Server Support Forum


Zurück   Server Support Forum > >


Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten
  #16  
Alt 15.02.2017, 12:52
Benutzerbild von DeaD_EyE
DeaD_EyE DeaD_EyE ist gerade online
Registered User
 
Registriert seit: 07.2010
Ort: Hagen
Alter: 34
Beiträge: 1.793
DeaD_EyE eine Nachricht über ICQ schicken
Ich weiß wie du dich fühlst.

Eine schnelle Lösung, die vielleicht funktioniert:
Ich würde der zweiten Domain einen MX-Record anlegen, der auf den A/AAAA-Record von domain-eins.tld zeigt. Wenn dein Mailserver bereits läuft, sollte das funktionieren. Sollte. Bei DNS kann man viel falsch machen. Wenn du bei der zweiten Domain die Einstellungen "verkackst" dürfte nichts passieren. Die erste Domain lässt du so wie sie ist.


Hier mal ein Beispiel wie ich das machen würde:
Das Zertifikat für den Webserver ist auf domain-eins.tld ausgestellt. Ein zweites Zertifikat für den Mailserver ist auf mail.domain-eins.tld ausgestellt (commonName).

Der A-Record zeigt auf Web-/Mailserver. Angenommen dein Mailserver hat die IP 192.168.0.1. IPv6 möchte ich mal vernachlässigen. Wir legen jetzt mail.domain-eins.tld als A-Record für deinen Mailserver an.

Für domain-eins.tld ist dann weiter unten der MX mail.domain-eins.tld eingetragen:

user@domain-eins.tld -> MX-Record: mail.domain-eins.tld -> A/AAAA-Record für mail.domain-eins.tld > IPv(4|6)-Adresse des Mailservers.

domain-eins.tld
Code:
domain-eins.tld.       A      192.168.0.1
mail.domain-eins.tld.  A      192.168.0.1
domain-eins.tld.       MX     mail.domain-eins.tld.
Die domain-zwei.tld wird etwas einfacher. Dort wird lediglich ein MX-Record angelegt, der auf den A/AAAA-Record des Mailservers zeigt. Also in diesem Beispiel mail.domain-eins.de.

domain-zwei.tld
Code:
domain-zwei.tld.       A      192.168.10.1
domain-zwei.tld.       MX     mail.domain-eins.tld.
Sollte der Mailserver mal eine andere IP bekommen, weil du diesen z.B. getrennt hosten möchtest, musst du nur den A/AAAA-Record für mail.domain-eins.tld ändern.

Wenn der MX-Eintrag lediglich auf die Domain zeigt, ist es z.B. nicht möglich den Mailserver auf einem anderen Host in Betrieb zu nehmen.

Also du schränkst dich mit der Konfiguration selbst ein. Hier mal ein paar MX-Einträge zu anderen Domains mit einem Mailserver auf einem anderen Host als der Webserver:

Code:
Domain: heise.de -> 193.99.144.80, MX: relay.heise.de -> MX-IP: 193.99.145.50
Domain: golem.de -> 109.68.230.138, MX: kms.syseleven.de -> MX-IP: 176.74.58.26
Domain: gmx.de -> 82.165.229.87, MX: mx00.emig.gmx.net -> MX-IP: 212.227.15.9
Domain: hetzner.de -> 213.133.107.227, MX: mail.hetzner.company -> MX-IP: 213.133.106.242
Domain: ovh.net -> 213.186.33.6, MX: mx2.ovh.net -> MX-IP: 137.74.125.139
Domain: strato.de -> 192.67.198.33, MX: post12.in.strato.de -> MX-IP: 192.166.201.40
Serversupportforum hostet z.B. den Mailserver auf der gleichen IP wie den Webserver, hat aber den MX-Record mail.serversupportforum.de.
Der A-Record löst die gleiche IP auf, wie der A-Record von serversupportforum.de.

Am besten versteht man das, in dem man sich mal mit nslookup ein paar Domains selbst ansieht und die Schritte, die ein Mailserver bei der Namensauflösung macht, manuell nachvollzieht.

