Diskussion Teamspeak, NPO, ATHP

k1ng

Registered User
Hallo,

ein projekt names Bouncer4free fehlt, dort gibt es auch kostenlose teamspeakserver.


*link* MOD:Link entfernt.
 
Last edited by a moderator:

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Nein, denn bei diesem Angebot gibt es kein ordentliches Impressum.

mfG
Thorsten
 

Darkdream

Registered User
Danke für den Hinweis, habe die Links angepasst. Dein Link zu den Kriterien hat aber erst nicht funktioniert :p

@k1ng: Den Anbieter hatte ich mir auch angesehen, aber wie schon von Thorsten geschrieben, wegen dem Impressum nicht in die Liste aufgenommen.
 

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Hallo!
Ich muss ja nicht zwingend eine NPO sein, um Teamspeak Server zu sponsern. Schließlich könnte ja auch das Server Support Forum auf die Idee kommen, ATHP zu werden und Server trotzdem kostenlos zur Verfügung zu stellen.

mfG
Thorsten
 

Germeshausen.de

Registered User
Hi Thorsten,

wenn das SSF Geld zuviel hat, dann kann es das natürlich machen. Als ATHP ist das ja auch vollkommen egal. Dafür können ja auch Gegenleistungen wie Geld, Spenden, Werbung etc. in Anspruch genommen werden.
Jedoch nicht als NPO. Man kann auch Server ohne NPO-Lizenz sponsern. Allerdings nur im begrenzten Maße, soweit es die Lizenzbedingungen halt zu lassen. Das wäre gemäß EULA in folgenden Maße möglich:
TeamSpeak EULA said:
You may host up to 1000 slots TOTAL within your ENTIRE organization
[...]
1. 10 servers, 100 slots each, for a total of 1000 slots
2. 4 servers, 250 slots each, for a total of 1000 slots
3. 2 servers, 500 slots each, for a total of 1000 slots
4. 1 server, 1000 slots, for a total of 1000 slots
siehe hier: TeamSpeak - TeamSpeak End User License Agreement
Sponsert eine Gemeinschaft, welche selber einen 100 Slot Server betreibt 9 weitere 100 Slot Server an andere, dann ist das vollkommen in Ordnung.
Nur wenn, diese keine NPO Lizenz haben, gilt halt das Limit von 1000 Slots. Als NPO gelten 5000 Slots, egal wie diese unterteilt sind.

Es wäre doch für den Suchenden praktischer, wenn nur Hoster aufgelistet sind, die entsprechend den Lizenzbedingungen hosten und nicht gefahr laufen, dass die IP von TeamSpeak auf die gebannt wird und der oder die Server damit unbrauch werden. Denn werden die Server gebannt, so müssen diese wieder einen neuen Server suchen und das könnte man vermeiden, wenn nur Hoster (NPO und "Klein"-Sponsoren) gelistet sind.

Gruß Sven
 

Firewire2002

Registered User
Die Server können nicht "gebannt" werden. Jeder Server läuft getrennt von anderen und "telefoniert" nicht nach Hause.
Das einzigste was denen bleiben würde, wäre Anzeige zu erstatten. Je nachdem wie der jenige der die Teile hostet drauf ist, dauerts dann mehr oder weniger lang bis Sie vom Netz genommen werden.

Rechtssprechung brauch in der Regel Zeit. Manchmal auch viel Zeit. Und bei solchen lapidaren Geschichten glaub ich auch nicht das sich ein Gericht zum Eilverfahren hinreißen lässt. ;)
 

Elradon

Blog Benutzer
Server können sehr wohl von TeamSpeak Systems deaktiviert werden. Dann können sich Clients nicht mehr mit dem 'gebannten' Server verbinden; sie erhalten dabei eine entsprechende Fehlermeldung.
 

Firewire2002

Registered User
Erläuter dies doch bitte etwas genauer. ;)
Bei mir telefoniert werder Client noch Server nach Hause. (Beim Sniffen bisher nichts festgestellt. Zur not gibts Paketfilter die sowas aufhalten.)
Wie wollen diese dann bitte den Server blocken. :rolleyes:
 

jens_s

Member
Also ich habe das schon erlebt, dass ein Server gebannt wurde. War bei einer Firma, die Pleite gegangen ist. Als Meldung kam dann so etwas in Richtung, das der Server in deren Blacklist steht oder so ähnlich.

Wenn ich mich jetzt richtig erinnere, steht irgendwo bei Teamspeak, dass der Verkehr zu einer bestimmten Adresse nicht geblockt werden darf, serverseitig war das glaube ich. Ich versuche mal, dass wiederzufinden.

