Brocade 5000 SAN-Switch

Selfy

New Member
Hallo Leute, ich möchte ein Ceph-Storage zur Virtualisierung per KVM einrichten. Dazu habe ich mir den Brocade 5000 rausgesucht, da man den bei Ebay recht günstig erstehen kann.

Ich möchte den Switch redundant aufbauen und werde ihn dafür zwei mal kaufen.

Habt ihr Erfahrungen mit dem Gerät gemacht, welche ihr hier teilen könnt. Oder kennt ihr vll. vergleichbare Produkte, die empfehlenswert sind?

Ansonsten hätte ich mir noch den Brocade 300 ausgeguckt, welcher 8Gbit pro Port mit SFP+ liefern könnte (der 5000 macht nur SFP mit 4Gbit).

Was meint ihr dazu?
 

remote_mind

Blog Benutzer
Läuft Ceph nicht über IP, und würde man dann nicht Ethernet nehmen?

Ob 4G oder 8G FC hängt ja auch davon ab welche HBAs man hat.
 

Lord Gurke

Nur echt mit 32 Zähnen
Läuft Ceph nicht über IP, und würde man dann nicht Ethernet nehmen?
Exakt - der TO braucht dafür einen Ethernet-Switch, mit Fibrechannel sehe ich da keine stabile Möglichkeit.
Es gibt AFAIK experimentellen Support, Ceph-Storage per RadosGW via FibreChannel rauszureichen, das ist aber erstens nicht stabil und zweitens nicht performant. Kann ich aber nicht 100%ig sicher sagen, da ich das Thema nicht weiter verfolgt habe.
 

Selfy

New Member
danke für den Hinweis. Das ist ja schon mal Gold wert. Könnt ihr mir erklären, wieso das per Fibre Channel nicht möglich ist?

Welchen Switch würdet ihr denn empfehlen? Es sollten aktuell vier Hostsysteme über den Switch mit dem Storage verbunden werden. Das Storage soll vorerst mit 12x 1TB SSD ausgestattet werden. Die Schreib/Leseperformance sollte man ausreizen können ohne dass der Switch an seine Grenzen gerät.
 

remote_mind

Blog Benutzer
danke für den Hinweis. Das ist ja schon mal Gold wert. Könnt ihr mir erklären, wieso das per Fibre Channel nicht möglich ist?
Weil Fibre Channel SCSI-Kommandos transportiert, Ceph aber kein SCSI spricht.

Da Ethernet weiter verbreitet ist bekommt man in der Regel mehr Performance für sein Geld.

Schau dir mal den CISCO SG350XG-2F10 an, vielleicht käme der in Frage.
 
Top