bakup / Schutz gegen löschen von kleinen Dateien

TAiS46

Registered User
Hallo,

mir ist es jetzt schon zwei passiert, das ich im falschen Ordner "rm -rf *" eingegeben habe.
Blöder weise habe ich damit die komplette Programmierung einer Webseite in den Müll geworfen. Beim ersten mal konnte ich es noch Retten, beim zweiten mal leider nicht mehr.

Gibt es irgendwie einen Schutz? Vielleicht auch so eine Art Papierkorb oder sowas für Debian?

Es soll wohl irgend ein Programm geben, welches extra für das Programmieren über Konsole ist oder so, das halt alles gesichert ist.

Danke, Gruß
 

Roger Wilco

Blog Benutzer
mir ist es jetzt schon zwei passiert, das ich im falschen Ordner "rm -rf *" eingegeben habe.
Schonmal an ein Alias für 'rm' gedacht? So à la
Code:
alias rm='echo "Nein, du willst nicht folgende Dateien löschen: "'
Blöder weise habe ich damit die komplette Programmierung einer Webseite in den Müll geworfen. Beim ersten mal konnte ich es noch Retten, beim zweiten mal leider nicht mehr.
Du willst ein Versionsverwaltungssystem à la Subversion, Mercurial oder git benutzen. Das ist auch sonst ganz nützlich…

Gibt es irgendwie einen Schutz? Vielleicht auch so eine Art Papierkorb oder sowas für Debian?
http://packages.debian.org/lenny/libtrash
 

TAiS46

Registered User
libtrash hört sich gar nicht mal so schlecht an ...
nur wo finde ich den "papierkorb" dann?
 

TAiS46

Registered User
ok, muss ja auch erstmal aktiviert werden: export LD_PRELOAD=/usr/lib/libtrash/libtrash.so.2.4

allerdings erhalte ich dann immer ein Speicherzugriffsfehler beim erstellen von dateien.
 
Top