Edit:
Aus den Lizenzbedingungen:
Code:
4. ATHP Billing Cycles and Slot Count Calculation
All ATHPs are billed in arrears based on usage information that is automatically
tracked and reported back to us on a daily basis. Deliberately preventing
normal communication (i.e. - via an outbound firewall) from any servers you
host back to our servers for the purpose of allowing us to properly bill you or
accurately determine your license status is strictly forbidden. In addition,
changing the ServerMaxUsers setting (i.e. - the maximum slots or users
allowed on the server) on a daily basis to deliberately alter our AVERAGE
MONTHLY SLOT COUNT calculations in your favor is also strictly forbidden.
For example, if you choose to sell a 50 slot server to a customer, the server
MUST remain configured at 50 slots at all times. You may only change the
maximum user setting for each of your servers when the customer chooses
to upgrade or downgrade their server's capacity.
Ich verstehe dass so, dass der Server einmal pro Tag nach Hause telefoniert.
 
Last edited by a moderator:

Elradon

Blog Benutzer
Woher soll Triton auch sonst wissen, wie viele Slots vergeben worden sind und wie viel dem ATHP zu berechnen ist?
 

Germeshausen.de

Registered User
Mal ganz davon abgesehen ist es mir eigentlich egal, was welcher Server macht und wohin telefoniert, solange ich bei meinen eigenen weiß was diese machen und mit wem die so alles telefonieren. Da hat hier aber auch niemand nach gefragt.

Ich habe lediglich eine Anregung unterbreitet, welche die Qualität der obigen Liste steigern würde und somit den Nutzen stärkt.

Also Firewire2002, nun erkläre mir bitte mal warum du dich so offensichtlich "auf den Schlips getreten" präsentierst? Du warst weder angesprochen noch sonst wie erwähnt worden.

Was das rechtliche betrifft: Egal wie lange Gerichte brauchen. Eine Abmahnung braucht erstmal kein Gericht. Die lässt man i.d.R. durch einen Rechtsanwalt aufsetzen und zustellen. Und das ganze dauert in der Regel nur ein paar Tage bis die Post im Briefkasten liegt. Und sowas kostet bei Lizenzverstößen mal flott 1300 EUR.
 

Firewire2002

Registered User
Hier ist keiner irgendwem auf dem Schlips getreten. ;)
Solang der Server oder der Client nicht nach Hause telefoniert, wäre es technisch nicht möglich gewesen den Server zu blocken/sperren.

Bis dato wars mir unbekannt und beim gelegentlichen sniffen auch nicht aufgefallen, dass der TS2 Server anscheinend gelegentlich nach Hause telefoniert.
Wie ja nun gepostet wurde, so wird zumindest publiziert das er es doch tut. Wann, wie und wohin werd ich mal untersuchen wenn ich bisschen Zeit hab. Rein aus Interesse. :)

Hier wurde weder einer dumm angemacht, beleidigt oder sonst etwas dieser Art. Wenn du dies in die Texte hinein interpretierst ist das schade.
Ich betrachte das bisher als ganz sachliche Diskussion was die Teamspeak Software macht und wie Lizenzverstöße geahndet werden. :)

Und eine Abmahnung geht wesentlich schneller, das ist richtig. IHMO zwingt diese allerdings noch niemanden einen Server abzuschalten. Sondern kann jediglich dazu auffordern, eh weitere rechtliche Schritte eingeleitet werden.
Das damit meist finanzielle Geschichten damit verbunden sind und die meisten diesen wohl nachgeben und der Aufforderung nachkommen um der anderen Seite nicht den nächsten Urlaub zu finanzieren, ist eine andere Geschichte. :)
 

Germeshausen.de

Registered User
Hier ist keiner irgendwem auf dem Schlips getreten. ;)
[...]
Hier wurde weder einer dumm angemacht, beleidigt oder sonst etwas dieser Art. Wenn du dies in die Texte hinein interpretierst ist das schade.
Nein, das tue ich in der Regel nicht. Daher habe ich ja nachgefragt, weil es mißverständlich war.
Ich betrachte das bisher als ganz sachliche Diskussion was die Teamspeak Software macht und wie Lizenzverstöße geahndet werden. :)
So sollte es auch sein.

