Server Support Forum
Anzeige:


Zurück   Server Support Forum > >


Antwort
 
Themen-Optionen Thema bewerten
  #1  
Alt 13.11.2008, 13:32
Raven6299 Raven6299 ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 841
Raid 1 inkonsistent

Hallo,

habe ein Problem mit Raid 1. Habe FSC Raid Manager installiert (OS XP Pro) und dort einen Konsistenzcheck gestartet. Ergebniss: Mehrere angeblich korrigierbare Fehler. Nur wie behebe ich diese Fehler? Wenn ich mit der rechten Maustaste auf das logische Laufwerk klicke ist die Option "rebuild" nicht auswählbar.... Wie kann ich vorgehen? (Ist übrigens ein SATA Raid mit LSI Controller). Das Gerät sollt nach möglichkeit nicht heruntergefahren werden, da ein Rebuild vom Controllerbios aus eine Ausfall bedeutet und keiner arbeiten kann.....

Geändert von Raven6299 (13.11.2008 um 13:34 Uhr)
Mit Zitat antworten

  #2  
Alt 13.11.2008, 14:09
_Padi _Padi ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 07.2008
Ort: Münster
Alter: 29
Beiträge: 1.044
_Padi eine Nachricht über ICQ schicken
Hallo,

a) falsches Forum
b) Was für Fehler denn?

Worauf ich hinaus möchte ist, das es durchaus auch sein kann das eine Festplatte den Geist aufgegeben hat. Dann ist ein rebuild so oder so nicht mehr möglich. Um das aber klar sagen zu können sind die Fehlermeldungen wichtig.

Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 13.11.2008, 14:50
Benutzerbild von Armadillo
Armadillo Armadillo ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 08.2008
Ort: München
Beiträge: 2.710
Hattest du nicht bereits im Windows Dedicated Forum schon einen Beitrag für genau diese Problem reingestellt?!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 13.11.2008, 14:56
Raven6299 Raven6299 ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 841
Stimmt, war ein versehen. Könnte ein freundlich Moderator / Admin, den Beitrag bitte nach "Serverhardware" verschieben?

Also Server View Raid Manager meldet nach dem Konsistenzcheck:

Code:
Adapter LSI ICH6R (0): Consistency check finished with 451 correctable errors on logical drive (0)
beim Booten wird das Raid als "online" bezeichnet. Im Controllerbios dauert der Konsistenzcheck nicht mal eine Sekunde. Es erscheint sofort die "inconsistent" Meldung.

Beim ersten Durchgang vorgestern waren es 452 Fehler.

Wenn ich die beiden physikalischen Platten anklicke erscheint der Status "Funktionsfähig"

Was kann denn das sein?

@Armadillo

ja, nur eigentlich wollte ich den Beitrag erneut im Hardwareforum stellen, da er da meiner Ansicht nach besser passt. Ist ja sogesehen ein Hardwareproblem. Nur jetzt bin ich versehentlich im "Smalltalk" gelandet. Deshalb wäre ein verschieben wirklich super. Den Beitrag im Windowsforum habe ich entfernt.

Geändert von Raven6299 (13.11.2008 um 15:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 13.11.2008, 20:58
Benutzerbild von LinuxAdmin
LinuxAdmin LinuxAdmin ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 07.2007
Ort: Basel
Beiträge: 3.606
Blog-Einträge: 1
verschoben
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.11.2008, 06:27
Raven6299 Raven6299 ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 841
Danke fürs verschieben.

So jetzt habe ich den Mylex global Array Manager installiert.

Ebenfalls konsistenzcheck gemacht und auch hier wird gemeldet, dass das Raid 1 inkonsistent ist.

Rebuildoption ist auch hier nicht verfügbar bzw. grau hinterlegt.....
In den Eigenschaften der Physikalischen Laufwerke meldet der GAM, dass das Laufwerk an Port 1 2 Fehler aufweist. Fehler Details kann er mir nicht anzeigen.

Wie kann ich denn die einzelnen Laufwerke detailiert prüfen? Ich bekomme ja nur die Daten die der Controller liefert. Anderen Zufriff auf die einzelnen Laufwerke habe ich beim Hardwareraid nicht......