Code:
nslookup -query=MX heise.de:
Server:		192.168.178.1
Address:	192.168.178.1#53

Non-authoritative answer:
heise.de	mail exchanger = 10 relay.heise.de.
MX = relay.heise.de

Code:
nslookup -query=A relay.heise.de.
Server:		192.168.178.1
Address:	192.168.178.1#53

Non-authoritative answer:
Name:	relay.heise.de
Address: 193.99.145.50
IP des Mailservers: 193.99.145.50
commonName = CN = relay.heise.de

Zertifikat
Code:
!openssl s_client -connect relay.heise.de:25 -starttls smtp
CONNECTED(00000003)
depth=2 O = Digital Signature Trust Co., CN = DST Root CA X3
verify return:1
depth=1 C = US, O = Let's Encrypt, CN = Let's Encrypt Authority X3
verify return:1
depth=0 CN = relay.heise.de
verify return:1
---
Certificate chain
 0 s:/CN=relay.heise.de
   i:/C=US/O=Let's Encrypt/CN=Let's Encrypt Authority X3
 1 s:/C=US/O=Let's Encrypt/CN=Let's Encrypt Authority X3
   i:/O=Digital Signature Trust Co./CN=DST Root CA X3
---
Server certificate
-----BEGIN CERTIFICATE-----
=ENTFERNT=
-----END CERTIFICATE-----
subject=/CN=relay.heise.de
issuer=/C=US/O=Let's Encrypt/CN=Let's Encrypt Authority X3
---
No client certificate CA names sent
Peer signing digest: SHA512
Server Temp Key: ECDH, P-256, 256 bits
---
SSL handshake has read 3170 bytes and written 466 bytes
---
New, TLSv1/SSLv3, Cipher is ECDHE-RSA-AES256-GCM-SHA384
Server public key is 2048 bit
Secure Renegotiation IS supported
Compression: NONE
Expansion: NONE
No ALPN negotiated
SSL-Session:
    Protocol  : TLSv1.2
    Cipher    : ECDHE-RSA-AES256-GCM-SHA384
    Session-ID: BBCBBE9F212E03927A4A2AFC66FEE2B3C0FAC7D2A6273338608676B4493D73FD
    Session-ID-ctx: 
    Master-Key: AD87C11C1B5C783BB1DC6C11EE2E4A0517324D7871D1E3AB026FAD0006E7898D600A0CF703E56BE4B8F0F6B6A70FBB22
    Key-Arg   : None
    PSK identity: None
    PSK identity hint: None
    SRP username: None
    Start Time: 1487157866
    Timeout   : 300 (sec)
    Verify return code: 0 (ok)
---
250 HELP
quit
221 relay.heise.de closing connection
closed
Wie man erkennen kann, stimmt der CN (commonName) mit dem MX-Eintrag überein. Stimmt er nicht überein, beendet die Gegenstelle hoffentlich die Verbindung. Es wird auch geprüft ob das Zertifikat gültig ist, ob es durch einen bekannten CA ausgestellt worden ist und ob es innerhalb des gültigen Zeitraums ist. (Stell die Uhr mal um 2 Jahre zurück und schau dann mal welche Internetseiten noch funktionieren)

Schau dir ein paar gute Tutorials über SSL + Postfix + DNS an. Dort wirst du überall das gleiche Muster sehen. Das ist wichtig, dass du das verstehst.

Du musst auch acht geben, dass deine Zertifikate erneuert werden. Bei Let's Encrypt sind die nur für 3 Monate gültig und können nur für eine Domain ausgestellt werden.
__________________
>>> join('white', 'red', 'yellow', 'black')
'freedom'

