Cogent: Führender US-Internetprovider wirft russische Kunden aus seinem Netz

Anzeige:

Milchbroetchen

Hello :-)
Dann werden wohl demnächst wieder einige IP Adressen frei. Bin echt gespannt ob da noch einige andere nachziehen Level3, Telekom etc.
 

Milchbroetchen

Hello :-)
Ich denke auch, war eher sarkastisch gemeint. Selbst wenn IP Adressen frei werden würden, wäre die Knappheit nur für ganz kurze Dauer überwunden und würde nix an der Tatsache ändern, dass man endlich IPv6 voran bringen muss. Und gerade beim voran bringen von IPv6 sehe ich jeden einzelnen Provider, RZ Dienstleister, Hoster etc. in der Verantwortung.
 

Pfiffikus

Member
Nope, die bleiben in RU

Also im verlinkten Artikel ist dieser Satz zu lesen:
Dazu kam die Klarstellung: "Alle von Cogent zur Verfügung gestellten Ports und IP-Adressräume werden zum Zeitpunkt der Kündigung zurückverlangt."
Was ist dann darunter zu verstehen, die Ports und IP-Adressräume zurück zu verlangen, wenn sie doch in Russland verbleiben sollen?

Wer hat überhaupt die Herrschaft über diese knappen Ressourcen?



Pfiffikus,
der am Ende des Artikels sogar von einer Idee las, Russland vom Domain Name System (DNS) zu trennen
 

Milchbroetchen

Hello :-)
Naja, denke das Cogent an russische Betreiber PI bzw. PA Space vermietet hat, wenn Sie diese natürlich zurückverlangen, können Sie die weiter an andere z.B. nicht russische Unternehmen vermieten. Also bleiben die Adressen ja nicht direkt in Russland sondern nur beim Carrier in diesem Fall cogent.
Wer hat überhaupt die Herrschaft über diese knappen Ressourcen?
Für Europa und Russland meines Wissens nach die Ripe NCC.
 
Anzeige:
Top