Und eine Abmahnung geht wesentlich schneller, das ist richtig. IHMO zwingt diese allerdings noch niemanden einen Server abzuschalten. Sondern kann jediglich dazu auffordern, eh weitere rechtliche Schritte eingeleitet werden.
Das damit meist finanzielle Geschichten damit verbunden sind und die meisten diesen wohl nachgeben und der Aufforderung nachkommen um der anderen Seite nicht den nächsten Urlaub zu finanzieren, ist eine andere Geschichte. :)
Ich habe früher auch Gedacht, dass sich der Abmahner damit dann die Tasche vollstopft, jedoch entspricht das nicht der Tatsache. Von dem Geld sieht der Abmahner keinen Cent, es sei denn es stehen Konkrete Schadensersatzforderungen im Raum. Vielmehr er muss i.d.R. erstmal ganz oder anteilig in Vorkasse treten.
Erst wenn es zu erneuten Verstößen kommt, erhält der Abmahner unter Umständen Geld. Das geht jedoch meist für einen entstandenen Schaden, wie zum Beispiel Gewinnausfälle wieder drauf, weshalb unterm Strich praktisch nichts gewonnen wird, sondern lediglich der Verlust im Umfang gemindert wird.

Tja, unser Rechtssystem. Manches könnte so schön sein ... ;)
 

Firewire2002

Registered User
Hehe, ok als "andere Seite" meinte ich den Abmahner und den Anwalt dazu. Irgendeiner steckt das Geld am Ende ja ein. Wer das nun wirklich ist, ist mir persönlich egal.
Ändert aber wohl letzendlich trotzdem nichts daran das der Abgemahnte irgendwem ausser sich selbst einen Urlaub finanziert. (oder ein neues Auto. :rolleyes:)

@Mods
Könnte man den Thread vielleicht splitten? :)
 

^^kev####

Registered User
Der Client telefoniert auf jedenfall nach Hause und holt sich die Liste mit den gesperrten Servern :p

Siehe hier:

Code:
13	2.284501	192.168.2.100	62.146.63.82	TCP	[TCP segment of a reassembled PDU]

GET /index_abuselist2.php HTTP/1.1
Content-Type: text/html
Host: abuse.teamspeak.org
Accept: text/html, */*
User-Agent: TsClient v2.0.32.60

[B]Dann kommt zurück:[/B]

HTTP/1.1 200 OK
Date: Fri, 13 Jun 2008 15:08:28 GMT
Server: Apache/1.3.33 (Debian GNU/Linux) PHP/4.3.10-16
X-Powered-By: PHP/4.3.10-16
Connection: close
Transfer-Encoding: chunked
Content-Type: text/html; charset=iso-8859-1

e10
116.11.66.147,116.11.66.152,116.11.66.221,116.11.66.65,116.11.67.230,116.11.68.17,116.252.*.*,117.81.93.171,117.81.95.102,121.10.117.224,121.10.117.58,121.205.88.8,123.190.129.159,123.190.133.35,124.163.255.24,124.163.255.26,124.163.255.34,124.163.255.35,124.163.255.36,124.163.255.51,124.163.255.67,124.163.255.84,124.205.37.111,124.227.122.212,124.227.239.115,124.227.239.134,124.227.239.186,124.227.239.198,124.227.239.8,124.227.239.81,124.236.*.*,125.122.183.40,146.164.58.181,157.181.239.177,158.75.206.250,189.1.168.78,190.8.82.206,190.8.82.210,193.109.252.107,193.126.240.19,193.126.30.9,193.142.209.145,193.143.121.129,193.143.121.90,193.221.95.145,193.221.95.168,193.221.95.20,193.221.95.21,193.23.143.81,193.34.70.252,193.34.71.56,193.47.83.102,193.47.83.189,193.47.83.222,193.47.83.223,193.47.83.50,193.47.83.51,193.47.83.54,193.86.244.245,194.110.221.227,194.116.208.100,194.116.208.99,194.177.96.68,194.24.189.74,194.24.243.187,194.244.26.66,194.244.48.202,194.60.68.10,194.60.68.114,194.60.68.94,194.79.31.146,195.140.140.18,195.184.64.82,195.184.64.92,195.184.64.94,195.20.108.195,195.20.109.159,195.20.109.164,195.20.109.82,195.22.10.59,195.222.33.246,195.225.105.163,195.225.107.25,195.225.46.234,
Man könnte natürlich versuchen, den TeamSpeak Systems Server da zu blocken, wo der Server läuft.
Aber dies ist natürlich illegal und will ich keinem ans Herz legen :D
 

bibabu

Registered User
Hallo,

Man könnte natürlich versuchen, den TeamSpeak Systems Server da zu blocken, wo der Server läuft.
Aber dies ist natürlich illegal und will ich keinem ans Herz legen
da die Blackliste ja vom TeamSpeak Client abgefragt wird macht das keinen sinn. Wer allerdings verhindern will, dass TeamSpeak "nach hause" Telefoniert kann das relativ einfach über einen extra Eintrag in der "hosts" Datei erledigen.
 
Top