• This forum has a zero tolerance policy regarding spam. If you register here to publish advertising, your user account will be deleted without further questions.

Confixx -- Sendmail

sundriver

Registered User
Hi @ all,,

diesen Error Log Eintrag kennt wahrscheinlich so mancher von euch der einen Sendmail MTA hat :
Code:
  sendmail-client[14311]: persistent queue runner control process: lost all children: wait returned ECHILD
Ich weis nicht wieviele Stunden ich schon damit verbracht habe Sendmail eine konfig zu verpassen die Stable ist. Ich habe einen Root Server mit Apache 2.xx und SuSE 9.2 und Confixx Premium Edition 2003 am Start, sendmail ist zuweilen sehr stabil und dann wieder völlig ohne zusammenhang stürzt es ab, egal welches Mailaufkommen grad ist, es ist nicht möglich einen Zusammenhang zu erkennen bis gestern.... Durch einen saudummen Zufall habe ich bemerkt das wenn Confixx das aliases File bzw die virtusertable neu lädt und kompiliert hängt sich mein Sendmail auf, man kann es förmlich nachvollziehen, einfach das script starten und schon steht der smtp port, das ist auch der Grund warum ich diesen Beitrag hier schreibe und nicht in Mail.
Ich denke mal das Confixx sendmail nach erfolgtem Eintrag in eines dieser Files neu starten tut, jedoch funktioniert das scheinbar nicht richtig. Fakt ist, nachdem ich die Confixx Scripte laufen lasse oder aber wenn sich ein Kunde ein neues Postfach anlegt etc pp steht mein smtp Port, das lässt sich bestätigen mit einem nmap Scan, der Hammer ist allerdings das ein "rcsendmail status" als Wert ein "running" zurück gibt...??????? Also ich versteh das nicht so ganz, physikalisch ist der smtp Port nicht erreichbar aber er soll dennoch laufen.. Es könnte natürlich auch sein das Confixx die *.pid files nicht löscht bzw diese Files beim restart nicht gelöscht werden was erklären würde das ein rcsendmail status ein running zurüch gibt..... Kennt jemand von euch das Problem in Zusammenhang mit Confixx?? Wenn ja wie kann man das Problem lösen?


bye
Sundriver
 
Last edited by a moderator:
Deine Vermutung bezgl. des PID-Files stimmt bis auf diese Kleinigkeit:
sundriver said:
Es könnte natürlich auch sein das Confixx die *.pid files nicht löscht
Es ist natürlich nicht Confixx, der die PID löschen sollte, sondern Sendmail bzw. das Startscript selbst.

Du kannst ja noch einen Cronjob mit einem "sendmail restart" setzten oder einen Watchdog nutzen.

huschi.
 
Hi Huschi,

hast recht was das pid File angeht. Z.Zt. fange ich Sendmail mit einem Cron folgendermassen ab:
Code:
# check every 10 minutes if sendmail is still running, if not restart

*/10 * * * *  root /sbin/checkproc -p /var/run/sendmail.pid /usr/sbin/sendmail || /etc/init.d/sendmail restart 2>/dev/null >/dev/null
*/10 * * * *  root /sbin/checkproc -p /var/spool/clientmqueue/sm-client.pid /usr/sbin/sendmail  || /etc/init.d/sendmail restart 2>/dev/null >/dev/null

Das Problem an diesem Fall, ist das ein Restart auch scheitert im Fall eines der beiden pid Files noch vorhanden ist, ein rcsendmail restart liefert in diesem Fall ein " restart failed, pidfile in use by another process" zurück.
Ich müsste in diesem Fall den Cron etwas umbauen und zwar so das er eventuell den Sendmail zuerst komplett beendet um ihn anschließend neu zu starten, hab aber nicht so richtig ein Plan wie ich das in diesen zwei Zeilen unterbringen soll..

bye
Sundriver
 
Back
Top