DNS Problem - 1&1 und Powerdns

loewexy

New Member
Hallo Zusammen,

ich habe ein Problem mit der DNS Konfiguration meines root Servers.

Ich möchte gerne als Nameserver für meine Domain nicht wie Standardmäßig von 1und1 vorgesehen deren Nameserver sondern meinen vServer benutzen.
Zu diesem Zwecke hab ich auf diesem Powerdns mit Poweradmin installiert. Soweit ich es beurteilen kann funktioniert der Powerdns-Server auch korrekt.

Wenn ich jetzt bei 1und1 im Webinterface die DNS Einstellungen für meine Domain ändere, und zwar für den Primären Nameserver ein Domainname meines Servers und bei Sekundärem Nameserver "1&1 Nameserver verwenden" bekomme ich folgende Fehlermeldung: "Domain Beantragung hatte DNS-Fehler"

Woran kann das liegen? Ist eventuell doch mein DNS Server nicht korrekt konfiguriert, oder liegt das Problem tatsächlich auf der Seite von 1und1.

Die Domain um die es geht ist fotolinux.de und als primären Nameserver habe ich s514239536.online.de eingetragen. Die .online.de Subdomain wird von den 1und1 DNS Servern auf die IP von meinem Root-Server aufgelöst.

Falls noch weitere Informationen notwendig sind bitte einfach kurz bescheid geben dann kann ich die noch nachliefern.

Vielen Dank für eure Mühe.

Gruß Lukas
 

Kingme

New Member
Hallo Lukas,

das mit dem Beantragungsfehler wird seine Gründe haben, um herauszufinden woran es liegt stellt die DENIC das NAST tool zu Verfügung. Bitte schau dir auch den beigefügten Artikel aus dem Hilfe-Center von 1&1 an. Im Standard wird aktuell ns65.1und1.de oder ns66.1und1.de verwendet. Für deinen Zwecke empfiehlt es sich jedoch den slv2.1und1.de zu verwenden.

1&1 Nameserver als Secondary Nameserver eintragen:

http://hilfe-center.1und1.de/domain-c82638/dns-einstellungen-c82657/1und1-nameserver-als-secondary-nameserver-eintragen-a783578.html

Nameserver Vorgaben bei .de Domains
http://www.denic.de/hintergrund/nameservice/nameserver-und-nsentry-eintraege.html
 

Whistler

Blog Benutzer
http://www.denic.de/hintergrund/nast.html said:
Geprüfte Domain : fotolinux.de
Ergebnis : Prüfung erfolgreich.
Nameserver IPs
slv2.1und1.de
s514239536.online.de
Meldungen:
Severity Code Message / Parameters
Warning 109 Retry value out of range (expected, found)
[900..28800]
86400
Warning 108 Refresh value out of range (expected, found)
[3600..86400]
604800
Warning 114 Inconsistent serial number across SOA records (serial numbers)
[2014022404, 7200]
Warning 113 Primary Master (MNAME) inconsistent across SOA records (master)
[2014021706., s514239536.online.de.]
Die Der SOA-Record auf dem 1&1-Nameserver sieht auch noch kominsch aus:
fotolinux.de. 86400 IN SOA 2014021706. 28800. 7200 604800 86400 604800 3600
...statt...
fotolinux.de. 86400 IN SOA s514239536.online.de. hostmaster.lukas-metzger.com. 2014022404 3600 900 604800 86400
 

loewexy

New Member
Ok vielen Dank :) Habe die Fehler gefunden und behoben. Jetzt läuft der Denic Test einwandfrei durch.

Ich hätte noch eine Frage bezüglich DNS. Ist es sinvoller bzw. üblicher für Subdomains eigene A Records oder Cnames zu verwenden, wenn die Subdomains nur verschiedene Websiten von einer IP ausliefern.
Bzw. haben die Cnames auch Nachteile? Weil zum Ändern der IP wären cnames ja wohl einfacher, da dann nur ein A Record geändert werden müsste....
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
http://www.networking4all.com/en/support/domain+names/dns/cname-records/ hat eigentlich einen ganz netten Überblick.

Wildcardeinträge mit *.domain.tld wären auch eine Option. Wenn es sowieso nur um einen Server geht, auf dem mehrere Subdomains passieren, brauchst Du hier nur für abweichende Einträge A Records setzen.

Limitationen von CNAMEs, wie auf der o.g. Website vermerkt:

  • The extra lookup for the CNAME > New Name > IP-address, delays the process with a few extra milliseconds
  • You can not create a CNAME-record for the main domain name (mywebsite.nl) itself, this must be an A-record
  • MX- or NS-records may never point to a CNAME record.
 
Top