Dicken Server gesucht

Lillyfu

New Member
Server gesucht

Hallo,

für einen Onlinestream benötige ich ab Febraur/März einen Server.
Da nicht jeder SSD im NAS anbietet, wende ich mich hier an das Forum.

Intel® Xeon CPU
32GB RAM, muss jederzeit aufstockbar sein.
4x1TB (gerne auch mehr) SSD RAID 10. Storage wird bevorzugt damit wir den Speicherplatz jederzeit vergrößern können.
Traffic ab 5TB aufwärts.

Weiteres gerne per PN
 
Last edited by a moderator:

Lillyfu

New Member
Es macht kein Unterscheid ob NAS oder SSD was das erweitern angeht. Von der Performance her würde ich bei SSD bleiben.
Mir ist halt wichtig, das wenn ich 4x1TB im RAID 10 habe, ich jederzeit auf, übertreiben wir mal 16x1TB im Raid 10 aufstocken kann ohne vorher alle Daten mühsam zu übertragen.

So hatten wir das damals in der Firma auch. Speicherplatz wurde knapp, also haben wir 4 neue Platten einfach eingesteckt.
NAS ist in meinem ersten Post falsch gewählt. Storage trifft es wohl eher
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Alles nur eine Frage der Kosten.

Es werden sogar NAS-Server verkauft. Naja, die Definition ist etwas schwammig. Ich würde es eher Storage nennen. NAS impliziert immer Netzwerk, was nicht bei allen Storage-Lösungen der Fall sein wird.

Für den Anbieter wäre es wichtig zu wissen, wie viele freie 3.5" Slots für Festplatten (SAS, SATA) vorhanden sein müssen und wie die Daten bereit gestellt werden sollen (Ethernet, SAS, etc.).

PS: Habe mal gehört, dass es schon einige gibt, die komplett auf SSD umgestiegen sind und bisher im RAID keine Probleme hatten.
 

Lillyfu

New Member
Alles nur eine Frage der Kosten.
Die Kosten dafür sind zweitranging, da haben wir/ich Spielraum.

Es werden sogar NAS-Server verkauft. Naja, die Definition ist etwas schwammig. Ich würde es eher Storage nennen. NAS impliziert immer Netzwerk, was nicht bei allen Storage-Lösungen der Fall sein wird.
Genau, Storage. Ich kam nicht drauf. Ich habe es oben korrigiert.

Für den Anbieter wäre es wichtig zu wissen, wie viele freie 3.5" Slots für Festplatten (SAS, SATA) vorhanden sein müssen und wie die Daten bereit gestellt werden sollen (Ethernet, SAS, etc.).

PS: Habe mal gehört, dass es schon einige gibt, die komplett auf SSD umgestiegen sind und bisher im RAID keine Probleme hatten.
Da kenne ich auch einige, allerdings eben ohne die Möglichkeit den Speicherplatz zu erweitern und wenn doch dann ist es nur wieder irgend ein Cloud oder KVM Dienst.

8 Slots sollten es schon sein. 4 für den Anfang im RAID 10. Ich bin schon ein wenig raus aus der Materie aber soweit ich das noch im Kopf habe kann man an jeden Rootserver Storage Speicher Anbinden. Sowas suchen wir eben zu dem oben genannten Server.

Mir sind einige bekannt die den Server mit den Folgenen Spezifikationen wie oben erwähnt für unter 150€ im Monat dies anbieten, allerdings ohne die Möglichkeit von Storagespeicher.

Was wir uns auch noch vorstellen können, wäre der oben genannte Server + Seperater Storagespeicher (FTP oder sowas wie die Stoarge Box von Hetzner) so das wir die Videos via WWW einbinden
 
Last edited by a moderator:

nexus

Active Member
für einen Onlinestream benötige ich ab Febraur/März einen Server
Du wirst deine speziellen Hardwareanforderungen vermutlich nicht mit einem Angebot "von der Stange" bei den großen Massenhostern abdecken können. Was du wahrscheinlich eher brauchst, ist ein auf deine Bedürfnisse zugeschnittenes individuelles Setup.

Insoweit wäre es möglicherweise ein sinnvoller Denkansatz, deine Ansprüche bezüglich Hardware, Datendurchsatz, Skalierbarkeit, etc. so präzise wie möglich auszuformulieren und damit bei diversen Hostern individuelle Angebote anzufordern.
Einige Hoster, die ich aus meiner persönlichen Erfahrung weiterempfehlen kann, findest du in meiner Signatur.
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Ich würde an Provider herantreten, die individuelle, maßgeschneiderte Server anbieten und die Anforderungen nennen.

Nie im Leben ist das m.E. unter 150€ / Monat machbar. Ich gehe mindestens vom doppelten aus.

Per Netzwerk angebundener Storage ist sowohl was die Bandbreite, als auch was v.a. die IO angeht deutlich unter dem was eingebaute SSDs bieten. Und auch bei eingebauten SSDs gibt es noch einen massiven Unterschied zwischen SATA und NVMe SSDs.

Blöde Frage: wieso brauchts überhaupt einen eigenen Server dafür? Es gibt genug genau darauf spezialisierte CDNs (Content Delivery Network), die noch viel mehr als selbst der "dickste Server" leisten können.