Was aber komisch ist: Wenn ich die Symbole der Laufwerke bzw. des logischen Laufwerks mithilfe der Legende in der Hilfedatei richtig deuten kann, scheint alles in Ordnung zu sein.... Alles grün, nirgends ein Kreuz oder sonstige Fehlersymbole..... Das logische Laufwerk verhält sich im Betrieb ganz normal, ohne Fehler. Daten sind alle da und die Sicherung läuft ohne Fehler durch. Aber das muss nichts heißen, deshalb kann auch ne Platte defekt sein. Raid 1 soll ja genau so arbeiten. Wenn ne Platte fliegt mit der anderen weiterarbeiten und die Daten online halten.....

Geändert von Raven6299 (18.11.2008 um 07:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 18.11.2008, 09:34
Benutzerbild von Megabit-Space
Megabit-Space Megabit-Space ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 57
Moin,
so ganz verstehen ich nicht wo jetzt das Problem liegt.

Einmal schreibst du
Zitat:
Das Gerät sollt nach möglichkeit nicht heruntergefahren werden, da ein Rebuild vom Controllerbios aus eine Ausfall bedeutet und keiner arbeiten kann
und dann wieder
Zitat:
beim Booten wird das Raid als "online" bezeichnet.
Also wurde das Gerät bereits runtergefahren

Was liegt dann noch ferner als endlich mal Windows windows sein zu lassen und ein paar Blicke in das C-Bios zu werfen. Dort wirst du zu 99% auch fündig welcher deiner Platten augestiegen ist.
Ansonsten wirst du hier nur Rate mal mit Rosenthal erreichen.

Gruss
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.11.2008, 13:31
Raven6299 Raven6299 ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 841
Der Server wurde mittags kurz neugestartet (zwangsweise) und da ist die Meldung aufgefallen. Aber es ist sehr wahrscheinlich dass ne Platte kaputt ist, oder? Dann werde ich mal im Controllerbios nachsehen müsssen..... Dachte der GAM könnte das auch....

Hintergrund ist der: Wir haben einen Vor Ort Service für die Hardware von FSC. Ich möchte jetzt zweifelsfrei feststellen, dass die Platte defekt ist. Nicht dass ich alle Pferde scheu mache und es dann heiß, dass nur ein Softwareproblem in Verbindung mit dem GAM ist und die Platten arbeiten. Aber ich war bisher der Meinung, dass der global Array Manager die entsprechenden Daten vom Controller auslesen kann. Sonst brauch ich ja dieses Tool idr. nicht wirklich. Ausser ich will im laufenden Betrieb ein Raid erstellen.... Ich dachte es hätte eine Überwachende funktion.

Geändert von Raven6299 (18.11.2008 um 13:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.11.2008, 13:50
Benutzerbild von Megabit-Space
Megabit-Space Megabit-Space ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 57
Sofern die Maschine über einen Hardware-Raidcontroller verfügt -worauf ich bei deinen Ausführungen schliesse- würde ich als erste Adresse das Raidbios nehmen. Wie gesagt..oftmals erhält man da konkrete Hinweise.
Wenn das wirklich so eine wichtige Maschine ist wäre vielleicht zu überlegen das Rebuild manuell Nachts anzustossen. Sollte es immer noch zu fehlern kommen bzw. du siehst nicht sofort auf Anhieb im Raidbios welche Platte ausgestiegen ist dann kannst du eine neue Platte reinschieben. Der Controller sollte dann das Rebuild im laufenden Betrieb ohne Performanceeinbrüche machen. Sofern der Controller dies kann und nicht nur ein Lightdinges ist.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.11.2008, 14:26
Raven6299 Raven6299 ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 841
Ein Rebuildversuch nachts im Bios wäre eine Option, wobei nachts eigentlich die Bandsicherung läuft welche mir eigentlich noch wichtiger ist. Werde das aber mal testen bzw. mal einen Blick ins Controllerbios werfen Ja es ist in der Tat ein Hardwareraid. Danke nochmal, werde das testen und mich bei Problemen nochmal melden.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 19.11.2008, 08:38
Benutzerbild von Megabit-Space
Megabit-Space Megabit-Space ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 57
Jau dann probier das mal.

PS: Eine Band- bzw. externe DaSi hat nie eine Prio die über dem Produktivsystem steht. Die schönste Sicherung taugt nix wenn totaler Mist gesichert wird.
__________________
Megabit-Space.de - Housing for Server & Racks | 76829 Landau/Pfalz
Mail: Kontakt aufnehmen | Web: Seite aufrufen | Impressum: ansehen
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.11.2008, 09:31
Raven6299 Raven6299 ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 841
Na ich hoffe doch, dass das logische Laufwerk zumindest fehlerfreie Daten enthält, selbst wenn eine Platte spinnt sonst muss ich für statische Daten auch noch Prüfsummen anlegen....

