Server Support Forum


Zurück   Server Support Forum > >


Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten
  #1  
Alt 24.11.2014, 17:46
RWill RWill ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 11.2014
Beiträge: 4
HP ML350 G6 RAID vergrößern

Hallo Zusammen,

ich habe hier einen Server HP ML350 G6 an dem das RAID10 nicht nur zu klein geworden ist sondern wo die 8 HDs (300 GB SAS) so nach und nach aufgeben.
Meine Überlegung zum Erhalt wäre die Platten einzeln gegen 900 GB SAS zu tauschen und jeweils den Rebuild abzuwarten bis zum nächsten Tausch. Wenn das abgeschlossen ist, dann das RAID mit dem HP Manager-Tool vergrößern.
Funktioniert das so oder übersehe ich da was?
Eingebaut ist da ein P410i zzgl. HP Smart Array P410/P411 Battery Backup Unit inkl. 512MB DDR2

mfg
RWill
Mit Zitat antworten

  #2  
Alt 24.11.2014, 21:01
djrick djrick ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 11.2003
Beiträge: 7.472
Hallo,

Vielleicht hilft dir das ja schon mal weiter:
http://h20564.www2.hp.com/hpsc/doc/p...r_na-c04250626

Ich selbst habe es noch nie gemacht.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.11.2014, 09:14
Benutzerbild von danton
danton danton ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 04.2009
Ort: Ennigerloh
Alter: 45
Beiträge: 2.726
Ein ähnliches Vorgehen haben wir auch schon mehrfach genutzt, war allerdings nur ein RAID 1 - erst eine Platte tauschen, Rebuild abwarten, dann die nächste Platte, wieder Rebuild abwarten und anschließend das virtuelle Laufwerk vergrößern. Danach noch die Partitionsgröße anpassen. Bisher keine Probleme mit gehabt.
__________________
Event-List - PHP/MySQL-Veranstaltungskalender für die eigene Homepage
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.11.2014, 09:29
marce marce ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 10.2009
Ort: Dettenhausen
Alter: 44
Beiträge: 1.566
wenn die Platten eh schon zickig sind - ein Rebuild ist eine ordentliche IO-Belastung und gerne stirbt beim Rebuild auch mal 'ne zusätzliche HD was je nach Raidlevel mehr oder weniger problematisch ist.

Evtl. wäre es also sicherer, das System auf dem neuen Raid neu aufzusetzen.

"Ausprobieren" könnte man natürlich auch auf einen Schlag die Hälfte der HDs zu tauschen - rein technisch ist das bei einem Raid10 kein Problem solange man sicher erkennt, welche HDs die Mirrors enthalten. :-)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.11.2014, 17:58
RWill RWill ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 11.2014
Beiträge: 4
Hilfreich

Hallo erstmal und Danke für die Antworten,

ich denke mit meinem Plan und dem ACU sollte das klappen.
Falls noch jemand Erfahrung damit hat, ich bin für jeden Tipp dankbar.

Grüße
RWill
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.11.2014, 09:34
RWill RWill ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 11.2014
Beiträge: 4
Frage RAID-Größe

Nochmal eine Frage: Wenn ich die Platten gegen 900 GB austausche komme ich auf etwas über 3 TB gesamt bei dem RAID10. Der Server 2008 R2 kann aber nur 2 TB für die Boot-Partition.
Kann ich den Rest dann neu partitionieren und nutzen oder liegt das womöglich nachher brach?

mfg
RWill
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.11.2014, 15:41
Benutzerbild von danton
danton danton ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 04.2009
Ort: Ennigerloh
Alter: 45
Beiträge: 2.726
Wenn du mehr als 2TB nutzen willst, muß der Datenträger mit GPT statt MBR partitioniert sein. DU müßtest aber mehrere logische RAID-Laufwerke auf den Platten anlegen können und kannst so die Größe aufteilen, wenn ich das richtig im Kopf habe.
__________________
Event-List - PHP/MySQL-Veranstaltungskalender für die eigene Homepage
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.12.2014, 10:19
RWill RWill ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 11.2014
Beiträge: 4
2 TB Grenze

Hallo Zusammen,

erstmal Danke für die Tipps.
Hier jetzt mein Bericht dazu:
Nachdem ich die 300er HDs gegen 900er getauscht hatte, hat mir das ACU die Gesamtgröße von etwa 3,3 TB zur Erweiterung angeboten. Dies habe ich dann auch so angenommen. Es sind zu der vorherigen 1,1 TB Partition nun eine Stück mit ca. 900 GB und noch eins mit 1,3 TB hinzugekommen. Bei dem Server 2008 kann ich nun die neuen 900 GB ohne Probleme verwalten. Die 1,3 TB lassen sich nicht einbinden. Hat also mit der 2 TB Grenze zu tun.
Nun meine Frage: Gibt's eine Möglichkeit diese 1,3 TB nachträglich für Windows verfügbar zu machen?

Grüße
und guten Rutsch
RWill
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.12.2014, 10:31
Benutzerbild von danton
danton danton ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 04.2009
Ort: Ennigerloh
Alter: 45
Beiträge: 2.726
Das kannst du nur, wenn du die logische Festplatte des RAID-Controllers maximal 2TB groß ist - dann läßt sich die restliche Kapazität für einen weiteren logischen RAID-Verbund nutzen, der in Windows also zusätzliche Festplatte auftaucht. Mit MBR ist bei Windows meines Wissens bei 2TB Schluss und konvertieren in GPT-Datenträger geht nicht so einfach.
__________________
Event-List - PHP/MySQL-Veranstaltungskalender für die eigene Homepage
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ml350, raid, sas, vergrößern, übersehe



Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
HP ProLiant ML350 bootet nicht turbotom Serverhardware 4 12.10.2014 15:09
Partition vergrößern - SATA d3p Dedizierte Server 2 17.02.2014 11:57
Remoteserver Partition vergrößern PHP Progger Linux 9 15.07.2011 13:29
Partiton des /var Verzeichnis vergrößern dMopp Virtuelle Server 1 22.10.2007 09:22
Partition vergrößern piloly Linux 10 02.12.2006 00:59





Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2019 DragonByte Technologies Ltd.