Bundestrojaner durch CCC gehackt

DeaD_EyE

Blog Benutzer
Hoffentlich wird der Server kompromittiert.
Es sollte auch rechtliche Konsequenzen haben, da der Server im Ausland ist. Das sollte bis vor BHG gehen. Vielleicht weisen die unsere Politik dann mal wieder in die Schranken.
 

Moppel

New Member
Naja, die Karlsruher Richter haben die ja schon in die Schranken verwiesen und trotzdem haben die sich drüber weg gesetzt.
 

Blister

Registered User
Wie wird der "Bundestrojaner" eigentlich auf dem betroffenen Computer installiert?

Das, was ich gelesen habe, kann ich mir nämlich nicht vorstellen:
- Installation durch die Polizei vor Ort oder per E-Mail"
 

Moppel

New Member
Da ihn bis dato kein Antiviren Programm erkannt hatte dürfte wohl "per Mail" oder als Download recht plausibel sein.

Allerdings wird sich das wohl in den nächsten 2 Tagen ändern. :cool:
 
S

stefans

Guest
Also ich tippe drauf, dass das Ding bei Flughafen Kontrollen installiert wird.

Urheber: Wird vermutlich die Firma digitask.de sein, wie letztens:

http://wikileaks.org/wiki/Bavarian_trojan_for_non-germans

http://wikileaks.org/wiki/Skype_and_SSL_Interception_letters_-_Bavaria_-_Digitask

Wie der CCC schon in seiner Stellungnahme schrieb: Was für Menschen müssen daran gearbeitet haben - bzw. welche Moralverstellungen müssen solche Leute haben, die soetwas entwickeln :mad:

Und wenn Morgen mein Beitrag gelöscht sein sollte, dann wunder ich mich nicht -> Grüße nach Haiger an dieser Stelle schonmal!
 

Jammy

New Member
@blubb, gehe ich davon aus das deine gepostete Loste alle ANti Viren Progs enthällt die diese erkennen können?
 
S

stefans

Guest
Blanke Ironie auf der entsprechenden Seite:

Wir, die Firma DigiTask GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die Regeln der Datenschutzgesetze
Jetzt stellt man sich schon die Frage, wer denn die "wahren" Kriminellen jetzt hier sind :rolleyes:
 

Huschi

Moderator
Staff member
Bundestrojaner durch CCC gehackt
Die Überschrift ist so falsch wie jeder Einsatz des Trojaners. :(
Die Software wurde analysiert, nicht gehackt. Das ist ein riesiger Unterschied.

Die Installation per Email ist (noch) durchaus plausibel. Installationen am Flughafen hingegen nicht. Denn hier arbeitet die Zollbehörde und kein LKA. Ein entsprechendes Amtshilfegesuch wäre dann Aktenkundig.
Ebenfalls wahrscheinlich: Installation nach offizieller Hausdurchsuchung und vorübergehender Beschlagnahmung des Rechners.

Aber das ist alles egal. Viel schlimmer und bedenklicher finde ich tatsächlich die Umleitung des Traffics in die USA. Dazu die Möglichkeiten der Software, welche bereits durch das BVerfG untersagt waren.
Hier sollten endlich Köpfe rollen, damit das Projekt im Gesamten eingestampft werden kann.

Und wegen der Moral:
Für Geld findest Du viele Dumme, die so eine Software und schlimmeres programmieren. Auf der Moral-Schiene kann man keinen Mistelzweig gewinnen.

huschi.
 

tomasini

New Member
Installationen am Flughafen hingegen nicht. Denn hier arbeitet die Zollbehörde und kein LKA. Ein entsprechendes Amtshilfegesuch wäre dann Aktenkundig.
Wirklich?

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:http://ijure.org/wp/archives/727&hl=de&strip=1

Die Originalseite ist verständlicherweise gerade down, daher nur Google Cache. Die von dir angesprochene strikte Dienstetrennung gibt es übrigens schon lange nicht mehr in der Praxis. Bestes Beispiel dafür ist das neue Cyber-Abwehrzentrum.
 

tomasini

New Member
Aktuell ist nur eine 32bit-Windowsversion bekannt. Auf Win7 ist die aber auch nicht lauffähig, da die notwendige .dll nicht signiert ist.
 

C93

Registered User
Und Ich dachte die Leute von der Stasi waren schon Verbrecher, aber was hier in der BRD abgeht ist doch schon in anderen Dimensionen.
 

wstuermer

Blog Benutzer
Und Ich dachte die Leute von der Stasi waren schon Verbrecher, aber was hier in der BRD abgeht ist doch schon in anderen Dimensionen.
Mister Schäuble höchstpersönlich - womit wir ja wieder bei Stasi 2.0 wären ;)
 

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Die Installation per Email ist (noch) durchaus plausibel. Installationen am Flughafen hingegen nicht. Denn hier arbeitet die Zollbehörde und kein LKA. Ein entsprechendes Amtshilfegesuch wäre dann Aktenkundig.
Update:
Zeiten ändern sich.
 

Domi

Blog Benutzer
Mich würde ja nach all den Jahren mal interessieren, ob der eine oder anderen Virenscanner darauf reagieren würde. Aber wenn eine Behörde / Bundesbehörde wie Polizei, LKA, BKA, Zoll etc. meinen PC haben wollen würde und dort den Bundestrojaner drauf installiert (was ich ja nicht zu 100% wüsste), würde ich wohl dennoch mein System komplett neu installieren.

Vermutlich würden sie mich aber auch vorher erst einmal steinigen, damit sie keinen "Master-Key" für Bitlocker raus holen müssen... aber selbst dann wäre für mich klar, dass System wird einfach neu installiert.
 
Top