Also lt. Bios sind beide Platten okay. Rebuild wäre über Bios möglich (habe ich aber noch nicht gemacht). Mir ist eine andere Option aufgefallen. Es gibt die Einstellung, was der Controller bei inkonsistenz machen soll. Bisher war eingestellt dass er Fehler nur melden soll. Dann gibts noch das MDC (make Data Konsistent). Das habe ich jetzt mal eingestellt, aber noch nicht durfgeführt. Ich hätte jetzt gerne gewusst, was dabei genau geschieht, bzw. woher er weiß welche Daten denn korrekt sind. Schließlich hat er von den orginaldaten ja keine Prüfsummen, bzw. weiß eigentlich überhaupt nicht welche Daten von welcher Platte denn die fehlerfreien sind.
Die MDC kann ich über Serverview Raid anstoßen. Nur wird gewarnt, dass eben evtl. Daten modifiziert werden können.....
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.11.2008, 10:01
Whistler Whistler ist offline
Support Guru
 
Registriert seit: 10.2008
Beiträge: 2.581
Zitat:
Zitat von Raven6299 Beitrag anzeigen
Ja es ist in der Tat ein Hardwareraid.
Weiter oben schreibst Du aber "Adapter LSI ICH6R" - also doch Software.

Zitat:
Zitat von Raven6299 Beitrag anzeigen
In den Eigenschaften der Physikalischen Laufwerke meldet der GAM, dass das Laufwerk an Port 1 2 Fehler aufweist.
Dann würde ich das dort angeschlossene Laufwerk tauschen.

Falls Du so schnell keines verfügbar hast, ist es vielleicht einen Versuch wert, es aus dem RAID zu entfernen und wieder neu einzubinden - dabei wird das RAID dann neu aufgebaut.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.11.2008, 10:19
Raven6299 Raven6299 ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 01.2006
Beiträge: 841
Hy,

nö ist ein Hardwarerraid. (sonst würde ich ja nicht sins Controllerbios kommen ) Die Bezeichnung oben kommt von der Software. Der Controller ist ein LSI Logic® Onboard S-ATA RAID

Das Laufwerk an Port 1 tauschen wäre ne Lösung nur es ist die Frage ob das Laufwerk überhaupt kaputt ist. Was mich irritiert sind die angeblich korrigierbaren Fehler. Ich mein es muss ja für ne inkonsistenz nicht immer ne Platte kaputt sein. Im Controllerbios selbst finde ich keine Hinweise auf eine nicht funktionierende Platte. Und was mich auch noch interessiert ist, was genau beim "MCD" passiert.

Geändert von Raven6299 (19.11.2008 um 10:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.11.2008, 12:42
Benutzerbild von Megabit-Space
Megabit-Space Megabit-Space ist offline
Registered User
 
Registriert seit: 11.2008
Beiträge: 57
Hallo,
ich kann jetzt nur für die von uns eingesetzten HWR Controller sprechen. Bei einem rebuild wird Sektor für Sektor auf die Platte neu übertragen. Das kann je nach Plattengröße einige Zeit (Stunden) dauern. Außerdem kommt es drauf an was der HWR so hergibt.
Da es ja HWR ist solltest du wie gesagt keine Einsprüche der Systemperformance haben, das macht einen HWR ja grade so genial

Gruss
__________________
Megabit-Space.de - Housing for Server & Racks | 76829 Landau/Pfalz
Mail: Kontakt aufnehmen | Web: Seite aufrufen | Impressum: ansehen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Themen-Optionen
Thema bewerten
Thema bewerten:

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Beratung in RAID Servers Aragorn Serverhardware 11 02.06.2008 13:06
VMWARE Server System mit Raid 1 oder 10 und Stripe Size unter Windows Server 2008 IT-Biene Serverhardware 6 31.05.2008 10:50
Ubuntu Server 7.1 auf Hardware Raid 10 installieren? monotek Linux 3 14.10.2007 23:12
Systemtest und RAID Devilo Serverhardware 9 09.11.2006 20:15
SATA raid win x64 BasCom Windows 4 26.09.2006 19:18





Powered by vBulletin® Version 3.8.8 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, vBulletin Solutions, Inc.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2014 DragonByte Technologies Ltd.