgehen.
    • Du verwendest einen IPv6over4-Tunnel. Da gibt es sogar einige Provider, die das kostenlos anbieten -- allerdings weiß ich nicht, ob das auch mit dynamischen (->Standard-DSL-Verträge) IP-Adressen geht (vermutlich nicht); außerdem müssen alle beteiligten internen Geräte das unterstützen.
    • Du mietest Dir einen vServer, der eine öffentliche IP hat, denn da treten die ganzen Probleme nicht auf.
  2. Lösungen mit NAT
    • Du betreibst auf einem Rechner im internen Netzwerk einen kleinen Apache-Server mit mod_proxy: Dieser Rechner (das kann u.U. auch der DSL-Router mit einer alternativen Firmware sein) nimmt alle Anfragen entgegen und leitet sie an die anderen, nicht sichtbaren Server weiter.
Zu all diesen Alternativen solltest Du auch mit der Suchfunktion des Forums Beiträge finden können.

PS: Bitte achte gemäß den Nutzungsbedingungen etwas besser auf Deine Rechtschreibung. Danke!
 

moneytouch

New Member
Giebt es nicht die Möglichkeit ispCP oder Linux zu sagen das bestimmte web Adressen zu einer bestimten IP umgeleitet werden soll
 

moneytouch

New Member
Siehe Lösung 2a)

Nur noch zwei fragen würde ein Apache-Server mit mod_proxy nur port 80 weiterleiten oder auch alle anderen ports und ich habe mal gesucht aber keine so richtige beschreibung im forum gefunden du weist nicht zufällig wo eine beschreibung eines Apache-Server mit mod_proxy ist

danke
 
Top