alt oder neu?

morzi

Registered User
moin, meine frage ist folgende.
soll ich mir eher einen server mit mehrern alten Pentium III kaufen, die damals als sie neu waren die bessere qualität hatten oder sollte ich mir einen Server mit komplett neuen teilen aber mit einem nicht so guten Prozessor, sprich celeron oder einen sempron, kaufen? der server soll lediglich als home server zum befriedigen meiner neugierde in sachen netzwerk, usw. dienen. muss also nciht das neuste vom neuen sein. sind alte, aber damals hochwertigere teile besser, als neu, mit einer aus jetztiger sicht nicht so guten qualität?
 

Darkdream

Registered User
Naja da es nur für den Heimgebrauch ist ist es eigentlich ziemlich egal. Kommt draufan, für was du den Server einsetzten willst, also ob du eine bestimmte Rechenleistung brauchst. Was du allerdings unbedingt bedenken solltest ist, dass die alten Server schon ewig lange im Dauerbetrieb gelaufen sind und somit die Hardware schon viele viele Betriebsstunden am Buckel hat, dies solltest du vor allem bei den Festplatten beachten. Ich würde sagen, dass es hierbei auch sehr auf die Kühlung des Servers ankommt. Bessere Kühlung --> Längere Lebensdauer. Wenn du den Server wirklich brauchst und er nicht nur zum Spielen ist, würde ich auf alle Fälle auf neue Komponenten zurückgreifen.

so long...
 

morzi

Registered User
ja also mal danke für die meinung. wie wird bei dir "spielen" definiert? wenn du damit meinst zum ausprobieren, wie das eigetnlich alles läuft und fukt. dann ja. das teil sollte nicht als gameserver verwendet werden. nur mir stellt sich halt die frage, soll ich für einen neuen server 500-600€ ausgeben, wenn ich einen alten bei ebay für sagen wir mal 100€ bekommen kann?! da es lediglcih zum ausprobiern ist, tendiere ich eher zum alten.
 

HornOx

Registered User
nur mir stellt sich halt die frage, soll ich für einen neuen server 500-600€ ausgeben, wenn ich einen alten bei ebay für sagen wir mal 100€ bekommen kann?!
Warum sollte man 100 € für einen alten Rechner ausgeben wenn man sich statt dessen mehr RAM für seinen aktuellen Rechner kaufen kann und den Testserver z.b. per vmware simulieren kann?
 

charli

Registered User
Hallo,

warum für zuhause einen Server kaufen? In einem (billigen) Server ist auch nichts anderes drin als in einem billigen PC, der Server hat nur ein anderes Gehäuse (welches den Hauptwert ausmacht). Alten PC vom Dachboden, Flohmarkt, E**y holen wenn Du die virtuelle Lösung nichst magst.
 

taz

Registered User
Virtuelle Maschine ist uncool! Du kannst viel Sachen nicht wirklich gut simulieren. Du kannst die spätere Performence schlecht abschätzen.

Richte dir mal "zum Test" in deinem virtuellen System einen DHCP-Server ein und hole dir mal mit deinem Hostsystem bei Booten eine IP! Wenn du es geschaft hast, sag bescheid, die Lösung interessiert mich!

MfG taz

[EDIT]
Bei der Geschichte mit einem alten Rechner gehe ich jedoch mit. Meine 9er SuSE lief auf meinen 266 Mhz erste Sahne. Den X-Server braucht man bei einem Server ja sowieso nicht. Entsprechend ist das mit der Leistung eigentlich vereinbar.
[/EDIT]
 
Last edited by a moderator:

HornOx

Registered User
Richte dir mal "zum Test" in deinem virtuellen System einen DHCP-Server ein und hole dir mal mit deinem Hostsystem bei Booten eine IP! Wenn du es geschaft hast, sag bescheid, die Lösung interessiert mich!
Um sowas zu testen würde ich 2 virtuelle Server(bzw ein DCHP Server und einen Client) starten und könnte so mit Wireshark auf dem Hostsystem den gesammten Netzwerkverkehr von Anfang mitzusniffen und live analysieren :)
 

nukem

Registered User
Hm...ich würde neu sagen! Schau dir doch mal dies an:

HP Proliant ML110T03 P4 3.0GHz 512MB RAM/ 80 GB HDD/ SATA (Tower)
(TopValue)/ Tower/ 4 HE/ 1x/ Intel Pentium 4 (630)/ 3000 MHz/ 512 MB RAM/ 80 GB HDD/ SATA/ Hot Plug Einschübe: 0/ Non Hot Plug Einschübe: 3/ DVD-CD-RW Combo/ Ethernet 10/100/1000B-TX/ Kein OS

Preis: 322,00 € zzgl. MwSt = 373,52
 
Top