E-Mail Weiterleitungen kommen zurück

Ahoi

New Member
Kann mir bitte jemand erklären wie das in der Praxis gelöst wird. Folgende Situation:
Spammer spammerxy@hotm.abc schickt eine E-Mail an max.mustermann@test.de
Auf dem Mailserver wird die E-Mail max.mustermann@test.de an die E-Mail max.mustermann@web.xy weitergeleitet.
web.xy nimmt die Mail aufgrund von spamdacht nicht an und schickt sie wieder zurück.
Der Mailserver will nunspammerxy@hotm.abc informieren, dass die E-Mail nicht zugestellt werden konnte.
Das funktioniert nicht, weil es den Account nicht gibt. Somit bleibt die Mail in der Queue.

Wie geht man damit um? Schreibt man grundsätzlich keine Info, dass die Mail zugestellt werden konnte oder
wartet man, bis die Mail aus der Queue gelöscht wird?
 

Ahoi

New Member
Man leitet keine Mails an andere Server weiter... den Grund hast du gerade kennengelernt
Ok. Aber in vielen Firmen gibt es externe Mitarbeiter, die zwar eine E-Mail Adresse haben wie xy@firma.zz aber diese weitergeleitet wird an
freelancer@web.xx
Ich habe mich schon abgefunden, dass ein externer Mailbetrieb besser ist. Aber bei jedem Provider gibt es die Möglichkeit.
 

Joe User

Zentrum der Macht
Das funktioniert nur, wenn vor dem Forward (also hier bei test.de) bereits im SMTP-Dialog gefiltert wird.
Überall Anders auf dem Weg darf nach RFC auch keine Abweisung erfolgen und macht auch keinen Sinn (doublebounce, backscatter, etc.).
Verwerfen darf die Mail letztendlich nur der eigentliche Empfänger, also der Mailclient, niemand sonst.
 
Top