Beispiele: https://www.akamai.com/de/de/resources/video-cdn.jsp
https://aws.amazon.com/de/cloudfront/
https://livestream.com/
https://www.dacast.com/

Und einige mehr. (Die genannten sind v.a. Videostreamingservices, es gibt sicher auch passendes für Audio).
 

Lillyfu

New Member
So, nun komme ich auch mal dazu hier zu Antworten anstatt nur zu Lesen.
Erst einige Stunden nach dem ich diesen Thread aufgemacht habe, hat mein Chef mich mit weiteren Informationen versorgt.

Erst mal, mein Chef verlangt eigene Server. Ich selber bin damit auch nicht einverstanden da die Wartung und Pflege wieder an mir Kleben bleibt und es genügend Anbieter gibt die genau das bieten was wir brauchen. Aber gut, ich kenne meinen Chef nicht anders, umstimmen wird unmöglich also heißt es eine Lösung finden.

Erst mal ein wenig Background.
Wir sollen 4 Seiten übernehmen. Darunter 1 Seite mit knapp 60 Videos, alle in FullHD und 40 Minuten länge. Pro Woche kommen 5-10 neue Videos dazu.

Derzeitige Seitenaufrufe aller Seiten liegen zwischen 250.000 und 400.000 Aufrufe im Monat. Soweit kein Problem, dafür reicht ein einfacher Server.
Wenn aber gerade Werbung in der unser "Kunde" zu sehen ist oder seine Serie läuft, kommen 30.000 - 50.000 Aufrufe fast gleichzeitig, innerhalb von 5 Minuten.
Dies wollte ich Ursprünglich mit dem Dicken Server abfangen.

Da ich aber nun weitere Informationen habe, bleibt es wohl nicht bei den einen Server.

Via PN kamen einige Angebote. Nach längeren Telefonaten wurden mir von Verschiedenen Anbietern 2 Lösungen vorgeschlagen.

Lösung 1:
Ceph Storage Clusters um die Lastspitzen abzufangen und für die Videos.

Lösung 2:
Einen Server mit Starker CPU, Ram und NVMe SSDs im Raid für die HP`s (WordPress), mit Apache und NGINX als vorgeschalteten Proxy.
Einen Server mit Starker CPU, Ram und NVMe SSDs im Raid als MySQL (MariaDB) Server für die 4 Seiten
Einen Server mit Starker CPU, Ram und SSDs im Raid für die Vidoes die wir via WWW einbinden. Ist der Server voll kommt der nächste. Geichzeitig werden die Video Server untereinander Backups machen.

Von beiden Lösungen gefällt mir die zweite am besten obwohl ich damit noch nicht ganz zufrieden bin.

Hier geht es also einzig und alleine darum die Lastspitzen von 30.000 - 50.000 Zugriffe gleichzeitig abzufangen.

Mein Schwerpunkt liegt eher beim Absichern von Servern, der Einrichtung, Stopfen von Sicherheitslücken etc. Das ist mein Gebiet. Daher Suche ich hier Rat da ich mich noch nie damit beschäftigen musste Lastspitzen abzufangen.
 
Last edited by a moderator:

Cyperghost

Member
Wenn du nur kurzzeitig lastspitzen hast, würde ich dir empfehlen eine Cloud Lösung zu nehmen. Z.b. von AWS. Da können dynamische weitere Server hochgefahren werden für zusätzliche Benutzer. Mit z.b. CloudFront wird automatisch entschieden ob neue Server benötigt werden oder nicht(man kann natürlich ein Maximum einstellen und vieles weitere). Das einzige Problem was dabei auftreten könnte, ist das die Software damit nicht kompatibel ist weil sie z.b. Sachen für die Sitzung speichert wo andere Server keinen Zugang mehr haben z.b. die PHP Session.(die könnte man aber noch mithilfe von S3 auf einem gemeinsamen Storage unterbringen und mounten).
Die Videos könntest du ebenfalls auf S3 mit naja, eigentlich „unbegrenzten“ Speicher unterbringen.

Ansonsten müsstest du deinen Server so auslegen(sofern da wirklich einer reicht) das er genau für diese lastspitze ausreicht. Ansonsten kann es passieren das euer Kunde sich beschwert weil die Webseite zu langsam ist, alles dadrüber kann naja nicht wirklich abgedeckt werden ist ja unklar wie viel da kommt. Natürlich könnte man auch zwei bzw. drei Server bestellen wo bei einer als LoadBalancer dient.


P.s.
Ach eine kurz Frage nur so nebenbei, warum möchtest du eigentlich ein Storage mit SSDs machen? Normalerweise verwendet man da HDD oder SAS RAID.
 

Orebor

He who dances with pointers
Weitere Server dazu mieten/kaufen ist kein Problem, nur: die Applikation muss eine entsprechende horizontale Skalierung auch unterstützen
Wenn hier "wild" Seiten zugekauft werden, bin ich mir nicht so sicher, ob dieses Szenario momentan schon von Seiten der Software abgedeckt ist.
Vertikal wird man jedenfalls nicht "unbegrenzt" skalieren können, da ist sehr schnell Ende der Fahnenstange, zumal es schwer ist, vorherzusagen, wie viel Traffic in Zukunft bewältigt werden muss.
 

Top