Confixx IPv6

AllOnline

New Member
Hallo zusammen,

ich suche leider verzweifelt ein HowTo für Confixx mit IPv6.
Nun hab ich mich ein bisschen eingelsen und ich glaube es ist am besten und am einfachsten, alle IPv6 auf u.a. virtuelle IPv4 Adressen umzuleiten.
So kann man Webseiten einrichten, die nur auf IPv6 hören und eben auch welche die auf beides reagieren.

Nun aber die kleine feine Frage, wie kann ich, ambesten ohne neuen vHost, eine oder mehere IPv6-Adressen umleiten.

Hat das nachteile für andere IPv6-Anwendungen?
Der Apache hört bereits auf IPv6, aber immer neue vHost einzurichten bzw die vHost manuell zu editieren finde ich nicht so toll.

Danke euch!
 

mr_brain

Registered User
Wenn du IPv6 auf IPv4 umleitest, hast du von IPv6 nicht wirklich einen Vorteil.

Du kannst doch die entsprechenden Vhosts per Shellskript duplizieren und die entsprechenden IPv4 durch IPv6 ersetzten.
 

AllOnline

New Member
Welche Ipv6 Vorteile?

Hast du gerade eins zur Hand?
Welches einfach alle webX.conf durchgeht und die entsprechenden vHost mit einer in einer anderen Datei hinterlegten Ipv6-Adressen austauscht?!
 

mr_brain

Registered User
Welche Ipv6 Vorteile?
Brauchst keint NAT, was du im Prinzip mit IPv4 auf IPv6 umleiten machst.

Im allgemeinen finde ich persönlich die Mobilität und das Router Advertisement einen sehr großen Vorteil.

Hast du gerade eins zur Hand?
Welches einfach alle webX.conf durchgeht und die entsprechenden vHost mit einer in einer anderen Datei hinterlegten Ipv6-Adressen austauscht?!
Ja, habe ich.
 

Whistler

Blog Benutzer
Falls Du keine IP-basierten virtuellen Hosts oder an IP(v6) gebundene Zertifikate verwendest, mußt Du doch die vhosts gar nicht anfassen?
Namensbasierte virtuelle Hosts funktionieren mit IPv6 genauso wie mit IPv4 ausschließlich über den Host:-Header.
Einfach im DNS der einzelnen Domains zur v4 noch eine v6-IP eintragen und den Apache mit "Listen *:80" (oder die gewünschten IPs) binden.
 

AllOnline

New Member
Falls Du keine IP-basierten virtuellen Hosts oder an IP(v6) gebundene Zertifikate verwendest, mußt Du doch die vhosts gar nicht anfassen?
Das Problem ist, dass Confixx immer IP-basierende vHosts erstellt.
Und falls einer ein solches Script hat würde es viele Confixx-Nutzer hilfreich sein, wenn der Jenige es hier postet.

Danke
 
Code:
rm /etc/apache2/confixx_vhosts_v6/*
cd /etc/apache2/confixx_vhosts
for i in `ls`
    do
       sed "s/123.123.123.123/[2000:123:123:123::2]/" $i > /etc/apache2/confixx_vhosts_v6/$i
    done
# evtl. /etc/init.d/apache2 reload
So ungefähr habe ich das, bevor ich auf Plesk 10 umgestiegen bin, gelöst.
 

AllOnline

New Member
Den ordner v6 gibts natürlich nicht, an welcher stelle muss ich den in die apache/confixx conf eintragen?

Wie oft hast du dass wann als Cron laufen lassen?
Bzw kann man das irgend wie an das entsprechenden Confixx-Script anhängen?
 

AllOnline

New Member
Wäre nett wenn Ihr meine Frage noch beantworten könntet.
Gibt es drüber hinaus noch eine Möglichkeit, dort entsprechende verschiedene IPv6 zu vergeben?
 

AllOnline

New Member
Wie kann ich dieses Script von oben darauf aufbauen,
das es eine Datei durchgeht welche z.B. folgende Struktur hat:

#webX Bezeichnung-ohne-Leerzeichen IPv6
#webX Bezeichnung-ohne-Leerzeichen -

Kann mir jemand helfen?
Danke euch!
 

Sebastian2

Registered User
Moin,
ich habe den Thread vorhin über Google gefunden und klinke mich hier mal ein.

Wenn ich das so mache, wie nevakee hier vorschlägt. Bekomme ich beim Apache reload folgende Fehlermeldung:

Code:
[warn] VirtualHost ipv6IP overlaps with VirtualHost ipv6IP, the first has precedence, perhaps you need a NameVirtualHost directive
Wodran kann das liegen? Hat sich doch nur die IP geändert? :confused:
 

Sebijk

Registered User
Code:
rm /etc/apache2/confixx_vhosts_v6/*
cd /etc/apache2/confixx_vhosts
for i in `ls`
    do
       sed "s/123.123.123.123/[2000:123:123:123::2]/" $i > /etc/apache2/confixx_vhosts_v6/$i
    done
# evtl. /etc/init.d/apache2 reload
So ungefähr habe ich das, bevor ich auf Plesk 10 umgestiegen bin, gelöst.
Wichtig ist es außerdem den Eintrag "NameVirtualHost [2000:123:123:123::2]:80" und "NameVirtualHost [2000:123:123:123::2]:433" zu setzen, sonst sind evtl. Subdomains nicht erreichbar.
 

Top