Server Support Forum


Zurück   Server Support Forum > >


Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten
  #16  
Alt 03.08.2016, 20:29
Benutzerbild von Firewire2002
Firewire2002 Firewire2002 ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 02.2006
Ort: Hürth
Beiträge: 4.460
Zitat:
Zitat von southy Beitrag anzeigen
Erlaubt Exchange gar kein rejecten auf DNSBL-Basis? Ist das also ein Problem von Exchange
MS Exchange besteht aus 2 Funktionsebenen: Mailbox + Client Access und den Edge-Servern
Die einzige Funktion der Edge Server ist das annehmen von E-Mail, Filtern+Klassifizieren und relayen zu den Mailbox Servern. Auf den Edge-Servern könnten auch DNSBLs befragt werden. Da die Edge Server aber in ihrem Funktionsumfang recht banal sind, kann man die auch Problemlos durch irgendwas anderes ersetzen. Egal ob nun ein Linux Server mit Postfix oder irgendeine Antispam Appliance.

Ob OVH Edge Server einsetzt, kann ich dir nicht beantworten. Habe aktuell keine Mail-Header mehr zur Hand. Sofern es da überhaupt ersichtlich wäre, ob es ein Edge-Server wäre, oder was anderes.

Reine Vermutung: Ich würde denken, dass OVH keine Edge Server einsetzt und diese durch den eingekauften Spamfilter VadeRetro "ersetzt" hat. Das muss nichts negatives sein, wenn denn dieser VadeRetro das machen würde was man von einem SpamFILTER erwarten würde. Wie weiter oben geschrieben, ist das eher ein SpamTAGGER.

Zitat:
Zitat von southy Beitrag anzeigen
oder ist das bei OVH einfach dumm implementiert?
$True

Zitat:
Zitat von southy Beitrag anzeigen
Wie "gut" ist denn so VadeRetro
Die Erkennungsrate war nicht gerade überwältigend, da kam auch viel ungetaggter Spam durch.

Zitat:
Zitat von southy Beitrag anzeigen
verstehe ich Deinen Bericht so richtig, dass OVH die mails zwar klassifiziert, aber nicht in einen dedizierten SPAM-Ordner verschiebt?
Korrekt, und wie oben schon geschrieben, steht die Spam-Klassifizierung in den Mail-Headern, welche sich nur bedingt mit Postfachregeln auswerten lassen. Da nützt einem das Spam-Scoring recht wenig, wenn man am ende in der Sortierung nur noch auf $True und $False prüfen kann.

Zitat:
Zitat von southy Beitrag anzeigen
Das bedeutet man müsste passende Regeln für alle User anlegen?
Korrekt.

Zitat:
Zitat von southy Beitrag anzeigen
Die verkaufen das doch jetzt schon eine Weile, kann doch nicht sein, dass sie Anti-SPAM-Lösung soooo schlecht und blöd ausrollbar ist...?
Wenn man sich die Konkurenz anschaut, sieht man, dass es deutlich besser geht. Das ist/war ein hausgemachtes Problem von OVH.

Zitat:
Zitat von southy Beitrag anzeigen
Firewire: wie gut arbeitet der Filter denn nun?
Wie oben zu lesen ist, habe ich mich anfang des Jahres von diesem Unternehmen getrennt und bin mit meinem Hosted Exchange Account direkt zu Microsoft gegangen: https://products.office.com/en-us/ex...e-online-plans
Vergleichbares Angebot zu einem vernachlässigbaren Mehrpreis (aufpassen, die Preise auf der Website sind ohne Mehrwertsteuer, weil auf Unternehmen ausgerichtet, kann man aber auch Privat bestellen).
Deutlich umfangreicheres Admin-Interface, vernünftiger Spamfilter und professioneller Unternehmenssupport. Siehe Beschreibung oben. Das seh ich nun auch nach 8 Monaten Nutzung nicht anders. Wobei ich zugegebener Maßen den Support nach dem oben beschriebenen Fall nicht mehr benötigt habe. Der Exchange läuft und macht genau das was man erwartet.

Zitat:
Zitat von southy Beitrag anzeigen
Hosting wenn schon nicht in DE, so doch zumindest in EU - das ist auch das Argument gegen Office365 / Microsoft.
Office365 liegt für Deutsche Nutzer in Irland/Niederlanden. Deine Bedinung mit "zumindest EU" wäre erfüllt. Zumal sich Frankreich mit seinen Datenschutzgesetzen in der letzten Zeit alles andere als gerühmt hat. Da würde ich mir um Daten in Frankreich, die bei einem französischem Unternehmen liegen, deutlich mehr sorgen machen. Microsoft hat ja zuletzt auch bewiesen, dass es der US Regierung parole bieten kann und nicht einknickt. Hinzu kommt der Azure Cloud Kram Ende des Jahres ja auch nach Deutschland mit Telekom als Datentreuhänder. Es wäre zu erwarten, dass die Hosted Exchange Angebote dann ebenfalls irgendwann hier zu lande mit angeboten werden.

Alle beschrieben Erfahrungen und Schlussfolgerungen basieren nach wie vor auf dem Stand von Januar 2016. Ob sich seit dem bei OVH etwas verändert hat, kann ich nicht bewerten. Die Erfahrung oben hat mir allerdings gereicht, um diesem Unternehmen so schnell keinen Hosted/Managed Service mehr anzuvertrauen. Da ein Umbau der Unternehmensphilosophie immer Zeit in Anspruch nimmt (sofern OVH überhaupt dran denkt, daran mal etwas zu verbessern) schau ich mir das vielleicht in 1-2 Jahren noch mal an. So fern sie das Produkt dann überhaupt noch im Portfolio haben.
Mit Zitat antworten

Antwort

Lesezeichen

Stichworte
erahrungsbericht, hosted exchange, ovh


Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
dogado startet Microsoft Hosted Exchange 2013 mit 50 GB Speicherplatz pro Postfach News Hosting & Provider 0 14.10.2013 17:49
Parallels sieht Microsoft Hosted Exchange im Aufwind News Hosting & Provider 0 10.08.2009 14:25
Hosted Microsoft Exchange 2007, auch als whitelabel Produkt! miXus [tm] Biete 0 28.10.2008 14:41
dogado Hosted Exchange ; 30 Tage unverb. testen miXus [tm] Biete 0 08.09.2008 14:14
dogado hosted Exchange 2007 miXus [tm] Biete 0 12.08.2008 13:11





Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.