Geändert von DeaD_EyE (15.02.2017 um 12:59 Uhr)
Mit Zitat antworten

  #17  
Alt 15.02.2017, 15:27
Benutzerbild von nexus
nexus nexus ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 06.2011
Beiträge: 1.433
Zitat:
Zitat von DeaD_EyE Beitrag anzeigen
Bei Let's Encrypt sind die nur für 3 Monate gültig und können nur für eine Domain ausgestellt werden.
Ich bin jetzt grad zu faul zum Nachschauen...Aber wenn ich mich recht erinnere, dann kann man bei LE-Certs bis zu 10 (Sub-)Domains angeben.
__________________
Ist ein Server das Richtige für mich? -> Entscheidungshilfe und Erste Schritte
Lesenswert für alle Mailserver-Admins -> Best Practice für stressfreie Mailserver
Server- und Hostinganbieter, die ich empfehlen kann -> PHP-Friends, IP-Projects, Keyweb, Netcup
Hier gibt es alle Infos zu Schulferien (Insider wissen, was ich meine ) -> schulferien.org
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 15.02.2017, 18:23
Benutzerbild von DeaD_EyE
DeaD_EyE DeaD_EyE ist gerade online
Registered User
 
Registriert seit: 07.2010
Ort: Hagen
Alter: 34
Beiträge: 1.793
DeaD_EyE eine Nachricht über ICQ schicken
https://community.letsencrypt.org/t/...ubdomain/16588

Scheint etwas komplizierter zu sein. Man kann Zertifikate für eine Domain anlegen oder viele Domains zusammenfassen (keine Ahnung wie). Dazu kommt noch, dass die ein Rate Limit haben: https://community.letsencrypt.org/t/...s-encrypt/6769
__________________
>>> join('white', 'red', 'yellow', 'black')
'freedom'
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 15.02.2017, 18:45
Benutzerbild von nexus
nexus nexus ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 06.2011
Beiträge: 1.433
Zitat:
Zitat von DeaD_EyE Beitrag anzeigen
Scheint etwas komplizierter zu sein. Man kann Zertifikate für eine Domain anlegen oder viele Domains zusammenfassen (keine Ahnung wie). Dazu kommt noch, dass die ein Rate Limit haben
Ich bin mit LE im Moment auch nur theoretisch vertraut, da ich überall noch gültige Certs habe und mir der Wechsel auf LE noch bevorsteht, aber wenn man sich die Rate-Limits anschaut, ist das sehr großzügig bemessen:

Zitat:
Zitat von letsencrypt.org
The main limit is Certificates per Registered Domain (20 per week). A registered domain is, generally speaking, the part of the domain you purchased from your domain name registrar.

...

If you have a lot of subdomains, you may want to combine them into a single certificate, up to a limit of 100 Names per Certificate. Combined with the above limit, that means you can issue certificates containing up to 2,000 unique subdomains per week.
20 Domains bzw. max. 2000 Sub-Domains pro Woche möchte man erstmal schaffen...
__________________
Ist ein Server das Richtige für mich? -> Entscheidungshilfe und Erste Schritte
Lesenswert für alle Mailserver-Admins -> Best Practice für stressfreie Mailserver
Server- und Hostinganbieter, die ich empfehlen kann -> PHP-Friends, IP-Projects, Keyweb, Netcup
Hier gibt es alle Infos zu Schulferien (Insider wissen, was ich meine ) -> schulferien.org
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 15.02.2017, 21:32
knollsen knollsen ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2016
Beiträge: 38
Oh Leute ich dachte schon hier läuft nix mehr!
Das ist ja der Wahnsinn! Das hätte ich nicht erwartet - dieser Beitrag sollte mal ganz oben stehen bleiben!
Auch wenn mir zur Zeit der Kopf raucht und ich eigentlich ins Bett gehöre,
kann ichs nicht lassen den Server fertig zu bekommen.
Zertifikat habe ich gestern schon auf mydomain.tdl registriert (@DeaD_EyE) das war auch mein Gedanke. Die ersten Positionen waren mir logisch und nach 500 Seiten hier im Forum, (auch wenn einiges nicht stimmte) auch für mein Verständnis nachvollziehbar! Das andere muß ich noch 2 x lesen. Ich lerne ehr wenn ich das selber mache und testen kann. Doch nirgendswo wird ein das mal erklärt, wo man diese Einstellungen trifft (Bild, TeamViewer etc.). Bei den Stratoleuten und Hilfe/Bilder/ sind teilweise so alte Sachen noch drin, das das gar nicht funktionieren kann.
Ich habe gestern einige Test mal mit Mails gemacht und mir den Header angeschaut und dies auch über z.Bsp MxToolbox geprüft. vielleicht 100 verschiedene Einstellungen gemacht, das was ich halt herausfand das FQND DNS-Reverse und der Hostname in Plesk gleich sein sollten, aber niemals auf Domain sondern als Sub (hase.mydomain.tld /de,com was weis ich)
Den ARecord / MX einzustellen bei Strato - grauenvoll. Dann jedesmal warten und man weis es nicht ob's nun funktioniert. - TAGE RUM - KOPFWEH - NERVEN am ENDE
Das kann man doch bestimmt jetzt alles in Plesk17 im DNS-Template einstellen?
Auf jeden Fall habe ich das nächste Problem:
Zertifikat geht nicht was Strato oder Trust mir zur Verfügung stellt. - ging mit Hotline der ganze Tag drauf. Ob mit openSSL oder in Plesk der key + crs erstellt. (alles IO auch online geprüft), Das Zeug kommt zurück und nix steht mehr drin. (land, Adresse, Untern...) - das kann nicht gehen.
BIN KO - kurz davor, um den neuen vServer wieder zu kündigen und für meine Kunden Hostingpakete zu bestellen. Aber Dumm will ich aber auch nicht sterben!
Vielen Dank! Spitze IHR
__________________
Ubuntu 16.04.2 LTS • Plesk Onyx Version 17.0.17
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 15.02.2017, 21:50
Benutzerbild von nexus
nexus nexus ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 06.2011
Beiträge: 1.433
Jetzt nicht übelnehmen oder irgendwie falsch verstehen...Aber bei deinem aktuellen Kenntnisstand ist dieser Ansatz:

