Deutschland - Möglichkeit mein Geld zurückzufordern?

vb-server

Registered User
Hallo zusammen

Da ich etwas in Deutschland kaufen wollte, was eine deutsche Kreditkarte voraussetzte, habe ich mir ein Konto bei Wirecard erstellt und 50€ überwiesen. Laut meiner Bank ist das Geld vor 3 Wochen dort angekommen, jedoch wurde mir bisher nichts gutgeschrieben und auch den Support scheint es nicht wirklich zu interessieren.

Nun, da ich in der Schweiz wohne, kenne ich mich damit nicht aus. Gibt es irgend eine Möglichkeit, denen in den Arsch zu treten? Meine Bank kann die Transaktion nicht stornieren. Ehrlich gesagt habe ich keinen Geldesel und möchte mein Geld zurück.
Wie soll ich weiter vorgehen?

Gruss
 
A

Alderon

Guest
Bei einer Überweisung hast Du schlechte Karten. Das Geld kannst Du definitiv nicht zurückbuchen lassen, hat aber nichts mit Dir als Schweizer zu tun, sondern das gilt für alle Überweisungen in Deutschland.

So würde ich, als "Inländer" vorgehen: Fristsetzung mit Einschreiben, ggfls. Zustellung über Gerichtsvollzieher (dürfte für Dich vermutlich leider zu teuer sein).
Vorneweg: ich mag Facebook und co nicht sonderlich aber die können darüber erreicht werden. Manchmal ist die zusätzliche Öffentlichkeit gar nicht so schlecht, weil dann eben doch häufiger genauer hingesehen wird und man den Kunden nicht so leicht abbügeln kann.
 

vb-server

Registered User
Danke für deine Tipps. Das Geld ging an ein schweizer Konto (Wirecard: Credit Suisse, ich: Zürcher Kantonalbank), muss ich mal schauen ob ich eventuell so noch eine Möglichkeit hätte.

Werde wohl morgens einen Brief aufsetzen und ev. auch auf facebook posten - mal schauen ;-)
 

Lord Gurke

Nur echt mit 32 Zähnen
Gibt es in der Schweiz auch ein Revolverblatt ähnlich der BILD-Zeitung?
Ich habe gelernt, dass es Vorgänge exponentiell beschleunigen kann, wenn man sich eine Mailadresse wie "empoerte-kunden@bild.de" ausdenkt und diese sichtbar in CC setzt. Dass die Mailkopie an die ausgedachte Adresse zurückkommt, kann der Empfänger ja nicht sehen - zumindest nicht bis er dir (und ggf. dem CC) antwortet ;)
 
A

Alderon

Guest
Du missverstehst, er hat eine normale Banküberweisung getätigt auf ein Wirecard Konto. Wirecards sind "elektronische" Kreditkarten.

Was Du meinst gilt dann, wenn die Kreditkarte selbst belastet worden wäre. Dann kann man tatsächlich Widerspruch gegen eine Belastung einlegen.
 
Last edited by a moderator:

Guin

Registered User
Ich habe mal eine ganz aberwitzige Frage: Sind die Empfängerdaten auch richtig? Nicht, dass das Geld auf einem anderen Konto gelandet ist.
 

TerraX

Active Member
Hallo zusammen

Da ich etwas in Deutschland kaufen wollte, was eine deutsche Kreditkarte voraussetzte, habe ich mir ein Konto bei Wirecard erstellt und 50€ überwiesen...
Der Sinn und Zweck von Kreditkarten ist, dass diese international einsetzbar sind. Mir ist zumindest in DE keine Anwendung, Dienstleistung oder Shop bekannt, der nur "deutsche" Kreditkarten akzeptieren würde.
 

TerraX

Active Member
Google Play ;-)

Hmm, macht immer noch nicht Klick. Was gibt es im deutschen Play Store, was für - ich nehme in Deinem Fall mal an - Schweizer nicht verfügbar ist?

P.S.: Hat sich erledigt - Denkblockade beseitigt.

Schon mal den Live-Chat oder per Telefon versucht den Support zu kontaktieren?
 
Last edited by a moderator:

vb-server

Registered User
Auch wenn es eigentlich nichts zur Sache tut ;) Im Schweizer PlayStore kannste ausser Apps nicht kaufen.

Mein Bruder wollte aber ein Nexus 5. Die 16GB Version gab es bei meinem Händler hier, die 32GB jedoch nicht. Die gab es bis vor kurzem NUR im PlayStore. Damit man dort bestellen kann, braucht man folgendes:

- DE-Kreditkarte
- DE-IP
- DE-Adresse

Deswegen habe ich mal 50€ überwiesen, zum schauen ob dies funktioniert.

BTW: wirecard hat das Geld nun gutgeschrieben. Zwar noch nicht wie von mir gewünscht zurückerstattet, aber damit kann ich glaub auch leben.
 

TerraX

Active Member
Mir war bis gerade eben nicht bewusst, wie weit der Schweizer Store zurückhängt. Ich finde generell diesen ganzen Regionalbeschränkungsmist für den A.....
 

Julz2k

New Member
Vor allem kann man es leicht umgehen. Das man nicht in 3. Welt software kaufen sollte kann ich noch verstehen aber wenn der Preis sowieso gleich ist...
 

vb-server

Registered User
Vor allem würde eine deutsche Lieferadresse ja eig völlig ausreichen. Google kann es eig schei* egal sein wohin ich nachher mit dem Produkt gehe.
 

RIcoRico

New Member
sofern die Kontonummer richtig war, musst du dich beim Empfänger (deutsche Bank) beschweren. Ein Anruf genügt in Deutschland meist :)
 
Top