Einzelnen Beitrag anzeigen
 
Alt 28.04.2017, 10:03
transp0rter transp0rter ist offline
> /dev/null
 
Registriert seit: 05.2009
Ort: Deutschland
Beiträge: 19
Natürlich kann man. Man kann auch mit einem Pfannkuchen die Treppe wischen – ganz ohne Lappen und andere Mittelchen.

Die Frage ist immer ob es Sinn macht. Warden nimmt einem eine ganze Menge Aufwand ab und vereinfacht die Konfiguration und das Monitoring von SA und ClamAV enorm. Natürlich könnte man sich von Hand durch die Konfigurationen wühlen etc. aber das kostet deutlich mehr Zeit und ist deutlich benutzerunfreundlicher als eine perfekte Integration ins Plesk System mit umfangreicher und verständlicher Dokumentation.

Wenn man sich mal ausrechnet wie viel Stunden man mit der manuellen Konfig, Einarbeitung und Sichtung jeder Doku beschäftigt ist, so komme ich mit 12$ pro Monat nicht weit. Dafür kann ich nichtmal eine viertel Stunde arbeiten.

Wenn man Webhosting anbietet und man die 12$ monatlich bei 10 Accounts nicht refinanziert bekommt, rentiert sich das ganze Vorhaben irgendwo nicht würde ich mal sagen. Wer also viele Domains betreibt wird im Umkehrschluss auch viel damit verdienen, sodass alles irgendwo im Verhältnis steht. Schließlich ist die effektive Eindämmung von Spam wiederum auch ein Service der sich als Mehrwert verkaufen lässt.
__________________
Schöne Grüße aus NRW!
Mit Zitat antworten