Zitat:
Zitat von knollsen Beitrag anzeigen
BIN KO - kurz davor, um den neuen vServer wieder zu kündigen und für meine Kunden Hostingpakete zu bestellen.
eine echte Überlegung wert.
Wenn ich lese, daß du Kunden hast und das in Relation dazu setze, daß dir zumindest in einigen wichtigen Dingen noch das nötige Basiswissen fehlt, dann bekomme ich Bauchschmerzen.

Ich finde es ja gut, daß du was dazulernen willst, aber wenn du es richtig machen willst, dann genau andersrum.
Zuerst in einer lokalen Testumgebung am heimischen PC üben, üben, üben...und das wichtigste Basiswissen bezüglich Serveradministration aufbauen. Wenn du dann fit genug bist, kannst du auch ohne größere Schwierigkeiten Kunden bedienen. Es gibt übrigens bei vielen Hostinganbietern auch spezielle Reseller-Webspace Produkte, wo du deinen Kunden Webspaces (unter eigenem Namen) anbieten kannst und dich eben nicht noch um die ganzen administrativen Dinge kümmern mußt. So würde mehr Zeit für dein Kerngeschäft zur Verfügung stehen und du hättest auch noch reichlich Zeit, um dein Wissen zu vertiefen.
__________________
Ist ein Server das Richtige für mich? -> Entscheidungshilfe und Erste Schritte
Lesenswert für alle Mailserver-Admins -> Best Practice für stressfreie Mailserver
Server- und Hostinganbieter, die ich empfehlen kann -> PHP-Friends, IP-Projects, Keyweb, Netcup
Hier gibt es alle Infos zu Schulferien (Insider wissen, was ich meine ) -> schulferien.org
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16.02.2017, 09:42
Benutzerbild von DeaD_EyE
DeaD_EyE DeaD_EyE ist gerade online
Registered User
 
Registriert seit: 07.2010
Ort: Hagen
Alter: 34
Beiträge: 1.793
DeaD_EyE eine Nachricht über ICQ schicken
Zitat:
Zitat von nexus Beitrag anzeigen
Es gibt übrigens bei vielen Hostinganbietern auch spezielle Reseller-Webspace Produkte, wo du deinen Kunden Webspaces (unter eigenem Namen) anbieten kannst und dich eben nicht noch um die ganzen administrativen Dinge kümmern mußt. So würde mehr Zeit für dein Kerngeschäft zur Verfügung stehen und du hättest auch noch reichlich Zeit, um dein Wissen zu vertiefen.
Ja, dem kann ich nur zustimmen. Ich wollte z.B. nie etwas mit DNS, Webserver und E-Mail zu tun haben, bin aber durch eine Notlage mit Arbeit überhäuft worden. Es ist nicht so, dass ich es unbedingt machen wollte, da ich ja den Arbeitsaufwand bereits kannte.

