Backup

Nicolander

Registered User
Hallo,

was ist die einfachste Möglichkeit einen vserver zu sichern?
Einfach alle Ordner mit tar archivieren und zipen und dann per ftp übertragen?
Wenn ja welche Ordner sind relevant?

Oder mit einem speziellen backup-tool?

Viele Dank im Voraus und viele Grüße
Nicolander
 

Thorsten

SSF Facilitymanagement
Staff member
Hallo Nicolander,
ich nutze für solche Aktionen wget. Der Vorteil von wget gegenüber einem simplen Kopieren ist das wget mit Timestamps ungehen kann. Eine Datei die schon lokal auf deinem PC liegt braucht nicht nochmal übertragen werden. Ich würde mich dann auch nur um die Dateien in den Verzeichnissen /var/www/... kümmern.Eventuell noch mySQL Datenbanken über phpMyAdmin sichern.
Alle Programme die du auf deinem vServer installiert hast wirst du auf einem neuen Server eh neu installieren müssen.Also eine reine Sicherung der Nutzdaten.

mfG
Thorsten
 

Huschi

Moderator
Staff member
Wenn Du zuhause auch eine Linux-Kisten hast, dann schau Dir mal rsync an.
Das ist ein ssh-Tool, welches beim Mirrorn immer nur die neuen/veränderten Dateien hin und her kopiert.

wget hat halt den Nachteil, daß es hohen (und redundanten) Traffic erzeugt.

Alternativen wären z.B. ein Script, daß alle wesentlich Dateien zusammenpackt, komprimiert und dann zum Download zur verfügung stellt.

Deine (wahrscheinlich) wichtigen Verzeichnisse sind:
/var/www/*
/var/lib/mysql/*

Wobei man beim Packen von /var/lib/mysql/ vorher mysqladmin flush ausführen sollte.
Oder Du dumps Deine wichtigen MySQL-Tabellen vollständig mit diesem Script:
Code:
#!/bin/sh

USER=root
PASSWORD=passwort
TABLE=usr_web1_1

cd /var/mysqldump/

#DB-Dump:
mysqldump -u$USER -p$PASSWORD --add-drop-table -T . $TABLE
#Packet schnüren:
date=`date -I`
tar -czf ./mysqldump-$date.tgz *.txt *.sql
#alte Packete löschen (älter als 7 Tage):
if test -n "`find . -mtime +6`"; then
  rm `find . -mtime +6` 2>/dev/null
fi
Dazu nutze ich auch noch folgende Einstellungen in /etc/my.cnf:
Code:
[mysqldump]
quick
set-variable    = max_allowed_packet=16M
fields-terminated-by=;
fields-enclosed-by="
fields-escaped-by=\\
lines-terminated-by=\r\n

[mysqlimport]
fields-terminated-by=;
fields-enclosed-by="
fields-escaped-by=\\
lines-terminated-by=\r\n
Dieses Script einmal am Tag durchlaufen lassen, und Du hast im Verzeichnis /var/mysqldump (vorher noch anlegen!!!) den Stand der Datenbank über die letzten 7 Tage.

huschi.
 
Last edited by a moderator:

Nicolander

Registered User
Vielen Dank erstmal für die Antworten.

Wie sieht es mit Firewall-Einstellungen und E-Mail-Postfächern aus wo werden die gespeichert?

Sorry wenn ich hier so Anfängerfragen stelle, aber ich hab noch null Ahnung von Linux.

Viele Grüße
Nicolander
 

fanfarian

Registered User
Eine Firewall gibt es bei einer Nackten installation des vServers nicht
die musst du selbst einrichten -> "man iptables" könnte helfen
 

Nicolander

Registered User
Ich habe webmin installiert damit konnte ich dann die Firewall einstellen.

Die ist doch bei webmin nicht dabei oder?

Viele Grüße
Nicolander
 

Huschi

Moderator
Staff member
Darf ich mal eine Zwischenfrage stellen?

Was versprecht Ihr Euch von einer Firewall auf einem vServer?

huschi the husch
 

Nicolander

Registered User
Wir sind ein wenig vom Thema abgekommen.

Nochmal kurz zu den Verzeichnissen die man sichern sollte. Wo liegen die Postfächer?

Wie ist das mit FTP-Benutzern kann man die auch sichern?

Viele Grüße
Nicolander
 

Huschi

Moderator
Staff member
Nicolander said:
Nochmal kurz zu den Verzeichnissen die man sichern sollte. Wo liegen die Postfächer?
Dort wo sie hingehören:
/var/spool/mail/

Wie ist das mit FTP-Benutzern kann man die auch sichern?
Die stehen in der confixx-Datenbank.
Lassen sich aber (im Fall einer Neuinstallation) besser über Confixx neu anlegen.

huschi the husch
 

Nicolander

Registered User
Danke für die Info.

Das heißt wenn ich ein Restore der Conifxx-DB mache sind alle FTP Benutzer wieder vorhanden?

Viele Grüße
Nicolander
 

Huschi

Moderator
Staff member
Nicolander said:
Das heißt wenn ich ein Restore der Conifxx-DB mache sind alle FTP Benutzer wieder vorhanden?
Theoretisch ja!
Praktisch kann es zu Problemen kommen, da Confixx alles (wirklich alles) in der Datenbank speichert. Auch alle Email-Adressen, POP-Fächer, etc.

Grob gesagt:
Sobald Du Bestandsdaten in Confixx änderst, wird ein Flag gesetzt, welches confixx_update.pl zurücksetzt, wenn er die Änderungen im System wirklich vorgenommen hat.

D.h. wenn Du Datenbank-Restore machst, werden sind die Flags auf 'ist schon erledigt' und es wird nicht wirklich im System ausgeführt.

Eine echte Lösung gibt es nicht für Dein Problem, da es immer Schwierigkeiten gibt alle Systemresourcen zu sichern, ohne bei einem neuaufgesetzten OS zu differenzen zu kommen. Und Confixx macht es in dem Fall nicht leichter.

Aber evtl. hilft Dir noch folgendes:
/etc/passwd
/etc/shaddow

Dort stehen die webX- und POP3-User drin.
Allerdings ist es damit allein auch wieder nicht getan...

huschi the husch
 

Nicolander

Registered User
Wirklich eine schwierige Angelegenheit :(

Aber trotzdem erstmal vielen Dank an alle für die schnelle Hilfe.
Werde mir jetzt mal überlegen wie ich vorgehen werde.

Viele Grüße
Nicolander
 
Top