Cloud Gaming Server

Morpheus2007

Blog Benutzer
Hallo liebe Community,

Ich suche ein Cloud Gaming Server mit Linux Client.

Ich selber benutze Linux als OS

Und es ist ja bekannt das da nicht alle aktuellen Windows Games drauf laufen.noch nicht mal mit Wine...

Daher sind ja Cloud Gaming in kommen.

Allerdings finde ich kein günstigen Service mit einem Linux Client.

Könnt ihr mir was anbieten oder links Posten?

Von simplay bin ich sehr angetan allerdings hat dieser nur ein windows client :(((

Ich möchte komplett auf Windows verzichten als OS wegen dem ganzen Telemetrie zeugs....

Aber möchte nicht auf's Gaming verzichten daher kommen Cloud Gaming Server gerade garnicht so falsch.

Kosten sollte dieser 10 Euro mit.

LG
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Was sind 'Cloud Gaming Server'?
Definiere das mal genauer.

Sind das virtualisierte Server?
Was ist das für ein Client?
 

Morpheus2007

Blog Benutzer
Was sind 'Cloud Gaming Server'?
Definiere das mal genauer.

Sind das virtualisierte Server?
Was ist das für ein Client?
Naja Gaming Cloud Server sind eine art Server mit GPU wo auch die Games ausgeführt werden und dann zu einem Client gestreamt werden.

So das man also lediglich auf einem eigenen Rechner keine starke CPU, GPU, RAM braucht.

Da der Server diese Leistungsstarke Hardware hat.

Vereinfacht gesagt spielt man über Remote Desktop...


Allerdings sind die Gaming Clounds extra ausgelegt für Games. Also niedrige Lazenzzeit u.s.w

Natürlich muss man auch selber einen guten DSL oder Kabelanschluss besitzen damit auch die Latenz stimmt.

Als beispiel kann ich https://simplay.io/ nennen allerdings hat dieser nur eine Windows Client...
 

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Ich dachte immer, dass es noch aufgrund der Latenz uninteressant sein würde.

Cool, werde ich mir auch mal ansehen.
 

MadMakz

Member
Habe keine Erfahrung mit Latenzkritsichen Multiplayer-Shooter aber RPG/3rd Person wie z.b. Red Dead Redemption über PS.Now läuft sehr gut.
 

d4f

Müder Benutzer
Zu Zeiten von OnLive (Rechenzentrum in London und Test-Rechenzentrum in Frankfurt) hatte ich dieses extensiv getestet dank Netbook und 1$-Spieleaktionen.
Selbst über HSPA Funktverbindung klappte es für viele casual-Spiele mehr als ausreichend. Für Shooter muss es aber Wlan sein. Läuft nicht perfekt aber deutlich besser als man erwarten würde.

Vom eigenen Anschluss zu streamen verdoppelt effektiv die Latenzzeit da Hauptverursacher die DSL-Übertragung ist und nicht das dahinterliegende Glasfasernetz. Im Resultat ist das dann, Upload-Engpässe aussen vor, deutlich weniger "flott"

Preislich sind aber Onlive-Nachfolger für die breite Masse uninteressant da die Bequemlichkeit von Cloud-Spielen mit -für casualspieler oft hohen- Preisen von zirka 20$/Monat zzgl Spiel einhergeht.
 

Morpheus2007

Blog Benutzer
Hallo,

Zu Liquid Sky.. also günstig ist aber was anderes 80std für soviel Geld...

Snoost hat nur 60gb und ist für Full je auch recht teuer...
 

Thunderbyte

Moderator
Staff member
Du sparst Dir einen 1500-2000€ Gaming Rechner. Da kannst Du jeden dieser Provider sehr lange buchen. Nichts für ungut, die Ressourcen, die hierfür benötigt werden sind durchaus teuer, denn man braucht nicht nur die üblichen Ressourcen eines Dedicated Servers, sondern auch noch eine dedizierte Grafikkarte, die auch einige hundert € kostet. Das ist mit 10€ nicht darstellbar.
 

d4f

Müder Benutzer
denn man braucht nicht nur die üblichen Ressourcen eines Dedicated Servers, sondern auch noch eine dedizierte Grafikkarte
Man braucht keine dedizierten Ressourcen. Bei entsprechenden Server-Grafikkarten wie Nvidia Tesla (Grid System) kann man mehrere Nutzer eine Grafikkarte teilen lassen.
Das war ja auch Hauptüberlegung des "Urvaters" Onlive welcher davon ausging dass die Erhaltungskosten eines Spieles in Anbetracht von Moore über die Jahre sinkt so dass ein Spiel nachhaltig luktrativ zu betreiben sei da man nach Monaten/Jahren nur noch einen kleinen Teil der ursprünglichen Grafikleistungs-Prozentsätze bereitstellen muss.

Du sparst Dir einen 1500-2000€ Gaming Rechner.
Auch ein Nicht-Gamingrechner mit welchem man die restlichen Arbeiten bequem erfüllen kann kostet schnell bei üblicher Ausstattung zwischen 700-1000€ so dass der Mehrpreis zwischen 500 und 1000€ betrifft.
Inklusive Risiko dass der Anbieter aufhört und damit alle gekauften Spiele sowie Spielstände flöten sind ist das auf Dauer nicht unbedingt vorteilhafter.

Es spart aber (sehr) teure Anschaffungen und regelmässige Upgrades - zu den genannten technischen Einschränkungen und kommerziellen Risiken.
Ich bevorzuge meine blinkende und gurgelnde Kiste (ja, inklusive kindischem Sichtglas :D ). Die Kiste hat dafür aber mit Zubehör deutlich mehr als das oben genannte Budget gekostet.
 

chrismaden

Keep it Low
Inklusive Risiko dass der Anbieter aufhört und damit alle gekauften Spiele sowie Spielstände flöten sind ist das auf Dauer nicht unbedingt vorteilhafter.

Also ich habe meine Spiele die über Liquid Sky laufen mit Google Cloud gesichert bzw synchronisiert somit bleiben die Spielstände immer gespeichert da kann dann nichts passieren. :)
 
Top