Ich nutze kein Web-Interface und stelle alles selbst ein. Da ich keine Kunden habe, brauche ich auch kein Webinterface. Das einzige was ich extern nutze, sind Nameserver.
__________________
>>> join('white', 'red', 'yellow', 'black')
'freedom'
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 16.02.2017, 12:28
Benutzerbild von danton
danton danton ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 04.2009
Ort: Ennigerloh
Alter: 44
Beiträge: 2.396
Zitat:
Zitat von knollsen Beitrag anzeigen
Das kann man doch bestimmt jetzt alles in Plesk17 im DNS-Template einstellen?
Die Einstellungen im Plesk-Template helfen dir nicht, solange du nicht selber den DNS-Server betreibst. Solange die Domain auf den DNS-Servern deines Domain-Anbieters läuft (sei es nun dein Hoster Strato oder ein reiner Domain-Anbieter wie z.B. INWX, United Domains usw.), werden die DNS-Einträge bei diesem in dessen Kundenmenü vorgenommen - das war bei den Server-Pakete von Strato nur eingeschränkt machbar (war, weil ich aus diesem Grund mittlerweile alle Domains bei INWX liegen habe und die aktuelle Situation bei Strato daher nicht kenne).

Zitat:
Das Zeug kommt zurück und nix steht mehr drin. (land, Adresse, Untern...) - das kann nicht gehen.
Das kommt drauf an, was nicht mehr drin steht. Die Domain dürfte schon im CN drin stehen, ggfl. weitere Domains in SubjectAltName. Und das reicht dem Browser auch. Allerdings gilt ein Zertifikat nicht automatisch auch für Subdomains, das muß schon expliziet so im Zertifikat drin stehen - sonst sonst meckert der Browser natürlich.
Wahrscheinlich handelt es sich um ein Domain-validiertes Zertifikat, da werden alle anderen Angaben entfernt, da sie nicht geprüft wurden. Domain-validierte Zertifikate gibt es z.B. kostenlos vom Lets Encrypt-Projekt unabhängig vom Provider.
__________________
Event-List - PHP/MySQL-Veranstaltungskalender für die eigene Homepage
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 16.02.2017, 13:42
Benutzerbild von DeaD_EyE
DeaD_EyE DeaD_EyE ist gerade online
Registered User
 
Registriert seit: 07.2010
Ort: Hagen
Alter: 34
Beiträge: 1.793
DeaD_EyE eine Nachricht über ICQ schicken
Code:
nslookup -query=NS deine-domain.tld
Das zeigt dir die Nameserver an, die für deine Domain zuständig sind. Wenn das nicht die IPs deines Servers sind, werden die Anfragen natürlich auch nicht an deinen Bind9-Daemon weiter geleitet.

Standardmäßig wird der Nameserver von Strato verwendet werden. Du wirst deine DNS-Zone im Strato-Kunden-Webinterface vornehmen müssen. Es ist noch anzumerken, dass ein Update der Einträge dauern kann. D.h. sie werden auch nicht sofort aktiv.

