Ausgesperrt von Plesk, wie kann ich das entsperren?

Superadmin

Nur ich
Guten Morgen,
gestern früh hat es die C: Platte meines privaten Rechners geschrottet, da sind natürlich alle Passwörter drauf.
Ja es gibt Sicherungen von den Passwörtern, die sind aber auch alle auf C: und weg.
Es gibt ein komplettes Systemabbild auf Synology NAS, aber da nützt es mir ja auch nichts. Ist auch schon 2 Jahre alt.
Ich habe jetzt ein paarmal Passwörter probiert bei meinem Plesk, jetzt bin ich ausgesperrt.
Putty kann ich nicht nutzen, root Passwort ist auch weg, aber WinSCP hat noch das richtige Passwort gespeichert.
Ich komme also noch auf den Server, mit WinSCP. Hat ja auh ein Terminal Fenster.
Leider kann ich das Passwort nicht sichtbar machen, PantsOff funktioniert nicht.
Habe bei Strato Faq folgendes gefunden und ausprobiert. Gültig ab Version 10.2, ich habe Plesk 18.xxx Geht nicht.
/usr/local/psa/bin/admin --show-password
Befehl nicht gefunden
Zum Entsperren von Plesk, damit ich mich überhaupt einloggen kann dies.
h1234: ~ # mysql -uadmin -p`cat /etc/psa/.psa.shadow` psa -e "delete from lockout"

Auch nur Befehl nicht gefunden in Zeile irgendwas.
Bei IONOS habe ich das gefunden.
[root@localhost ~]# plesk bin admin --set-admin-password -passwd "mein_passwort"

Funktioniert natürlich auch nicht. bash Zeile 7 [root@localhost: Befehl nicht gefunden

Gibt es noch irgendeine Möglichkeit.
 

d4f

Kaffee? Wo?
Vorweg; ausser Plesk speichert das Passwort fahrlässigerweise irgendwo, sind Zugangspasswörter serverseitig immer gehasht. Du kannst es also nicht einsehen.

aber WinSCP hat noch das richtige Passwort gespeicher
WinSCP kennt das Passwort im Klartext -> Siehe hier für Möglichkeiten https://winscp.net/eng/docs/faq_password

Gibt es noch irgendeine Möglichkeit
Die klassische Option ist, den Server als Recovery zu starten oder im Boot-Prozess (variiert je nach Linux-Distro) auf single-user/init=bash Mode zu schalten.
Ersteres kannst du entweder durch eine Recovery-Umgebung deines Hosters oder eine (virtuelle) Boot-CD durchführen, dazu auf die Remote-Console des Servers über die Hoster-Oberfläche verbinden. Dann die root-Partition mounten, über chroot reingehen und passwd".
Singleuser landet dich ebenfalls in einer Root-Shell, aber von deinem "richtigen" System, so dass mounten und chroot entfällt.

gestern früh hat es die C: Platte meines privaten Rechners geschrottet, da sind natürlich alle Passwörter drauf.
Keepass läuft super auf einer Dropbox oder einem Netzwerkshare. Mindestens eine NAS scheinst du ja zu haben...

Es gibt ein komplettes Systemabbild auf Synology NAS, aber da nützt es mir ja auch nichts. Ist auch schon 2 Jahre alt.
Leider recht unnütz wegen dem Alter. Ohne dir Salz in die Wunde streuen zu wollen, aber jetzt ist der perfekte Zeitpunkt um zu überlegen ob du nicht regelmässige Systembackups (automatisiert) ausführen willst.
 

GwenDragon

Registered User
@Superadmin Hat dich fail2ban ausgesperrt?
Dann eben den Router für den PC neue IP holen lassen, Plesk-Seite aufrufen, "Passwort vergessen?" anklicken, Resetlink an die Mail, die du als admin eingetragen hast, zusenden lassen.
 

DjTom-i

verifizierter Anbieter
verifizierter Anbieter
Wenn du ssh zugriff hast:

plesk login

Link aufrufen im Browser, Passwort zurücksetzen. Freuen.
 
Last edited:
Top