Wie das bei Strato geht, steht ja hier: https://www.strato.de/faq/article/53...verwalten.html
__________________
>>> join('white', 'red', 'yellow', 'black')
'freedom'
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 16.02.2017, 18:56
knollsen knollsen ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2016
Beiträge: 38
Danke Euch erst einmal.
Das mit dem A/AAAA MX habe ich jetzt so hinbekommen!
Ich hatte immer das gleiche beim Guru eingestell und nie die Geduld gehabt zu warten. Jetzt hatte ich mal ne Stunde gewartet und es sieht erst einmal so wie in der Post 16 von @DeaD_EyE aus. Ich hatte einfach keine Gedult und da kann man verrückt werden.
das Strato-Rapid-Zertifikat habe ich jetzt auf die ip-Adresse gelegt, da dies als nicht vertrauenswürdig eingestuft wird. Echt! ich habe das überall mal online prüfen lassen. (kann doch nicht war sein) auf mydomain.tld habe ich dann das Let'Encrypt. Jetzt passt das erst einmal!
Muß ich da jetzt noch ein zweites Zertifikat auf den Mailserver legen?
Unter Tools > SSL/TLS-Zertifikate habe ich zum Schutz von Mails das Let'Encrypt nämlich auch gelegt.

Bekomme bei !openssl s_client -connect mail.mydomain.tld:25 -starttls smtp unknown Option s_client raus
__________________
Ubuntu 16.04.2 LTS • Plesk Onyx Version 17.0.17
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 16.02.2017, 21:50
knollsen knollsen ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2016
Beiträge: 38
Rapid Zertifikat von Strato funzt jetzt, durch einen blöden Zufall hatte ich immer den sekundären Intermediate Schlüssel vor den primären und das CA-Root gesetzt. Jetzt siehts fein aus!
Let'Encrypt habe ich, bis auf Zertifikat zum Schutz von E-Mails, jetzt vollkommen von der Domain entfernt und alles läuft auf die IP.
So jetzt geht's an Mail!
bei de.ssl-tools.net getestet
Zitat:
364 Tagen verbleibend 4096 bit sha256WithRSAEncryption
 Hostname Mismatch
das sieht noch nicht gut aus!
und DANE fehlt
Vorschläge?
__________________
Ubuntu 16.04.2 LTS • Plesk Onyx Version 17.0.17

Geändert von knollsen (16.02.2017 um 21:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 17.02.2017, 16:54
knollsen knollsen ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2016
Beiträge: 38
Frage1
Wenn ich jetzt mein E-Mail konto konfiguriere aktzeptiert TLS nur die mydomain.tld und nicht pop.mydomain.tld / smtp.mydomain.tld.
Ich glaube da muß ich irgendwo noch was einstellen in ner conf - aber wo?
oder ist das überflüssig geworden?

Frage2 - Verständnis
Wenn ich bei kundendomain.tld den MX nun auf mail.mydomain.tld richtig gesetzt habe, und postfix gibt bei der mailconfiguration vom Kunden die Posteingangsserver/Ausgang: kundendomain.tld die er natürlich eingibt. Läuft das nun über den Mailserver mail.kundendomain.tld oder über mein zertifizierten mail.mydomain.tld ??? Theoretisch sollte er!?
__________________
Ubuntu 16.04.2 LTS • Plesk Onyx Version 17.0.17
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 22.03.2017, 10:48
knollsen knollsen ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2016
Beiträge: 38
Also ich hatte obrige Einstellungen und andere Einstellungen probiert und über gewisse Online-Tools gecheckt. Mein Fehler war, das ich das Dauer Zertifikat auf die Domain bestellt hatte und nicht auf Subdomaine wie mail.domain.tld oder ...
Also habe ich den MX jetzt auch auf die Domain laufen und beim Kunden den MX auf die eingestellt. Kein Tool meckert jetzt rum! Man kann das auch anders machen- indem man den Posteingangs und Ausgangsserver beim Kunden nicht auf seine eigene Domain stellt wie Plesk das ihm vorschlägt, sondern gleich auf die Hauptdomain vom Server. dann geht alles Sauber mit SSH usw.
Hoffentlich habe ich nicht wieder Müll geschrieben und keiner vetsteht mich
__________________
Ubuntu 16.04.2 LTS • Plesk Onyx Version 17.0.17
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Postfix 554 5.7.1 firemaster1985 Mail 7 17.08.2009 14:38
Mailserver: SSL Zertifikat für Domain installieren Stylewriter Security 3 23.05.2009 15:14
Ausgehende Mailserver Domain? Brainjourney Plesk 6 14.05.2009 22:30
Mailserver nutzen ohne Domain heinetz Plesk 1 14.02.2008 14:20





Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.